Kliniken & Institute ... Kliniken Frauenklinik (Zentrum) ... Frauenheilkunde und... Behandlungsspektrum ... Allgemeine Gynäkologie ... Endoskopie

Endoskopie

Ihr Behandlungsteam - Wir stellen uns vor

Die endoskopischen Verfahren sind heutzutage aus keinem operativen Fach mehr wegzudenken. Die Universitäts-Frauenklinik hat ein Team gebildet, welches sich hauptsächlich mit den endoskopischen Eingriffen bei verschiedenen Erkrankungen bzw. Diagnosen beschäftigt. Hierdurch besteht in unserer Klinik eine hohe Expertise auf diesem Gebiet. Mit der Endoskopie haben wir die Möglichkeit, verschiedene Erkrankungen zu behandeln und Operationen mit einer minimal-invasiven Technik durchzuführen. Somit wird den Patientinnen eine schnelle Mobilisation und Wundheilung ermöglicht.

Das Weiterbildungsangebot der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg für endoskopische Eingriffe erfüllt höchste Qualitätsstandards: Seite 2018 ist die Klinik zertifiziertes Ausbildungszentrum der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Endoskopie (AGE).

Das Gütesiegel bestätigt nicht nur ein exzellentes Ausbildungskonzept, sondern auch, dass Ärztinnen und Ärzte, die sich im minimal-invasiven Operieren weiterbilden möchten, von Ausbildern mit langjähriger Erfahrung sowohl in sämtlichen gängigen, als auch innovativen Techniken unterrichtet werden.

Kontakt

Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Zentrale Amulanz

Ausbildungszentrum Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Endoskopie
Ausbildungszentrum Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Endoskopie
Kooperationszentrum der European Society of Gynecological Oncology

Hysteroskopie

Mit der Spiegelung der Gebärmutter können gut- und bösartige sowie angeborene Veränderungen erkannt werden. Je nach Befund können die Veränderungen über denselben Zugang operiert und somit größere Eingriffe umgangen werden. Auch bei Patientinnen mit Kinderwunsch ist es problemlos möglich, Veränderungen, die zur Kinderlosigkeit führen, zu erkennen und zu beheben. Solche Eingriffe werden in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen durchgeführt.

Wann wird eine Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) durchgeführt?
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Myome
  • Verwachsungen in der Gebärmutter
  • Angeborene Veränderungen der Gebärmutter
  • Abklärung von Gebärmutterfehlbildungen
  • Zur Diagnostik von Gebärmutterkörperkrebs

Laparoskopie

Informationen über Laparoskopie erhalten Sie unter folgenden Link: