Kliniken & Institute ... Kliniken Chirurgische Klinik... General, Visceral and... Behandlungsspektrum ... Besondere... Adipositaschirurgie ...

Adipositaschirurgie

Adipositas (krankhaftes Übergewicht) wird gemäß der WHO-Leitlinie nach dem so genannten Body-Mass-Index (BMI) definiert. Die Zahl errechnet sich aus dem Quotient aus Körpergewicht und Körpergröße im Quadrat. Ab einem BMI von 35 und mehr spricht man von einem krankhaften Übergewicht (Adipositas).

Adipositas und ihre Vorstufe, das Übergewicht, nehmen in den westlichen Industrieländern immer mehr zu. In ihrer Folge entstehen oft Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus (Blutzuckerkrankheit), Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Arthrosen (schmerzhafte Gelenkabnutzungen) oder Schlafapnoe (Atemstillstand während des Schlafes). Auch eine höhere Sterblichkeit kann damit einhergehen.

Kontakt

Prof. Dr. med. Beat Müller

Geschäftsführender Oberarzt (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie (ENG))


PD Dr. Dr. med. Adrian Billeter

Ärztliche Leitung (Adipositas-Sprechstunde (Chirurgie))


ADIPOSITAS-SPRECHSTUNDE

Mehr Bewegung, eine Ernährungsumstellung und verhaltenstherapeutische Maßnahmen bilden wichtige Säulen in unserer Adipositas-Behandlung. Wenn diese Maßnahmen nicht greifen, empfehlen wir eine chirurgische Behandlung. In unserer Adipositas-Sprechstunde beraten wir Sie eingehend über die verschiedenen Operationsverfahren wie Magenband, Schlauchmagen, Magenbypass und die duodenale Umstellungsoperation (Duodenal Swicht). Wir arbeiten dabei eng mit den Kollegen der Inneren Medizin, der Psychosomatik und mit Ernährungsberatern zusammen. So können wir für Sie eine optimale Therapie zusammenstellen.

zum Diabetes- und Adipositas-Zentrum