Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Kinder- und... Patientenservice Kinderplanet

Geschwisterbetreuung am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Was ist der Kinderplanet?

Viele Kinder kommen täglich in das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg zur ambulanten oder stationären Behandlung.

Ein Großteil der stationär zu behandelnden Kinder ist schwerkrank. Dies erfordert die ganztägige Anwesenheit von mindestens einem Elternteil; denn es wird auch von ärztlicher Seite davon ausgegangen, dass die oftmals belastenden und schmerzhaften Behandlungen ohne die seelische und praktische Unterstützung der Eltern kaum durchführbar ist.

Eltern sollen und wollen ihr krankes Kind durch diese schwierige Zeit begleiten. Den Geschwistern fehlen Mama oder Papa zu Hause. Besonders schwer haben es Alleinerziehende und ihre Kinder. Die Geschwister des kranken Kindes fühlen sich in dieser Situation oft allein gelassen, auch mit ihren Fragen und Ängsten. Die Sorge vor eigener Erkrankung kann sie ebenso belasten. Dies gilt in besonders starkem Maße bei schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen, wie beispielsweise Krebs.

Den Eltern stellt sich die drängende Frage, wie und wo in dieser Zeit die gesunden Geschwister gut versorgt und betreut werden können. So ist nicht nur die Erkrankung eines Kindes zu verkraften, sondern auch die Sorge um die Gesunden. Mit unserem Projekt Kinderplanet wollen wir helfen, diese Problematik zu lösen:

  • Hier wissen die Eltern, dass die Geschwister gut betreut sind, während sie selbst beim kranken Kind sein können.
  • Die notwendige Nähe zwischen Eltern und den Kindern ist weiterhin möglich, da sich der 'Kinderplanet' innerhalb der Kinderklinik befindet.
  • Die Geschwister fühlen sich nicht abgeschoben.
  • Sie erfahren durch die enge Bindung zur Klinik mehr von dem dortigen Geschehen. Ängste können direkt aufgefangen und bearbeitet werden.
  • Familien aus allen Klinikabteilungen werden im Kinderplanet betreut, ohne vorherige Anmeldung und unentgeltlich.

Leitung

Contact
Im Neuenheimer Feld 430
69120 Heidelberg
Directions


06221 56-38404

Opening hours
Mo – Fr 09:00 – 18:00  

More details

Team

Insgesamt vier hauptamtliche Teilzeitkräfte (zwei Erzieherinnen, eine Kinderkrankenschwester und Diplom-Sozialpädagogin) und 12 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden das Team.

Die unterschiedliche Verweildauer der Kinder und die immer wieder wechselnde Gruppensituation erfordern von dem sorgfältig ausgewählten Personal – seit 19 Jahren konstant hauptamtlich besetzt - ein hohes Maß an Flexibilität. Mit viel Empathie, Einfallsreichtum und Herzenswärme gehen die Betreuerinnen auf jedes Kind ein. Im ständigen Austausch untereinander, mit regelmäßigen Teamsitzungen, internen und externen Fortbildungen, Mitarbeitergesprächen und Supervisionen kann das Team auf Beständigkeit und Weiterentwicklung blicken, genährt von dem Dank der Eltern, den Beziehungen zu den Kindern und der fruchtbaren Zusammenarbeit innerhalb des Hauses und des Klinikums.

Ausstattung

Gemäß der unterschiedlichen Altersgruppen gibt es einen Schlaf- und Ruheraum mit Stillsessel, Krabbel-, Spiel- und Kuschelbereiche, ein begehbares Kinderspielhaus, Lese- und Rückzugsmöglichkeiten für und mit den Größeren. Auch die Hausaufgaben können in einem abtrennbaren Raum betreut werden. Im großen Gemeinschaftsraum werden gemeinsam und regelmäßig Mahlzeiten eingenommen. Die Eltern geben ihren Kindern Essen und Getränke mit, die in der Küche erwärmt werden und mit ihnen gemeinsam im Kinderplanet eingenommen werden können oder die Mitarbeiterinnen verabreichen den Kindern das Essen. Wir gehen täglich mit den Kindern nach draußen, vorzugsweise auf den Spielplatz der Kinderklinik oder in den Heidelberger Zoo, der in unmittelbarer Nachbarschaft liegt.

Geschichte des Kinderplaneten

Die GründerInnen griffen bei der Bezeichnung der Einrichtung auf eine Idee von Grace P. Kelly zurück, der 1970 mit zehneinhalb Jahren in Heidelberg an Krebs verstorbenen Schwester der Politikerin Petra K. Kelly, die sich bis zu ihrem Tod für krebskranke Kinder und Jugendliche engagierte. Die Schwestern entwickelten gemeinsam die Idee eines ganzheitlichen Konzeptes namens „Kinderplanet“, bei dem sowohl der Patient eine kindgemäße Umgebung und Betreuung erfährt als auch Eltern und Geschwister Unterstützung und Beachtung finden. Nachdem seit Gründung des Elternvereins 1982 alle Aspekte der Konzeption mitgestaltet und an der Kinderklinik verwirklicht werden konnten, wurde der Geschwisterbetreuung als letztem Mosaikstein, der urheberrechtlich geschützte Name „Kinderplanet“ von der Grace P. Kelly Vereinigung verliehen.

Nach jahrelangem Spendengelder sammeln und Raumsuche innerhalb des Gebäudes der Kinderklinik konnte nach fast einjährigem Umbau der Kinderplanet im Januar 1995 seine Pforten öffnen. Der „Kinderplanet“ Heidelberg ist ein einmaliges Beispiel der Kooperation zwischen Elternverein und Kinderklinikleitung.  Während das Klinikum die Räume, Wasser, Strom, Telefon und Reinigungskraft kostenlos zur Verfügung stellt, finanziert der Elternverein "Aktion für krebskranke Kinder e.V. Heidelberg" (www.dlfh-heidelberg.de) die übrigen Kosten in Höhe von ca. 150.000 €.

Statistik

Im Januar 2018 konnte der Kinderplanet auf sein 23-jähriges Bestehen zurückblicken. Bis zu diesem Zeitpunkt fanden ca. 44.000 Betreuungen von rund 10.300 Familien statt. Am Tag wurden im Durchschnitt 9 Kinder betreut mit altersmäßig folgender Verteilung und Verweildauer:

Auf die Krankheitsgebiete bezogen, verteilte sich die Inanspruchnahme 2017 folgendermaßen:

Finanzen

Jährlich werden ca. 150.000 € Spendengelder benötigt, um die laufenden Kosten der Geschwisterbetreuung „Kinderplanet“ zu decken, die der Elternverein „Aktion für krebskranke Kinder e.V. Heidelberg“ als Träger der Einrichtung aufbringen muss. Die Kinderklinik stellt die Räume kostenlos zur Verfügung, ebenso Reinigungskraft, Wasser, Strom und Telefon. Diese außergewöhnlich gute und im Bundesgebiet einzigartige Kooperation wurde auch beim Bezug des Neubaus des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin im Sommer 2009 fortgeführt.

Der Träger: 
„Aktion für krebskranke Kinder e.V. Heidelberg“                      
Internet: www.dlfh-heidelberg.de   Email: kontakt@dlfh-heidelberg.de

Helfen können wir nur, wenn Sie uns unterstützen!