Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Erstklassige medizinische Behandlungen auf universitärem Niveau

Neben der hochmodernen technischen Ausstattung trägt ein Team aus Ärzten, Pflegepersonal, medizinisch-technischen Mitarbeitern, den Serviceteams und ehrenamtlichen Helfern dazu bei, Sie medizinisch und pflegerisch optimal zu betreuen.

Ob Sie zu einer Untersuchung, zu einem ambulanten Eingriff oder zu einem stationären Aufenthalt zu uns kommen – wir behandeln Sie nach dem neuesten Stand der Wissenschaft (Behandlungsspektrum). Zusätzlich tragen vielfältige Betreuungsangebote während und nach Ihrem Aufenthalt dazu bei, Sie in Ihrer Genesung zu unterstützen.

Wir verlassen uns nicht allein auf die modernen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, sondern setzen auch auf das Wissen und die Erfahrung unserer Teams. Darüberhinaus sind wir überzeugt, dass Einfühlungsvermögen und menschliche Zuwendung wesentlich zu Ihrem Heilungsprozess beitragen. Dafür benötigen wir natürlich Ihre Mithilfe. Scheuen Sie sich also nicht, uns Fragen zu stellen, wenn Ihnen etwas unklar ist.

Ärztlicher Direktor

So erreichen Sie uns
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg


06221 56-6110


1818
1819
1844
1847
1876
1900
1939
1957-1964
1963
1964
1967
1987
1990
1992
2001
2002
2003
2005
2006
2007
2009
2010
2012
2013

1. Mai: Eröffnung der 1. Chirurgischen Universitätsklinik im Dominikanerkloster.

 

Im Juli Übersiedelung der Chirurgischen Klinik in die Marstallkaserne.

 

Verlegung der Chirurgischen Klinik vom Marstallgebäude in das ehemalige Jesuitenkloster, heute Collegium Academicum.

 

Erstmalige Durchführung eines operativen Eingriffs in Narkose.

 

Eröffnung des neuen akademischen Krankenhauses im Bergheimer Feld. Die Chirurgische Klinik besitzt 122 Betten.

 

Die Zahl der chirurgischen Krankenbetten wird auf 200 einschließlich 33 Privatbetten erhöht. In diesem Jahr werden 2.522 Patienten stationär und 6.601 ambulant behandelt.

 

Am 3. Juli wird die neue Chirurgische Universitätsklinik mit 350 Betten bezogen.

 

Auf Initiative von KH Bauer ist das Klinomobil als mobile Erstversorgung im Einsatz.

 

Einrichtung eines Lehrstuhls für Anaesthesiologie in Heidelberg durch O. H. Just.

 

KH Bauer gründet das Deutsche Krebsforschungszentrum. Einrichtung eines Lehrstuhls für Urologie.

 

Am 16. Februar gelingt die erste Nierentransplantation in Heidelberg.

 

Am 16. Juni gelingt die erste Lebertransplantation in Heidelberg.

 

E. Martin übernimmt den Lehrstuhl für Anaesthesiologie und die Klinik für Anaesthesiologie und Intensivmedizin.

 

Die erste Pankreastransplantation gelingt in Heidelberg.

 

Prof. MW Büchler wird auf den Lehrstuhl für Chirurgie berufen und übernimmt die Leitung der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie von Prof. C Herfarth

 

Gründung des Europäischen Pankreas-Zentrums EPZ. Gründung Zentrales Patienten-Management ZPM. Gründung Klinisches Studienzentrum KSC. Kongressausrichtung European Pancreatic Club EPC und IAP durch Prof. Büchler. 14. September: Erste Leber-Lebendspende Transplantation in Heidelberg durch Prof. Büchler.

 

 

 

Einführung der klinischen Roboterchirurgie (DaVinci). Integration der Nierentransplantation in die viszeral-chirurgische Transplantationsaktivität (Leber und Pankreas) / Gemeinsames Transplantationszentrum. Prof. M Hohenfellner übernimmt den Lehrstuhl für Urologie

 

 

 

Das Zentrale Patientenmanagement der Chirurgischen Klinik erhält den Qualitätsförderpreis Gesundheit des Qualitätsforums Baden-Württemberg für die Koordination der stationären Aufnahmeplanung. Prof. Büchler übernimmt die Leitung der chirurgischen Klinik des Krankenhaus Salem.

 

 

 

Einrichtung der Sektion Minimal Invasive Chirurgie (MIC). Einrichtung des Interdisziplinären Endoskopie-Zentrums (IEZ). Am 1. Oktober übernimmt Prof. M. Karck den Lehrstuhl für Herzchirurgie.

 

 

 

PD S. Holland-Cunz wird neuer Leiter der Sektion Kinderchirurgie.

 

Prof. Büchler wird Leiter der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der GRN-Klinik Sinsheim. Prof. D. Böckler übernimmt die Leitung der Klinik für Gefäßchirurgie. Ausrichtung des Kongresses „Deutscher Pankreasclub“ in Heidelberg.

 

 

 

Mittelrheinischer Chirurgenkongress zum 9. Mal in Heidelberg.

 

Prof. Büchler ist Präsident des 129. Deutschen Chirurgenkongresses in Berlin. Prof. Büchler leitet die neu geschaffene chirurgische Abteilung der GRN-Klinik Eberbach.

 

Prof. Büchler übernimmt die Leitung der Chirurgischen Abteilung im Kreiskrankenhaus Heppenheim an der Bergstraße. PD Dr. P. Günther leitet die Sektion Kinderchirurgie.

 

Anfahrt

Besuchen Sie unsere Klinik

Anfahrt