Aktuelle wissenschaftliche Projekte

Die Forschungsschwerpunkte der Sektion Notfallmedizin fokussieren insbesondere auf die prähospitale und frühe innerklinische Versorgung von Notfallpatienten.

 

In diesem Rahmen nimmt die Klinik für Anaesthesiologie unter anderem an dem bundesweiten Reanimationsregister unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Anaesthesiologie und Intensivmedizin (DGAI) teil (www.reanimationsregister.de).

 

 

Nachfolgend finden unsere aktuellen Projekte. Regelhaft erfolgen Kooperationen mit anderen notfallmedizinischen Zentren.

 


 

Notfallmedizinisches Qualitätsmanagement

 

 

Notarztfahrzeug   Rettungshelikopter

 

Dr. J. Knapp, Dr. M. Sikinger, Fr. S. Haag, Priv.-Doz. Dr. E. Popp

 

Projekte: 

 

  1. Allgemeines Qualitätsmanagement
  2. Studie im Luftrettungsdienst: Notärztliche Versorgungsqualität
  3. Retrospektive Analyse zur Veränderung des Einsatzspektrums eines bodengebundenen städtischen Notarztsystems
  4. Evaluation eingesetzter Rettungsmittel

 

 

Literaturauswahl:

 

Gries A, Sikinger M, Hainer C, Ganion N, Petersen G, Bernhard M, Schweigkofler U, Stahl P, Braun J.
Versorgungszeit bei Traumapatienten im Luftrettungsdienst - Implikationen für die Disposition ?
Anaesthesist 2008; 57:562-570

 

 

Brenner T, Bernhard M, Hainer C, Winkler H, Schmidt R, Berentelg J, Kuhnert-Frey B, Krauss H, Giannitsis E, Gries A.
Akutes Koronarsyndrom -Leitlinienkonformes Management durch regionale und überregionale Versorgungskonzepte.
Anaesthesist 2007; 56: 212-225

 

 

Bernhard M, Hilger T, Sikinger M, Hainer C, Haag S, Streitberger K, Martin E, Gries A.
Patientenspektrum im Notarztdienst - Was hat sich in den letzten 20 Jahren geändert?
Anaesthesist 2006; 55: 1157-1165

 

 

Gries A, Zink W, Bernhard M, Messelken M, Schlechtriemen T.
Realistic assessment of the physican-staffed emergency services in Germany. Anaesthesist 2006; 55:1080-1086

 


 

Intensivtransport


Dr. Ch. Peter, Priv.-Doz. Dr. E. Popp

 

Projekte: 

Neustrukturierung des Intensivtransportes am Universitätsklinikum Heidelberg

 

 

Kooperation:

Dr. W. Springer; Kinderklinik, Pädiatrische Kardiologie

Fr. Adams; Patientenlogistik

 

 

 

 


 

Schockraummanagement

Dr. A. Schellhaaß, Prof. Dr. E. Popp

 

 

 

 

 

Arbeitsgemeinschaft Schockraum:

Prof. Dr. Schmidmaier

Dr. T. Großner

A. Henck

Dr. R. Hennes

Dr. J. Kloth

Dr. J.-O. Neumann

J. Schwerdt

 

 

 

 

 

 

Doktorand:

cand. med. Jörg Stephan

 

 

Projekte:

  1. Schockraumevaluation
  2. Polytraumaalgorithmus
  3. DGU-Polytraumaregister
  4. Schockraumzertifizierung

 

 

Literaturauswahl:

 

Bernhard M, Becker TK, Nowe T, Mohorovicic M, Sikinger M, Brenner T, Richter GM, Radeleff B, Meeder PJ, Büchler MW, Böttiger BW, Martin E, Gries A.
Introduction of a treatment algorithm can improve the early management of emergency patients in the resuscitation room.
Resuscitation 2007; 73: 362-373

 

 


 

 

INTECH-Study-Group

Dr. Th. Brenner, Dr. J. Knapp, Dr. M. Sikinger, Dr. M. Bernhard, Prof. Dr. A. Gries, Prof. Dr. E. Popp

 

 

Fachreferenten:

Dr. M. Helm (Abt. für Anaesthesie, BW-Krankenhaus Ulm)

Dr. T. S. Mutzbauer (Abt. für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Zürich)

Prof. Dr. A. Völkl (Anatomische Institut II, Heidelberg)

 

Projekte:

  1. Invasive Notfalltechniken in der präklinischen Notfallmedizin
  2. Notärztliche Qualifikation bei der Versorgung pädiatrischer Patienten
  3. Punktionskonitomie vs. chirurgisch-anatomische Präpariertechnik 

 

Literaturauswahl:

 

Bernhard M, Aul A, Helm M, Mutzbauer TS, Kirsch J, Brenner T, Hainer C, Gries A.
Invasive Notfalltechniken in der Notfallmedizin. Indikationen und Ausbildungskonzepte.
Notfall Rettungsmed 2008; 11: 304-309

 

Brenner T*, Bernhard M*, Helm M, Doll S, Völkl A, Ganion N, Friedmann C, Sikinger M, Knapp J, Martin E, Gries A.
Comparison of two intraosseous infusion systems for adult emergency medical use.
Resuscitation 2008; 78: 314-319 (* equal contribution)

 

Helm M, Fischer S, Hauke J, Bernhard M, Gries A, Lampl L.
Invasive Techniken in der Notfallmedizin. Der intraossäre Zugang.
Notfall Rettungsmed 2008; 11: 317-324

 

Mutzbauer TS, Bernhard M, Doll S, Völkl A, Gries A.
Die notfallmäßige Koniotomie.
Notfall Rettungsmed 2008; 11: 310-316

 

Bernhard M, Zink W, Sikinger M, Aul A, Helm M, Mutzbauer TS, Doll S, Völkl A, Gries A.
Das Heidelberger Seminar "Invasive Notfalltechniken (INTECH)" 2001-2004. Detaillierte Auswertung eines praxisorientierten notfallmedizinischen Ausbildungskonzepts.
Notfall Rettungsmed 2005; 8:399-407

 

Helm M, Gries A, Fischer S, Hauke J, Lampl L.
Invasive Techniken in der Notfallmedizin – III. Die intraossäre Punktion- Ein alternativer Gefäßzugang in pädiatrischen Notfallsituationen.
Anaesthesist 2005; 54: 49-56

 

Mutzbauer TS, Keul W, Bernhard M, Völkl A, Gries A.
Invasive Techniken in der Notfallmedizin – IV. Koniotomie im Notarztdienst. Anaesthesist 2005; 54: 145-154

 

Keul W, Bernhard M, Völkl A, Gust R, Gries A.
Methoden des Atemwegsmanagements in der präklinischen Notfallmedizin. Anaesthesist 2004; 53: 955-958

 

Zink W, Bernhard M, Keul W, Martin E, Völkl A, Gries A.
Invasive Techniken in der Notfallmedizin – I. Praxisorientierte Ausbildungskonzepte für die Sicherung der notärztlichen Qualifikation.
Anaesthesist 2004; 53: 1086-1092

 

 


Innerklinische Notfallversorgung

Dr. L. Rheinhart, Prof. Dr. E. Popp

Projekte:

  1. Auswertung und Qualitätsmanagement der innerklinischen Einsätze innerhalb der Chirurgischen Klinik

 

 

 


MANV Konzept des Universitätsklinikums

J. König, Prof. Dr. L. Fischer, Prof. Dr. E. Popp

Projekte:

  1. Ausarbeitung des MANV Konzeptes des Univeritätsklinikums für externe Schadenslagen

 

 

Select languageSelect languageSelect languageSelect language
Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Karriere

Sonografie-Kurs

23. - 25.11.2017

Heidelberger Interdisziplinäres Forum Intensiv Therapie

10.01. – 13.01.2018

Opens external link in new windowwww.hifit-kongress.org

2. Interdisziplinäres Heidelberger Notfallmedizin-Symposium (IHNS)
14.01.2018

im Rahmen des Opens external link in new windowHIFIT

Notarztkurs

9. Heidelberger Notarztkurs

24.02. - 03.03.2018

1. Heidelberger Schmerzkurs

9. - 16.06.2018