Essentieller Tremor

Neurochirurgische Klinik

Disease definition

Essentieller Tremor – was ist das?

Ein essentieller Tremor ist eine neurologische Bewegungsstörung. Solange betroffene Patienten entspannt sind, ist alles in Ordnung. Doch wenn sie Hände schütteln, die Tür aufschließen oder einfach nur eine Tasse Kaffee zum Mund führen wollen, fangen die Hände durch die Muskelanspannung unkontrolliert an zu zittern. Manchmal zittern beim essentiellen Tremor auch die Arme oder Beine, selbst die Stimme kann betroffen sein. In stressigen Situationen wird das Zittern oft noch schlimmer, was die Betroffenen oftmals besonders beschämt.

Die Ursache dieser häufig vererbten Erkrankung ist bisher unbekannt. Dennoch kann ein essentieller Tremor heute erfolgreich durch die so genannte Tiefen Hirnstimulation (THS; deep brain stimulation DBS) behandelt werden. Dieser neurochirurgische Eingriff kommt besonders dann in Frage, wenn beim essentiellen Tremor Medikamente nicht anschlagen, im Laufe der Zeit an Wirksamkeit verlieren oder mit beeinträchtigenden Nebenwirkungen einhergehen.

Bei dieser so genannten Tiefen Hirnstimulation (THS; deep brain stimulation DBS) wird eine feine Elektrode hochpräzise und millimetergenau in die betroffenen Gehirnareale implantiert, wo sie durch schwache elektrische Impulse, ähnlich einem Herzschrittmacher, zu einer Normalisierung der Bewegungen führt. Häufig führt dies zu einer wirksamen Kontrolle des essentiellen Tremors und ermöglicht damit eine normale, zitterarme Bewegung.

Die Lebensqualität von Betroffenen eines essentiellen Tremors lässt sich durch diese Methode um ein Vielfaches steigern.

More information