Physiotherapie bei Entwicklungsstörungen und neuropädiatrische Erkrankungen

Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)

Explanation

Die Physiotherapeutinnen des Zentrums für Kinder-und Jugendmedizin unterstützen Ihr Kind in seinem Genesungs- und Entwicklungsprozess und beziehen Sie in diese ganzheitliche Entwicklungsförderung mit ein. Wir beraten Sie in allen physiotherapeutischen Belangen und legen großen Wert auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Wir arbeiten sowohl im stationären Bereich, therapeutisch und diagnostisch, als auch im sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) ambulant, dort ausschließlich diagnostisch.

Stationär betreuen wir alle Fachabteilungen, beispielsweise die allgemeine Pädiatrie, die Neonatologie, die Neuropädiatrie, Kardiologie, Onkologie, Pulmologie, Nephrologie und Stoffwechselabteilung. Zudem arbeiten wir auf den allgemeinen und speziellen Intensivstationen.

Auf die jeweilige Situation und Diagnose des Kindes und seiner Familie angepasst, arbeiten wir in enger Abstimmung mit Ärzten und Pflege mit unterschiedlichen therapeutischen Methoden wie Therapie nach Bobath und Vojta, Autogene Drainage nach Chevaillier, cranio-sacral-Therapie, manuelle Lymphdrainage, u.v.m. Das Arbeitsfeld umfasst therapeutische Arbeit wie auch diagnostische Entwicklungsbeurteilung, Hilfsmittelversorgung und Beratung.

Im SPZ werden Kinder und Jugendliche ambulant physiotherapeutisch gesehen.

In den interdisziplinären Sprechstunden werden Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung beurteilt und hinsichtlich Fördermöglichkeiten und Hilfsmittelversorgung beraten und unterstützt. Um den jeweiligen Förderbedarf an den aktuellen Entwicklungsstand anzupassen, bieten wir eine Entwicklungsbeurteilung im Langzeitverlauf an.

Unsere physiotherapeutische Leistung wird nach ärztlicher Verordnung erbracht. Wir betreuen Patienten vom Frühgeborenen bis zum jungen Erwachsenen.