Einrichtungen

Station 07 IMC

Gehört zu Chirurgische Klinik (Zentrum)
Klinik für Herzchirurgie

Intensivstation

Kontakt
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg
Anfahrt

06221 56-6489
06221 56-5881

Besuchszeiten
täglich 15:00 – 20:00  
Zur Webseite

Leitung

Christoph Appelhoff, BA

Stationsleitung
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie


Stellvertretende Leitung

Hubert Häfner

Stellv. Stationsleitung
Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie


Allgemeine Informationen

Die Station 7 IMC ist eine spezielle Überwachungsstation (Intermediate Care) für Patienten aus der Herzchirurgie, die vor und nach einem chirurgischen Eingriff hier behandelt werden. Alle 14 Bettplätze verfügen über die dafür übliche technische Ausstattung mit einem elektronischen Dokumentationssystem.

Karriere

Stationsteam

Praxisanleiter: Sylvia Klein, Markus Reiss, Sandro Winkler

Pflegeexperten:

Gesundheits- und Krankenschwestern und –Pfleger, Krankenpflegehelfer, Physiotherapeuten, Versorgungsassistenten/innen, Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen und –Schüler, FSJ

Abteilungsbezogene Krankheitsbilder

Die prä- und postoperative Versorgung von herzchirurgischen Patienten ist unser Schwerpunkt. Patienten die eine operative Versorgung der Koronararterien, Rekonstruktion oder Austausch der Herzklappen oder eine Erkrankung der Aorta haben werden von uns ebenso versorgt wie Patienten mit Herzschrittmacher oder Defibrillatortherapie. In der operativen Behandlung der Herzinsuffizienz durch Kunstherzen oder Herztransplantation verfügen wir über langjährige Erfahrung.

Pflegeschwerpunkte

Neben der apparativen Überwachung ist es uns besonders wichtig den existentiellen Ängsten und Bedürfnissen unserer Patienten Aufmerksamkeit zu schenken.

Auf der IMC Station können Patienten mit Katecholamintherapie, Dialyseverfahren und zur Unterstützung der Atmung vor und nach herzchirurgischen Eingriffen betreut werden. Die frühzeitige Mobilisation am 1. Postoperativen Tag, die Steigerung der Belastung unter Berücksichtigung des Kreislaufes und das Wiedererlangen der Selbständigkeit sind für uns neben der Sicherheit unserer Patienten das Wichtigste. 

Besonderheiten

Interprofessionelle Teamarbeit mit Ärzten, Physiotherapeuten, Versorgungsassistenten und vielen anderen Berufsgruppen zeichnet uns aus.  Dabei steht die menschliche Begleitung in einem hochtechnisiertem Umfeld im Vordergrund. Hochprofessionelle Pflege geprägt von Qualität, Erfahrung und der Nutzung neuester Erkenntnisse dient der Unterstützung des Patienten in seinen individuellen  Bedürfnissen.

Dies ist nur durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung möglich. In der Ausbildung unterstützen wir die Lernenden im Erwerb und der Erweiterung ihres theoretischen und praktischen Wissens.

Personalentwicklung

Ein Teil unseres Mitarbeiterentwicklungskonzeptes ist eine geplante, strukturierte Einarbeitung, entsprechend unserem Einarbeitungskonzept. Die praktische Einarbeitung wird durch „Theorietage“ ergänzt, die die Praxisanleiter gestalten, in denen die wesentlichen Grundlagen der Intensivpflege und –therapie behandelt werden, um ein vernetztes Lernen zu unterstützen.

Weiterhin bietet die Klinik viele In-House Schulungen und Fortbildungen für die Mitarbeiter an. Hierzu gehören die monatlich wechselnden Fortbildungsreihen HIFIT-Pflege (Heidelberger Interdisziplinäres Forum Intensivtherapie – Pflege) und PIAF (Pflege im Intensiv-, Allgemeinstation- und Funktionsbereich), sowie Workshops und Fortbildungen u.a. zu den Themen NIV (nicht-invasive Ventilation), Schmerzkonzept, moderne Wundversorgung, ALS (Advanced Life Support).

Unser Anforderungsprofil an die Mitarbeiter beschreibt die Lernziele, die nach ca. einem Jahr erreicht werden können.

Ebenso besteht die Möglichkeit an Expertenzirkeln innerhalb der Chirurgischen Klinik, sowie an Fort- und Weiterbildungen in der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg teilzunehmen.

Personalentwicklung ist für uns selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich zum Pflegeexperten zu entwickeln. Als Pflegeexperte  arbeiten sie dann in einem speziellen Bereich, als Schichtleitung oder als Praxisanleiter. Möchten Sie persönlich Ihre Karriere weiterentwickeln, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit in eine Führungsposition einzusteigen. Dies kann in Form einer Fachbereichsleitungsposition, die immer auf zwei Jahre befristet besetzt wird, oder als stellvertretende Stationsleitung / Stationsleitung sein.

Leistungszahlen

2017
Betten 14