Kliniken & Institute ... Kliniken Kopfklinik (Zentrum) ... Neurochirurgische... Behandlungsspektrum ... Erkrankungen Wirbelsäulenchirurgie ...

Wirbelsäulenchirurgie

Erfahrung, Innovation und höchste Expertise im Bereich Wirbelsäulenchirurgie

Seit Jahrzehnten ist die Neurochirurgische Universitätsklinik Heidelberg auf Wirbelsäulenchirurgie spezialisiert. Ein hochqualifiziertes Behandlungsteam, die Anwendung und Entwicklung neuartiger Eingriffstechniken sowie eine intensive klinische Forschung sind der Grund für den ausgezeichneten Ruf unserer Klinik und der stetig wachsenden Patientenzahl. So sind rund ein Drittel der bei uns durchgeführten Operationen Eingriffe an der Wirbelsäule – etwa 1.200 pro Jahr.

Aufgrund dieser Erfahrung operieren unsere Ärzte häufig auch besonders schwere und komplizierte Erkrankungen und Verletzungen des Rückens. Dabei können sie in fünf modernen Operationssälen auf eine umfassende Ausstattung hochpräziser Diagnose- und Operationstechniken der Wirbelsäulenchirurgie zurückgreifen. Schwer oder kritisch kranke Patienten werden anschließend rund um die Uhr auf unserer speziell eingerichteten neurochirurgischen Intensivstation überwacht und optimal versorgt.

Teamwork und interdisziplinäre Wissensaustausch für eine maximal gute Behandlung.

Damit jeder unserer Patienten genau die Therapie erhält, die seine Gesundheit optimal wiederherstellt, arbeiten unsere Spezialisten – Neurochirurgen, Narkoseärzte, Pfleger und OP-Techniker – Hand in Hand und sind ein eingespieltes Team. Dabei beschränkt sich der interdisziplinäre Teamgedanke nicht nur auf unsere Klinik. 

Das zeichnet uns aus:

  • Hohe Expertise und Erfahrung insbesondere bei komplexen Wirbelsäuleneingriffen
  • Überdurchschnittliche Ausstattung mit moderner Diagnose- und Operations-Technik (intraoperatives CT und MRT, OP-Navigation, Interoperatives Neuromonitoring)
  • Moderne Neurointensiv-Station
  • Risikoarme und maximal komfortable Eingriffe dank modernster Narkose-Verfahren und optimierten Operationsabläufe
  • Enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen benachbarten Fachkliniken der Universitätsmedizin Heidelberg

Erkrankungen