Kliniken & Institute … Institute Abteilung… Department of General… Forschung Schwerpunkte/Projekte … Chronische … HICMan-CHF-Studie (Case…

HICMan-CHF-Studie (Case Management bei Herzinsuffizienz)

Ein praxisbasiertes Case Management (CM), welches unter dem Prinzip der ärztlichen Delegation Medizinische Fachangestellte (MFA) in die Betreuung von Patienten mit Herzinsuffizienz einbezieht, wurde in einem randomisierten, kontrollierten Design hinsichtlich Machbarkeit und Wirksamkeit auf patientenrelevanter Ergebnisparameter (u.a. krankheits-übergreifende/-spezifische Lebensqualität (LQ)), krankheitsspezifischem Selbstsorgeverhalten und Qualität der Versorgung überprüft.

Primäres Ziel der HICMan-Studie ist die Verbesserung der LQ von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz in der Hausarztpraxis, sekundäre Ziele waren u.a. krankheitsspezifisches Selbstsorgeverhalten und die Qualität der Versorgung.

Methodik: randomisierte, kontrollierte Interventionsstudie mit 2 Messzeitpunkten und einem Beobachtungszeitraum von 12 Monaten durchgeführt (eingeschlossen wurden 31 Hausärzte und MFAs, 199 Patienten). Patienten im Interventionsarm erhielten stadienabhängig alle 3 bzw. 6 Wochen komplexes CM, die Kontrollgruppe wurde wie üblich versorgt; qualitativen Begleitstudien bei Hausärz-ten und MFAs

 

Kooperationspartner: 
Dr. T. Müller-Tasch, Prof. W. Herzog

Kontakt
Peters-Klimm, Frank, PD Dr. med. 
 

EN