Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Kinder- und... Forschung/Lehre HEICUMED Pädiatrie ... Allgemeine...

Allgemeine Informationen / Modulablauf

Das Pädiatrie-Modul im Rahmen von HeiCuMed-Pädiatrie umfasst: 

Seminare

Am Anfang jedes Unterrichtstages steht ein 90-minütiges Seminar. Die Seminare sind an Leitsymptomen orientiert: z.B. Fieber, Atemnot, Zyanose, Kleinwuchs. Eine Übersicht über die angebotenen Seminare können Sie in Moodle einsehen (nur mit Passwort). 

Bedside Teaching

Das zentrale Element unseres Moduls, der Unterricht am Krankenbett, findet mit jeweils 3 - 4 Studierenden je Dozent statt. Es wird dabei besonders Wert gelegt auf die strukturierte Erhebung der Anamnese und die systematische körperliche Untersuchung von Kindern unterschiedlichen Alters.

Problemorientiertes Lernen (POL)

POL ist ein integraler Bestandteil des Pädiatrie-Moduls. Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen von 8 bis maximal 11 Studierenden. Der Ablauf orientiert sich an den Maastricht 7-Jump (Schmidt 1983).

Ausbildungsziele sind:

  • Motivation zum Lernen
  • Lernen lernen
  • Informationsmanagement
  • Problemanalysen und Lösungen

In der studentischen Evaluation schneidet POL im Pädiatriemodul im Vergleich zu anderen Modulen am besten ab.

Virtuelle Patienten / CAMPUS-Pädiatrie

Im CBT (Computer-Based-Training)-Unterricht werden interaktive multimediale Lernfälle in der Kleingruppe bearbeitet. Anschließend erfolgt die tutoriell betreute Nachbesprechung und Diskussion der Fälle. Freiwillig können über die Lernplattform Moodle weitere Fälle bearbeitet werden.

PäPP (Pädiatrische Patenschafts-Projekt)

Seit 2007 bietet die Kinderheilkunde Studierenden ab dem 1. Semester die Möglichkeit, im Pädiatrischen Patenschafts-Projekt ein „Paten“-Kind in seiner Entwicklung über zwei bis drei Jahre neben dem Studium auf freiwilliger Basis zu begleiten.

Zwei Gruppen mit jeweils acht Studierenden und Patenfamilien erleben und nehmen gemeinsam an den ersten zwei Lebensjahren der Kinder teil. Dies bedeutet Treffen mit den Familien, gemeinsame Besuche zwecks Vorsorgeuntersuchung beim betreuenden Kinderarzt sowie Gruppentreffen der Studierenden zur Vor- und Nachbereitung.

Portfolio (individualisiertes Curriculum)

Aus dem Angebot des Portfolio können Termine aus dem Angebot von

  • Praxishospitationen
  • Ambulanzhospitationen
  • freiwilligen POL-Gruppen
  • freiwilliger Arbeit mit CAMPUS
  • Üben von Anamnese an Standardisierten Patienten und
  • Mitlaufen im Spätdienst

gewählt werden.

Praxishospitation

Neun pädiatrische Praxen in und um Heidelberg bieten interessierten Studierenden Unterricht zu präventiv-medizinischen Aspekten an. Der Unterricht erfolgt eins-zu-eins. Das Praxiscurriculum verankert den Unterricht im Pädiatrie-Modul stärker in der gesellschaftlichen Realität ('community based').

Prüfungsstruktur Pädiatrie

Der Kurs und das Praktikum wird mit einem zweistündigen, kombinierten Leistungsnachweis mit einer Computer-gestützten schriftlichen Klausur und einer praktischen Prüfung nach dem OSCE-Modell abgeschlossen.

In diesem OSCE-Parcours werden praktische Fertigkeiten und theoretisches Wissen in der Kinderheilkunde nachgewiesen. Der Leistungsnachweis findet am Ende des jeweiligen Moduls in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin statt.

Evaluation

Von den Studierenden wurden die bisher durchgeführten Module sehr positiv bewertet. Im Rahmen einer externen Evaluation durch Science Consult zeigte HEICUMED-Pädiatrie eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur vorherigen Evaluation (tradit. Curriculum) und gehört nun zu den insgesamt sehr gut bewerteten Fächern.