Institut für Psychosoziale Prävention

AKTUELLES BEZÜGLICH DER CORONA-KRISE: WIR SIND WEITER FÜR SIE DA!

SIE SIND ELTERN VON KINDERN IM ALTER VON 0-3 UND ERLEBEN GERADE BESONDERE HERAUSFORDERUNGEN IM UMGANG MIT IHREM KIND?

WIR BIETEN TELEMEDIZINISCHE LÖSUNGEN FÜR BERATUNGSTERMINE.

Melden Sie sich telefonisch zu den folgenden Zeiten bei uns an:
Mo, Mi und Fr von 9.00-12.00 Uhr und Di und Do von 13.00-16.00 Uhr unter 06221 56-4701

Für Menschen, die sich durch die Pandemie psychisch besonders belastet fühlen, besteht am Zentrum für Psychosoziale Medizin ein eigenes Beratungsangebot. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier sowie einige hilfreiche Empfehlungen für diese Zeit.

Für Mitarbeiter*innen des Universitätsklinikums Heidelberg, die aufgrund der aktuellen Herausforderungen unter akuten Stress- und Belastungssymptomen leiden, bietet das Zentrum für Psychosoziale Medizin unkompliziert und schnell psychosoziale Unterstützung an (weitere Informationen für Mitarbeiter*innen finden Sie hier).

Die Beratung und Therapie in der Ambulanz für Familientherapie richtet sich an Familien in verschiedenen Übergangssituationen, für die jeweils spezialisierte Sprechstunden angeboten werden. In der Eltern-Säuglingssprechstunde wird ein Beratungs- und Therapieangebot für Eltern mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren vorgehalten, deren Kinder Regulationsstörungen (z.B. Schlafprobleme, exzessives Schreien) zeigen. Die Sprechstunde für Jugendliche richtet sich an 12-18jährige und ihre Familien, die externalisierende Probleme aufweisen (z. B. Regel- oder Gesetzesübertretungen, aggressives Verhalten). Jugendliche und ihre Familien können im Rahmen der Sprechstunde an einer 12-monatigen Therapie teilnehmen. In der Sprechstunde für ältere Paare können Partner Beratung oder therapeutische Unterstützung für den Übergang der Partnerschaft in das höhere Lebensalter erhalten. In Zukunft wird eine vierte Sprechstunde für Eltern mit hoher psychosozialer Belastung eingerichtet, die im Rahmen einer Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie nach dem Konzept der Mentalisierungs-Basierten-Therapie Lighthouse© stattfindet. Alle Beratungs- und Therapieangebote werden wissenschaftlich begleitet.

Unsere Forschungs- und klinischen Schwerpunkte bilden sich auch in unserer akademischen Lehre ab: Einerseits können die Studierenden selbst an aktuell laufenden Projekten mitwirken, andererseits diskutieren wir die Ergebnisse der Studien in unseren Lehrveranstaltungen mit Bezug zur Medizin, Psychologie und Psychotherapie.

Anfahrt

Besuchen Sie unser Institut

Anfahrt