Kliniken & Institute ... Kliniken Chirurgische Klinik... Allgemein-, Viszeral-... Behandlungsspektrum ... Erkrankungen Leistenbrüche /... Leistenbruch Diagnostik

Diagnostik

Ob ein Leistenbruch (Leistenhernie) vorliegt, lässt sich durch Abtasten der Leistenregion feststellen. Meist findet sich dabei eine weiche Schwellung im Bereich der Leiste. Als Patient merken Sie davon teilweise jahrelang nichts. Zu erkennen gibt sich ein Bruch oft nur belastungsabhängig durch einen ziehenden, teils stechenden Schmerz, etwa beim Husten. Bei größeren Leistenhernien sind auch gurrende Darmgeräusche zu hören.

 

Wenn bei Ihnen eine Leistenhernie vermutet wird, stellen Sie sich bitte in der Ambulanz in einer unserer Kliniken vor. Unsere Ärzte untersuchen dabei zunächst die Leistenregion (körperliche Untersuchung) und besprechen mit Ihnen, welche Operationsmethode für Sie in Frage kommt. Danach erhalten Sie einen Operationstermin und es wird geklärt, ob die Operation stationär oder ambulant vorgenommen werden kann. Vor Ihrer Operation bespricht der Narkosearzt (Anästhesist) mit Ihnen in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch das Narkoseverfahren. Führen wir die Operation bei Ihnen ambulant durch oder findet sie am Aufnahmetag statt, erhalten Sie von uns einen Termin zur Vorbereitung auf die Operation und einen weiteren Termin, an dem Sie operiert werden.