Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Kinder- und... Forschung/Lehre CAMPUS-Pädiatrie Fallablauf und...

Fallablauf und didaktisches Konzept

Das CAMPUS-System wurde als realitätsnahes, interaktives, fallbasiertes und multimediales Lernprogramm konzipiert. Der Anwender erarbeitet sich den Lernstoff interaktiv, der hierfür aus kognitions-psychologischer Sicht neu interpretiert und induktiv aufgebaut wird. Konkret betreut der Nutzer von CAMPUS-Pädiatrie einen Patienten in einer viertuellen Kinderklinik von der Anamnese bis zur Therapie.

Kennzeichnend für CAMPUS ist insbesondere die möglichst realitätsnahe, sog. "simulative" Vorgehensweise. Das bedeutet, dass der Nutzer des Programmes nicht dadurch in seiner Vorgehensweise eingeschränkt wird, dass ihm vorselektierte Auswahlmöglichkeiten angeboten werden, sondern er muss sich z.B. bei der Diagnose entscheiden. Unterstützend wirken hierbei allgemeine medzinische Vokabulare und Nomenklaturen wie der ICD oder MeSH (Medical Subject Headings).

Ziel von CAMPUS-Pädiatrie ist es, im Sinne von "Blended Learning" die klassischen Unterrichtsformen wie das Seminar und den Unterricht am Krankenbett zu ergänzen und zu vertiefen.