Pilzinfektionen des äußeren Genitales, der Scheide

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Disease definition

Die Pilzbesiedelung (Kolonisation) ist abhängig vom Glukose-Angebot in der Vagina, das unter dem Einfluss der Sexualhormone zyklisch unterschiedlich ausgebildet ist. Deshalb ist eine vaginale Besiedelung durch Hefepilze oder eine Vaginal-Candidose bei sehr jungen Mädchen und bei länger postmenopausalen Frauen selten. Etwa 80 % der nachgewiesenen Hefepilze sind Candida albicans. Die Kolonisation erfolgt meistens über den eigenen

Mund-Magen-Darm-Trakt oder den des Partners, der auch im Sperma mit dem gleichen Hefepilzstamm kolonisiert sein kann.

Von einer chronischen Infektion spricht man, wenn mindestens vier behandlungsbedürftige Pilzinfektionen in einem Jahr auftreten.

More information

Walk-in clinics