Kliniken & Institute ... Kliniken Chirurgische Klinik... Allgemein-, Viszeral-... Forschung Pankreasforschung Sektion...

Sektion Pankreaskarzinomforschung

Die Sektion Pankreaskarzinomforschung der Klinik für Allgemeine, Viszerale und Transplantationschirurgie führt translationale und interdisziplinäre Forschung auf dem Gebiet der Pankreaserkrankungen mit Fokus auf das Pankreaskarzinom durch.

Trotz großer Fortschritte in der chirurgischen Therapie bleibt die Prognose des Pankreaskarzinoms weiterhin limitiert. Gründe sind einerseits eine oft späte Diagnosestellung und andererseits die angesichts der aggressiven Tumorbiologie des Pankreaskarzinoms oft unzureichende Wirksamkeit der aktuell verfügbaren systemischen Therapieoptionen (insbesondere Chemotherapie).

Eine fundamentale Verbesserung der Prognose von Patienten mit Pankreaskarzinom ist daher nur durch Identifikation und Evaluation neuer Therapieansätze möglich. Grundlage hierfür ist ein besseres Verständnis der molekularen und genetischen Veränderungen im Pankreaskarzinom durch Untersuchungen an humanem Karzinomgewebe.

Die Ziele der Sektion Pankreaskarzinomforschung / Gastrointestinale Tumore umfassen daher insbesondere:

  • Koordination und Betreuung der Gewebebank am Europäischen Pankreas Zentrums (EPC) zur Unterstützung einer innovativen und klinisch orientierten Forschung
  • Übertragung erfolgsversprechender präklinischer Studienergebnisse in den klinischen Bereich mit dem Ziel der diagnostischen oder therapeutischen Umsetzung in patientenbezogenen Studien

Hierbei besteht eine enge Kooperation mit der Sektion Pankreaschirurgie (Leitung Prof. Dr. Th.Hackert), wodurch patientenbezogene Gewebeproben nach entsprechender Aufklärung und Zustimmung der Patienten zur Verfügung gestellt werden. Der Transfer von Gewebe aus dem Operationssaal zur Biobank kann so effektiv und koordiniert erfolgen und stellt damit die Basis für die translationale Forschung dar, auf der dann wiederum klinische Studien aufgebaut werden können.

Daneben besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Molekulare Onkologie Gastrointestinaler Tumore am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) unter der Leitung von Prof. Dr. R. Offringa. Durch seine gemeinsame Leitung beider Sektionen ist eine optimale Vernetzung gewährleistet. Hiermit wird die Idee einer ‘Bench-to-Bedside-and-back’-Forschung mit dem Zweck eines ständigen Austauschs zwischen der präklinischen Forschung am DKFZ und der translationalen und klinischen Forschung am Europäischen Pankreaszentrum lebendig umgesetzt.

Weiterer Leiter der Sektion Pankreasforschung und verantwortlich für gewebsbasierte translationale Pankreasforschung ist Prof. Dr. med. O. Strobel, wodurch die Integration der translationalen und klinischen Forschung optimiert wird und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Klinikern im engen gegenseitigen Austausch gewährleistet wird. Daneben bietet sich so die ideale Möglichkeit für junge Chirurgen und Doktoranden, wissenschaftliche Forschungsprojekte durchzuführen.

Sektionsleiter

Prof. Dr. Rienk Offringa
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg
Gebäude 6110
Ebene 04


06221 56-6110

Prof. Dr. med. Oliver Strobel


Sekretariat Prof. Dr. med. O. Strobel

Sekretäre/-innen

Arbeitsgruppen

Die Sektion Pankreasforschung dient als Kommunikationsplattform für folgende Arbeitsgruppen innerhalb der Klinik für Allgemeine, Viszerale und Transplantationschirurgie:

Abteilung Molekulare Grundlagen Gastrointestinaler Tumoren (DKFZ)

Forschungsschwerpunkte:

  • T-Zell-basierteTherapie
  • Biomarker und molekulare Diagnostik
  • Tumorspezifische Mausmodelle (GEMMs)
  • Immunstimmulatorische Antikörper in der Tumorimmuntherapie

Arbeitsgruppe Translationale Pankreasforschung & EPZ Forschungslabor

Forschungsschwerpunkte:

  • Identifikation molekularer Targets für neue Therapieansätze beim Pankreaskarzinom
  • Molekulare und zelluläre Mechanismen der Karzinogenese, Tumorprogession und Therapieresistenz beim Pankreaskarzinom
  • Neue Biomarker für frühe Diagnose, Prognose und Ansprechen auf Therapie

Arbeitsgruppe Translationale Pankreas-Onkologie

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Thilo Hackert

Forschungsschwerpunkte:

  • Molekulare Marker bei der Koinzidenz mit anderen Tumoren

Arbeitsgruppe Inflammation and pancreatic carcinogenes

Leitung: Dr. Dr. med. Susanne Roth

Arbeitsgruppe Integrative Onkologie

Forschungsschwerpunkte:

  • Systems Biologie und Immunogene Targets
  • Chemovirotherapie

Arbeitsgruppe Proteomics/ Biomarker

Forschungsschwerpunkte:

  • Serum Biomarker zur Diagnostik
  • Nanotheranostics

Arbeitsgruppe Zell- und Gewebezytometrie

Forschungsschwerpunkte:

  • Pankreatitis, Inflammation und Zelltod
  • Biomarker bei neoadjuvanterTumortherapie

Arbeitsgruppe Molekulare OnkoChirurgie

Forschungsschwerpunkte:

  • Funktionelle Analyse und Targeting von Krebsstammzellen (CSCs)
  • Xenograft-Modelle des Pankreaskarzinoms
  • Biologische Wirkstoffe zur Prävention und Therapie des Pankreaskarzinoms

Arbeitsgruppe Mikrozirkulation und Zellmigration

Forschungsschwerpunkte:

  • Tumor-Immunzellinfiltration
  • Immunzellmigration
  • Endothel-gesteuertes Tumorimaging und Tumortherapie