zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560

Unterstützung für Patienten

In Kooperation mit anderen Kliniken und Abteilungen der Medizinischen Universitätsklinik können unsere Patienten nicht nur eine medizinische Versorgung, sondern auch verschiedene Betreuungsangebote und Services in Anspruch nehmen.
Unsere Abteilung unterstützt zudem aktiv Selbsthilfegruppen für Leukämie- und Lymphompatienten.

 

Sozialrechtliche Beratung und Betreuung

Akute und schwere chronische Erkrankungen sowie die daraus folgenden Behandlungen haben oft weitreichende Auswirkungen auf das bisherige Leben der Patienten und ihrer Angehörigen.
Bei Fragen, die das private und berufliche Leben betreffen, ergänzen die Mitarbeiterinnen der klinischen Sozialarbeit mit Ihrem psychosozialen Beratungsangebot die medizinische Versorgung und bieten sozialrechtliche Informationen, persönliche Gespräche und Hilfen an.

Angelika Bergner, Diplom-Sozialpädagogin (FH), Tel. 06221 – 56 4760
Gabriele Daiß, Diplom-Sozialarbeiterin (FH), Tel. 06221 – 56 8704

Silke Sontowski, Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialarbeiterin (FH), Tel. 06221 - 56 6939

 

Weitere Informationen zum Kliniksozialdienst finden Sie Opens internal link in new windowhier.
 

Psychoonkologische Betreuung


Dipl.-Psych. Dagmar Tönnessen
Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin
Tel.: 06221-56 4106
E-Mail: Opens window for sending emailDagmar.Toennessen@med.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen zur Psychologischen Betreuung finden Sie Opens internal link in new windowhier.

Geistliche Betreuung

Pfarrer und Priester der katholischen und der evangelischen Klinikgemeinde bieten eine
Opens external link in new windowgeistliche Betreuung unserer Patienten an.
 

"Lila Damen"

Seit vielen Jahren bieten unsere Opens external link in new windowLila Damen ihre Hilfe den Patienten der Medizinischen Klinik an.
 

Dolmetscher-Service

Für Patienten, die kein Deutsch sprechen, kann die Klinik Dolmetscher engagieren, um eine reibungslose Verständigung zwischen Arzt und Patient zu ermöglichen.
 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen