Kliniken & Institute ... Kliniken Frauenklinik (Zentrum) ... Geburtshilfe und... Schwangerschaft und... Hilfe in schwierigen... Früher Abschied

Früher Abschied

Schätzungen zufolge endet jede 3. Schwangerschaft vorzeitig. Der Foetus geht schon in den ersten Wochen verloren oder das Kind stirbt im weiteren Verlauf der Schwangerschaft oder bei der Geburt. Für viele Frauen und Paare ist dies mit großer Ohnmacht und Trauer verbunden. Träume, Hoffnungen und Wünsche bleiben ungelebt. Sie fragen nach den Ursachen und suchen nach Möglichkeiten des Begreifens und des Abschiednehmens.

Die Klinikseelsorgerinnen  an der Frauenklinik bieten dabei Unterstützung und Begleitung in der Zeit vor oder nach der Geburt an. 

Dies kann durch Gespräch, Willkommens- und Abschiedsfeier, Segen und Gebet geschehen. Sie informieren auch über Bestattungsmöglichkeiten, Selbsthilfe- und Trauergruppen und weitergehende beratende oder therapeutische Unterstützung.

Evangelische Seelsorgerin

Weitere Informationen zur Klinikseelsorge der Frauenklinik Heidelberg 

Trauerfeier mit Bestattung

Die Beisetzung auf dem Heidelberger Bergfriedhof erfolgt drei Mal jährlich im Rahmen einer Trauerfeier, die von der evangelischen und katholischen Klinikseelsorgerin an der Frauenklinik gestaltet wird. Ein anonymes Grabfeld, das als Grabstätte der still geborenen Kinder ausgewiesen ist, steht dafür zur Verfügung. 

Sie erhalten ca. 8 Tage vor der Trauerfeier eine Einladung. Kosten entstehen Ihnen bei der anonymen Sammelbestattung keine. Mittlerweile gibt es auch auf einigen Friedhöfen in der Umgebung Begräbnisplätze für still geborene Kinder. Falls Sie Ihr Kind gerne heimatnah in solch einem Grab bestatten möchten, können Sie Näheres über die Klinikseelsorgerinnen erfahren.

Wenn bei einer frühen Fehlgeburt kindliches Gewebe nachweisbar ist, wird dieses ebenfalls eingeäschert und im Rahmen einer Sammelbestattung im Grabfeld für still geborene Kinder auf dem Heidelberger Bergfriedhof beigesetzt. Selbst wenn kein kindliches Gewebe mehr vorhanden sein sollte, kann es dennoch hilfreich für Sie sein, sich im Rahmen einer Trauerfeier zu verabschieden.

Termine

Freitag, 14:00 Uhr, Bergfriedhof

29. März  2019
19. Juli  2019
22. November  2019

Wegbeschreibung

Sie finden die Kapelle des Bergfriedhofes am besten, wenn Sie den obersten (3.) Eingang Steigerweg benutzen.

Wenn Sie unten in der Rohrbacherstraße vor dem Haupteingangdes Bergfriedhofes stehen, halten Sie sich links Richtung Innenstadt und umrunden das ganze Gelände des Bergfriedhofes (dazu müssen Sie zweimal die Bahngleise überqueren, hin und auf der nächsten Brücke wieder zurück – an der Shell-Tankstelle vorbei, durch den Kreisverkehr gerade aus). Beim Bettenhaus Opel biegen Sie rechts in den steil ansteigenden Steigerweg ein und folgen ihm bergauf. Bald sehen Sie rechterhand die Mauern des Friedhofs. Gegenüber dem unteren Eingang Steigerweg liegen ein Parkplatz und die Friedhofsverwaltung (kleines Gebäude). Von diesem Eingang aus finden Sie das Grabfeld leicht: Halten Sie sich nach dem Tor schräg rechts und gehen Sie ein Stück den mittleren der Wege rechts leicht abwärts. Zur Kapelle können Sie auch noch weiter hoch fahren und ihr Auto oberhalb des dritten Einganges auf dem Parkplatz parken.Der Weg zur Kapelle ist vom dritten Eingang aus ausgeschildert.

Wenn Sie vom Haupteingang von unten zu Fuß gehen wollen, planen Sie 10-15 min für den Fußweg zur Kapelle ein, der Weg ist ebenfalls ausgeschildert. Den Friedhof erreichen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln über S-Bahn-Haltestelle HD-Weststadt/Südstadt, StraßenbahnhaltestelleFranz-Knauff-Str. (23 und 24) oder BushaltestelleSteigerweg (Nr. 39).