Allgemeine Psychiatrie
Zentrum für Psychosoziale Medizin


Zwickmühle

Zwick Zwack!

Und plötzlich schnappt sie zu.

Du fühlst dich schlecht und sehr allein.

Das Leben mag irgendwo da draußen sein.

An dir hängt schwer ein Mühlenstein.



Wer hilft dir jetzt, was kannst du tun?

Du schiebst ihn hin und her den Stein.

Und schließlich wendet sich das Blatt.

Das Leben findet wieder mit dir statt.



Gedicht von Eva Buschmann

 

Selbsthilfegruppe "Zwickmühle"

 

  • Die Selbsthilfegruppe ist eine Nachsorgeeinrichtung der Mutter-Kind-Einheit (MKE), gelistet bei "Schatten und Licht" der deutschen Dachorgnisation für Selbsthilfegruppen im Bereich PPD und Schwangerschaftskrisen

  • "Zwickmühle" richtet sich an Mütter und Schwangere in seelischen Krisen sowie an entlassene Patientinnen.

  • Die Gruppe besteht seit Mai 2007.

  • Geleitet wird "Zwickmühle" von einer ehemalig betroffenen Mutter, auch SHG Letierin und Eva Buschmann, Koordinatorin des Mobilen Bezugspersonensystems (MBS) an der Psychiatrischen Klinik.

  • Die Gruppe trifft sich alle zwei Wochen in den Räumen der Psychiatrischen Klinik zum intensiven Austausch und gegenseitiger Unterstützung.

  • Mütter  der Selbsthilfegruppe haben auch Zugang zu "Mama- Care" Wochenendseminaren 1-2 mal pro Jahr

 

Kontakt

Wenn Sie unsere Gruppe kennen lernen möchten, melden Sie sich bitte unter:

Telefon: 0176 / 62385908

E-Mail: shg_zwickmuehle@web.de

www.zwickmuehle.uni-hd.de

Flyer (download)

Flyer (online lesen)

 

 

Weitere Kontaktmöglichkeiten an der Psychiatrischen Klinik Heidelberg sind:

  • Station Jaspers
    Telefon: 06221 / 56 4459
  • MBS (Mobiles Bezugspersonensystem)
    Eva Buschmann
    Telefon: 06221 / 56 5486

In Kooperation mit

Schatten & Licht
Krise nach der Geburt e. V.
www.schatten-und-licht.de