Personen

Prof. Dr. med. Christian Merle, M.Sc.

Chief Senior Physician (Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie)
Stellv. Leiter und Koordinator (Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax))

Consultant Orthopaedic Surgeon for hip and knee replacement.
Specialist and international instructor for unicondylar total knee replacement.


Medical/Professional background

2018 – 2020

Leiter des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung am Universitätsklinikum Heidelberg

2018

Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie 

since 2016

Senior-Hauptoperateur des Endoprothetikzentrums am Universitätsklinikum Heidelberg

2016 – 2017

Oberarzt Orthopädische Onkologie und septische orthopädische Chirurgie (PD Dr. B. Lehner)

since 2015

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

since 2013

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg (Prof. Dr. V. Ewerbeck)

since 2012

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen (Prof. Dr. P. A. Grützner)

since 2011

Forschungsaufenthalt am Nuffield Department of Orthopaedics, Rheumatology and Musculoskeletal Sciences, University of Oxford, UK (Prof. H.S. Gill, Prof. D.W. Murray, MD, FRCS)

2007 – 2010

Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. V. Ewerbeck)

Scientific background

2019

Ernennung zum Außerplanmäßigen (apl.) Professor der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg

2016

Habilitation, Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg:

„Relevanz der individuellen Patientenanatomie in der Endoprothetik des Hüftgelenkes bei primärer Coxarthrose“

since 2011

Master of Science (M.Sc. by Research) in Musculoskeletal Sciences, University of Oxford, UK, Thema: “The determination of variation in proximal femoral geometry and shape in primary hip osteoarthritis using active shape modeling”

since 2009

Promotion:

Thema: „Bedeutung von DNA-Polymorphismen für die Entstehung primärer Gonarthrose in einem arthroskopisch definierten Patientenkollektiv“, Orthopädische Universitätsklinik Würzburg, König-Ludwig Haus (Prof. Dr. M. Rudert)

since 2006

Harvard Medical School Exchange Clerkship Program, Department of Orthopaedic Surgery, Mass. General Hospital, Boston , USA

2000 – 2006

Studium der Humanmedizin an der Bayerischen Julius- Maximilians Universität Würzburg

Grants

2019

1. Posterpreis DKOU, Berlin, 2019
“How can spinopelvic mobility be predicted in patients awaiting total hip arthroplasty? A prospective, diagnostic study of patients with end-stage hip osteoarthritis”

2018

Travelling Fellowship der European Hip Society (EHS) (Prof. M. Tokgözoglu, Prof. B. Atilla)

2014

Poster Award, EFORT London: „Assessment of the lateral patellar facet in varus arthritis of the knee“

since 2013

Lautenschläger Stipendium 2013, Hospital for Special Surgery, New York, USA

Professional memberships

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)

Berufsverband für Orthpädie und Unfallchirurgie (BVOU), Mitglied des Gesamtvorstands

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE), Vorstandsmitglied der AE-ComGen

European Hip Society (EHS)

Forschungsschwerpunkte (Labor für Biomechanik und Implantatforschung)

Minimalinvasive Implantationsverfahren in der Hüft- und Kniegelenksendoprothetik

Unikondylärer Gelenkersatz des Kniegelenkes (mediale und laterale „Schlittenprothesen“)

Klinische Langzeitstudien in der Primär- und Wechselendoprothetik des Hüft- und Kniegelenkes

Relevanz der individuellen Patientenanatomie bei Arthrose des Hüft- und Kniegelenkes

3D-Bildgebung des Hüft- und Kniegelenkes (CT, MRT, EOS)