Kliniken & Institute … Kliniken Frauenklinik (Zentrum) … Frauenheilkunde und… Forschung Urogynäkologie &… Urogynäkologie

Urogynäkologie

Beckenboden, Senkungs- und Inkontinenzchirurgie

Das wissenschaftliche Engagement in der Urogynäkologie konzentriert sich bewusst auf klinische Fragestellungen zur Funktion des Beckenbodens und deren Störungen. So unternehmen wir zum einen in Kooperation mit anderen Kliniken multizentrische, fragebogengestützte, prospektiv randomisierte Beobachtungsstudien, als auch fachübergreifende Untersuchungen in der Diagnostik und Therapie von Inkontinenz- und Senkungszuständen.

Dabei geht es insbesondere um folgende Studienansätze:

  1. Prospektive Validierung der Kernspintomographie in der urogynäkologischen Diagnostik zur Anwendung bei der interdisziplinären Therapieentscheidung zwischen Gynäkologie, Chirurgie und Urologie.
  2. Bildgebung in der Urogynäkologie: Korrelation zwischen Introitussonographie und Kernspinuntersuchung
  3. Entwicklung alterspezifischer Risikofaktoren in der Inkontinenz- und Descensuschirurgie.
  4. Anwendungsbeobachtung der Behandlung der Dranginkontinenz mittels Neuraltherapie
  5. Prospektive Studie zur Behandlung der Stuhlinkontinenz

Arbeitsgruppenleiter

Mitarbeiter

Dr. med. Janina Brucker

AG-CPC- Kolposkopiediplom, DKG und AG-CPC zertifizierte Dysplasiesprechstunde