Einrichtungen

Interdisziplinäre Notfallambulanz Kopfklinik

Belongs to Kopfklinik (Zentrum)
Augenklinik
Hals-, Nasen- und Ohrenklinik
Neurochirurgische Klinik
Mund-, Zahn- und Kieferklinik
Neurologische Klinik

Notfallambulanz

Contact
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg
Directions

06221 56-7211
06221 56-22255

Opening hours
open 24 hours  
To webpage

Important informations

Die interdisziplinäre Notfallambulanz der Kopfklinik übernimmt die Erstversorgung von Patienten mit akuten Erkrankungen, die eine sofortige Diagnostik oder Therapie benötigen. Patienten der Kliniken für Neurologie, Neurochirurgie, Hals-Nasen-Ohren und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie sowie der Klinik für Augenheilkunde werden hier durch ein multiprofessionelles Arzt- und Pflegeteam versorgt. Das interdisziplinäre Konzept mit Dienstärzten aller Fachrichtungen in einer Notambulanz ermöglicht eine schnelle und kompetente Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen im Kopfbereich. Das ärztliche neurologische Team arbeitet in einem Drei-Schichtsystem, wobei immer mindestens ein/e Arzt/Ärztin vor Ort ist.

Die Patienten der verschiedenen Fachbereiche werden vom Zeitpunkt ihres Eintreffens bis zur Entlassung, Verlegung oder stationären Aufnahme betreut. Hierbei richtet sich die Intensität der Überwachung und Pflege nach Art und Schwere der Erkrankung. In der Notfallambulanz ist ggf. sogar eine umfassende und fortlaufende intensivmedizinische Überwachung möglich (u.a. EKG, Sauerstoffsättigung, Blutdruck und gegebenenfalls Beatmung). Ultraschalluntersuchungen zur Überprüfung der Durchgängigkeit der hirnversorgenden Gefäße können bereits in der Notfallambulanz vorgenommen werden. Die enge räumliche Nachbarschaft zur Abteilung für Neuroradiologie stellt rund um die Uhr die Verfügbarkeit aller modernen Diagnoseverfahren sicher (z.B. Computertomographie, Kernspintomographie und Angiographie).

Hauptschwerpunkte der Notfallversorgung in den einzelnen Fachbereichen sind:

HNO
Traumatisch bedingte Verletzungen (Riss-, Schnitt- und Stichverletzungen, Frakturen, Hämatome), Entzündungen, Atemnot, Fremdkörper, Tumorblutungen, Epistaxis, vestibuläre Störungen, Fazialislähmungen, Verätzungen, Verbrühungen

Augen
Traumatisch bedingte Verletzungen (Riss-, Schnittverletzungen, Kontusionen und Frakturen), Entzündungen im Augenbereich, Fremdkörper im Augenbereich, Verätzungen im Augenbereich, Glaukomanfälle, Amotios, Neuritiden und Augenmotilitätsstörungen

Neurochirurgie
Traumatisch bedingte Schädelverletzungen (Kopfplatzwunden, Prellungen, Frakturen), Hirntumore, Hirnmetastasen, Hirnblutungen, Bandscheibenvorfälle und Liquorzirkulationsstörungen

Neurologie
Cerebrale Ischämien, Hirnblutungen, Epilepsien, synkopale Anfälle, Entzündungen, Neuroonkologie, Kopfschmerzen, Gesichtsneuralgien, Bewegungsstörungen, Schädigungen des peripheren Nervensystems und Muskelerkrankungen

MKG
Traumatisch bedingte Mittelgesichtsverletzungen

In den letzten 10 Jahren kam es zu einer ca. 30%-igen Steigerung der Patientenvorstellungen. Der häufigste neurologische Notfall ist der Schlaganfall mit über 2.000 neuen Patienten pro Jahr. Zeit ist ein kritischer Faktor, weshalb alle Patienten entsprechend ihrer Dringlichkeit (Triage System) und wo immer möglich nach Standardprozeduren versorgt werden.

In der Notfallambulanz werden die wichtigen Akuttherapien beim ischämischen Schlaganfall - Lysetherapie und katheterbasierte mechanische Thrombektomie, aber auch Studientherapien - initiiert. In 2015 wurde die Fallzahl der endovaskulären Schlaganfalltherapie verdoppelt und überstieg erstmals die Zahl der Patienten, die alleine i.v. lysiert wurden.

Weitere häufige neurologische Krankheitsbilder sind Kopfschmerz- und Schwindelsyndrome sowie Epilepsien. Ca. 30% der Patienten werden nach der Erstversorgung stationär in unserer Klinik weiterbehandelt. Über 50% können in die ambulante Weiterbehandlung entlassen werden und weitere 20% werden von benachbarten Abteilungen oder Krankenhäusern weiterversorgt.

Team

Das interdisziplinäre Team besteht aus Fachkrankenpflegende der Anästhesie- und Intensivpflege, Gesundheits- und Krankenpflegende, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflegehelfern, Praktikanten des Rettungsdienstes und Versorgungsassistenten.

Organisation der Notfallambulanz

Um ein gleich bleibend hohes Niveau in der pflegerischen Versorgung unserer Patienten zu garantieren, werden unsere neuen Mitarbeiter anhand eines stationsinternen Einarbeitungskonzeptes sowie durch erfahrene Kollegen und Praxisanleiter an das neue Aufgabenfeld herangeführt. 

Darüber hinaus steht für die Notfallambulanz ein Intensiv- und IMC- Trainee-Programm zur Verfügung, welches neue Mitarbeiter zweimal pro Jahr durchlaufen. Die Notfallambulanz beteiligt sich selbstverständlich auch an der Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflegeschüler sowie an der Weiterbildung für Anästhesie- und Intensivpflege.

Director

Robert Schöbel

Pflegerische Leitung


Deputy Director

Petra Boche

Stellv. Pflegedienstleitung


Persons

PD Dr. med. Sibu Mundiyanapurath

Ärztliche Leitung


06221 56-7504
06221 56-5461