Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Orthopädie,… Klinik für… Behandlungsspektrum … Therapiekonzept

Therapiekonzept

Pflege, Therapie und Rehabilitation

Querschnittlähmung stellt eine schwerwiegende Schädigung des Zentralnervensystems dar, welche zu einer vielfältigen Funktionseinschränkungen im Bereich des gesamten Körpers führt. Um eine optimale Behandlung zu gewährleisten, werden Sie von einem multidisziplinären In-house Team bestehend aus Fachärzten(-innen) für Neurologie, Orthopädie, Urologie, physikalische Therapie/Rehamedizin, Innere Medizin und Allgemeinmedizin betreut.

Pflegerische und rehabilitativ-therapeutische Behandlung stellt die zweite wichtige Säule unserer querschnittspezifischen Erstbehandlung dar. Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Psychologen, Logopäden, Sozialdienste – durchweg mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung Querschnittgelähmter – tragen wesentlich zum Erlangen eines Höchstmaßes an Selbständigkeit bei.

Im Folgenden finden Sie Informationen über die jeweiligen rehabilitativ-therapeutischen Funktionsbereiche, die die Behandlung durchführen.

Physiotherapie & Physikalische Therapie:

Einzelbehandlungen Aktivitäten des täglichen Lebens

Einzelbehandlungen an Struktur und Funktion

Rollstuhltraining und –sport

Lokomattraining

Laufbandtraining unter Körpergewichtsentlastung

Sportphysiotherapie

Physikalische Therapie

 

Ambulante Nachsorge

Regelmäßige Kontrollen zur Vorbeugung querschnittspezifischer Komplikationen

Eine Querschnittlähmung bringt eine Reihe von teils lebensbedrohlichen Folgeerkrankungen mit sich. Diese reichen von zunehmenden Harnblasen- oder Darmfunktionsstörungen über gehäufte Harnwegsinfekte bis zu überlasteten Muskeln und Sehnen, einem überlasteten Skelett oder Druckbelastungen von Haut und Nerven. Daher stellen regelmäßige Kontrollen im Anschluss an die stationäre Erstbehandlung einen wichtigen Baustein des Behandlungskonzepts der Klinik für Paraplegiologie dar. Mit den Kontrollen lassen sich diese querschnittspezifischen Komplikationen möglichst frühzeitig erkennen und behandeln.

Wir verfügen über spezialisiertes medizinisches Wissen in den Fachbereichen Orthopädie, Urologie, Neurologie, Gastroenterologie und Chirurgie. Darüber hinaus hat sich über die Jahre ein einzigartiges sozialmedizinisches und therapeutisches Know-how bei der Langzeitbetreuung von Querschnittpatienten entwickelt. Zusammen mit den orthopädischen Werkstätten innerhalb der Klinik stellen wir gemeinsam die Nachhaltigkeit der Rehabilitationsmaßnahmen sicher.

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen unseren Patienten, einmal jährlich zu einer ambulanten Kontrolluntersuchung in die Ambulanz des Querschnittzentrums Heidelberg zu kommen. Bei Bedarf sind natürlich jederzeit engmaschigere oder auch größere Behandlungszeiträume möglich.

Diagnostik