Einrichtungen

Ambulanz für Morbus Wilson

Gehört zu Klinik für Gastroenterologie, Infektionen, Vergiftungen

Spezialambulanz

Kontakt
Im Neuenheimer Feld 410
69120 Heidelberg
Anfahrt

06221 56-8702
06221 56-8612

Wichtige Informationen

Beim Morbus Wilson handelt es sich um eine erbliche Kupferspeichererkrankung. Aufgrund der Seltenheit der Erkrankung (1:30000) sollten Patienten mit der Diagnose oder dem Verdacht auf einen Morbus Wilson in einem auf Morbus Wilson spezialisierten Zentrum gesehen werden.

In unserer Heidelberger Spezialsprechstunde behandeln wir seit über 10 Jahren über 200 an Morbus Wilson erkrankte Patienten.

Hinausgehend über eine „state-of-the-art“-Diagnostik und -Therapie wird routinemäßig eine Gen-Untersuchung und genetische Beratung sowohl der Morbus Wilson Patienten selbst, als auch ihrer Angehörigen durchgeführt. Klinische und theoretische Aspekte des Morbus Wilson sind Gegenstand der Forschung an unserer Klinik.

Gerne können Sie unsere Ambulanz in Heidelberg (nach Terminvereinbarung) aufsuchen. Hier bieten wir Ihnen neben einer Beratung auch die komplette Diagnostik an.

Wichtig: Es ist die Überweisung vom niedergelassenen Gastroenterologen oder Internisten notwendig. Bitte zur Terminvereinbarung alle relevanten Vorbefunde bereithalten und zum Vorstellungstermin mitbringen.

Falls Sie bislang noch nicht bei uns in Behandlung waren, benötigen wir zusätzliche Informationen, um für Sie die passende Sprechstunde zu finden. Nutzen Sie in diesem Fall bitte unser Anmeldeformular zur Neuvorstellung in der Ambulanz, das Sie bitte zusammen mit Ihrem behandelnden Arzt bzw. Hausarzt ausfüllen.

Leitung

Prof. (apl.) Dr. med. Karl Heinz Weiss

Ärztliche Leitung

Leiter der Sektion Lebertransplantation

Schwerpunkt

Hepatobiliäre Tumore, Metabolische Lebererkrankungen, Diagnostische und Interventionelle Sonographie


Personen

Dr. med. Isabelle Mohr

Ärztliche Mitarbeiterin