Einrichtungen

Station 07a

Gehört zu Chirurgische Klinik (Zentrum)
Klinik für Herzchirurgie

Allgemeinpflegestation

Kontakt
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg
Anfahrt

06221 56-6486
06221 56-5881

Besuchszeiten
täglich 24h geöffnet  
Zur Webseite

Leitung

Christoph Appelhoff, BA

Stationsleitung
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie


Stellvertretende Leitung

Hubert Häfner

Stellv. Stationsleitung
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie


Allgemeine Informationen

Die Station 7 ist eine Allgemeinpflegestation für Patienten aus der Herzchirurgie, die vor und nach einem chirurgischen Eingriff hier behandelt werden. In den Zweibettzimmern der Station stehen insgesamt 18 Betten zur Verfügung.

Karriere

Stationsteam

Praxisanleiter: Sabine Koch 

Pflegeexperten:

Gesundheits- und Krankenschwestern und –Pfleger, Krankenpflegehelfer, Teamassistentinnen, Physiotherapeuten, Versorgungsassistenten/innen, Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen und –Schüler, FSJ, Praktikanten 

Abteilungsbezogene Krankheitsbilder

Die prä- und postoperative Versorgung von herzchirurgischen Patienten ist unser Schwerpunkt. Patienten die eine operative Versorgung der Koronararterien, Rekonstruktion oder Austausch der Herzklappen oder eine Erkrankung der Aorta haben werden von uns ebenso versorgt wie Patienten mit Herzschrittmacher oder Defibrillatortherapie. In der operativen Behandlung der Herzinsuffizienz durch Kunstherzen oder Herztransplantation verfügen wir über langjährige Erfahrung.

Pflegeschwerpunkte

Die Sicherheit unserer herzchirurgischen Patienten steht für uns ein erster Stelle. Dafür stehen uns Patientenmonitore in allen Zimmern zur Verfügung. 

Die frühzeitige Mobilisation unter Berücksichtigung des Kreislaufes und das Wiedererlangen der Selbständigkeit sind für uns das Wichtigste.

Besonderheiten

Im Anschluss an den operativen Eingriff, verbringen unsere Patienten einige Tage auf der Intensiv- und IMC-Station und werden dann postoperativ auf der Allgemeinstation bis zur Entlassung weiterbetreut. Die anschließende Nachbehandlung in einer Rehabilitationsklinik oder im Heimatkrankenhaus wird von dem Sozialdienst unseres Hauses individuell organisiert.

Interprofessionelle Teamarbeit mit Ärzten, Physiotherapeuten, Teamassistenten, Versorgungsassistenten, Sozialarbeitern und vielen anderen Berufsgruppen zeichnet uns aus.  Dabei steht die menschliche Begleitung in einem hochtechnisiertem Umfeld im Vordergrund. Hochprofessionelle Pflege geprägt von Qualität, Erfahrung und der Nutzung neuester Erkenntnisse dient der Unterstützung des Patienten in seinen individuellen  Bedürfnissen.

Dies ist nur durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung möglich. In der Ausbildung unterstützen wir die Lernenden im Erwerb und der Erweiterung ihres theoretischen und praktischen Wissens.

Leistungszahlen

2017
Betten 18