Karriere Ausbildung & Studium … Ausbildungsangebot …
Bewerben Sie sich jetzt!

Medizinisch (Technische-) Berufe

Ausbildung Biologielaborant

Ausbildung Biologielaborant

In den Universitätslaboratorien arbeiten Biologielaborantinnen und Biologielaboranten im Forschungslabor mit den Wissenschaftlern zusammen und bearbeiten wissenschaftliche Fragestellungen durch Experimente im Laboratorium

Weitere Informationen findest Du auf der Website der Universität Heidelberg.

Ausbildung Medizinische Fachangestellte (MFA)

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie folgende Inhalte:

  • Medizinische Fachangestellte assistieren Ärzten und Ärztinnen bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten und führen organisatorische und Verwaltungsarbeiten durch.
  • Sie sind meist die erste Kontaktperson zu den Patienten. In direktem Patientenkontakt legen sie z. B. Verbände an, bereiten Spritzen vor oder nehmen Blut für Laboruntersuchungen ab. Bei Untersuchungen und Behandlungen sowie bei (kleineren) Eingriffen durch die Ärzte und Ärztinnen assistieren sie diesen, bedienen und pflegen medizinische Instrumente sowie Geräte und führen Laborarbeiten durch. Eine wichtige Rolle spielt auch die Präventionsberatung zu einer gesunden Lebensführung.
  • Im Zentrallabor arbeiten med. Fachangestellte vor allem im Verteilerbereich und im Bürodienst. Im Verlaufe der Ausbildung werden Sie auch an Analysearbeitsplätzen (Untersuchung von Blut und Urin) eingearbeitet. Sie erlernen die Blutentnahme.
  • Während der Ausbildung arbeiten die med. Fachangestellten auch in Ambulanzen und Patientenaufnahmen, so dass sie das ganze Spektrum  des Berufes erlernen.

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringen Sie mit:

  • Guten Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsbeginn: 01. September

Bewerbungszeitraum: bis spätestens Januar des jeweiligen Ausbildungsjahres

Ausbildung Orthopädietechnik

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie folgende Inhalte:

  • Orthopädietechniker (früher Orthopädiemechaniker/innen und Bandagisten/Bandagistinnen) fertigen orthopädietechnische Hilfsmittel wie z.B. maßgenau passende Prothesen, Orthesen und Bandagen, aber auch Rollstühle an. Damit ist der  Orthopädietechniker laut Handwerksordnung vom 1. April 1998 ein Handwerk im Gesundheitswesen und ist als Ausbildungsberuf staatlich anerkannt.
  • Orthopädietechniker stellen auf ärztliche Verordnung hin künstliche Gliedmaßen (Prothesen), Konstruktionen zur Unterstützung von Rumpf, Armen und Beinen (Orthesen), spezielle Bandagen aber auch Erzeugnisse der Reha-Technik wie Rollstühle her oder passen diese an die individuellen Patientenbedürfnisse an.
  • Sie beraten im interdisziplinären Team aus Ärzten, Therapeuten und Technikern ihre Patienten bei der Wahl des passenden Hilfsmittels, nehmen Maß und erstellen Modelle. Basierend darauf und auf den funktionellen Bedürfnissen des Patienten erfolgt die anschließende Konstruktion und Fertigung der Hilfsmittel. Außerdem reparieren, warten und justieren sie die Hilfsmittel und weisen in ihre Bedienung oder Handhabung ein.
  • Orthopädietechniker benötigen deshalb neben handwerklich-technischen Fertigkeiten und Kenntnissen über Anatomie, Pathologie, angewandte Biomechanik und Werkstoffkunde, die Fähigkeit, einfühlsam und behutsam mit kranken und behinderten Menschen und ihren Problemen umzugehen. Psychologisches Einfühlungsvermögen stellt an Orthopädietechniker besonders hohe Anforderungen.
  • Dabei bietet der Beruf noch attraktive Möglichkeiten zur Weiterbildung. So besteht sowohl die Möglichkeit zur Weiterbildung zum Orthopädietechnikermeister als auch der Weg zum Ingenieur über eine Hochschule. So bestehen Möglichkeiten sich sowohl im klassisch handwerklichen als auch im Bereich der Ingenieurswissenschaften weiterzuentwickeln.

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringen Sie mit:

  • Guter mittlerer Bildungsabschluss bzw. Hochschulreife
  • Hohe Lernbereitschaft und Teamorientierung
  • Handwerkliches Geschick
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und soziale Kompetenz
  • Gerne kannst Du vorab ein Praktikum bei uns absolvieren

Bewerbungszeitraum: bitte bis spätestens Januar des jeweiligen Ausbildungsjahres

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsbeginn: jeweils zum 01. August

 

Kontakt:

Ausbilder: Herr Merkur Alimusaj
E-Mail: Merkur.Alimusaj@med.uni-heidelberg.de

Universitätsklinikum Heidelberg
Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Paraplegiologie
Abteilung Technische Orthopädie
Schlierbacher Straße 200a
69118 Heidelberg

Ausbildung Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA)

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie folgende Inhalte:

Die ZFA-Ausbildung ist eine duale oder schulische Ausbildung und umfasst drei Jahre Ausbildungszeit. Für die Ausbildung zur ZFA benötigen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss, noch besser aber einen Realschulabschluss bzw. die Mittlere Reife oder Abitur. Die Rahmenbedingungen und Inhalte des Ausbildungsberufes „Zahnmedizinische Fachangestellter“ sind in einer Verordnung über die Berufsausbildung festgeschrieben. Ein sogenannter Ausbildungsrahmenplan bestimmt die zeitliche und sachliche Gliederung der ZFA-Ausbildung.

Inhalte der ZFA-Ausbildung:

In der Ausbildung lernen angehende ZFA einerseits, die alltäglichen Aufgaben in der Praxis oder Klinik zu meistern und andererseits, die Zusammenhänge der zahnmedizinischen Versorgung, des Gesundheitswesens sowie des Praxisbetriebs zu verstehen.

Konkret umfasst die Berufsausbildung zur ZFA folgende Inhalte:

  • Patientenbetreuung
  • Praxisorganisation und Praxisverwaltung
  • Kommunikation, Information und Datenschutz
  • Qualitätsmanagement und Zeitmanagement
  • Arbeitshygiene und Praxishygiene
  • Stuhlassistenz (Assistenz bei der zahnärztlichen Behandlung)
  • Umweltschutz, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Materialwirtschaft (Beschaffung und Verwaltung von Material)
  • Zahnärztliche Abrechnung
  • Röntgen und Strahlenschutz

Zur Mitte der Ausbildung (vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres) wird das bis dahin erworbene Wissen der ZFA in einer schriftlichen Zwischenprüfung getestet.

Im Normalfall umfasst die komplette Ausbildung zur ZFA drei Jahre. Unter gewissen Umständen kann diese jedoch auch verkürzt werden. Wir  bietet beispielsweise Schülern mit Abitur/Hochschulreife die Verkürzung um ein halbes Jahr an. Wer dann auch noch besonders gute Leistungen zeigt, kann um ein weiteres halbes Jahr verkürzen und ist so schon nach zwei Jahren mit der ZFA-Ausbildung fertig.

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringen Sie mit:

  • Guter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • Hohe Lernbereitschaft, Teamorientierung und Einfühlungsvermögen

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre, (Verkürzung auf 2,5 Jahre bei sehr guter schulischer Leistung nach Absprache möglich)

Bewerbungsfrist: Ganzjährig

Ausbildungsbeginn: 01. September

 

Kontakt:

Ulla Schubert

E-Mail: Ulla.Schubert@med.uni-heidelberg.de

Tel.: 06221 56-7334

Universitätsklinikum Heidelberg

Mund-, Zahn- und Kieferklinik

Im Neuenheimer Feld 400

69120 Heidelberg

Ansprechpartner

Ulla Schubert

Ltd. Zahnmedizinische Fachangestellte (Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)


Duale Studiengänge

Duales Studium Interprofessionelle Gesundheitsversorgung (B.Sc.)

Seit dem Wintersemester 2011/2012 bietet die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg den Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ an.

Die Gesundheitsversorgung findet heute in einem komplexen Gesundheitssystem statt, an dem unterschiedliche Berufsgruppen beteiligt sind. Der Bachelor-Studiengang „Interprofessionelle Gesundheitsversorgung“ orientiert sich an dem Bedarf, berufsgruppenübergreifend zu denken und zu handeln, um die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung aufrechtzuerhalten. Gesundheitswissenschaftliche Grundlagen und wissenschaftliches Arbeiten vervollständigen das Profil.

Dieses neue Angebot der Medizinischen Fakultät ermöglicht Ihnen, im Verlauf des Studiums zwei Abschlüsse parallel zu erwerben: einen staatlichen Abschluss/Examen in einem Gesundheitsberuf sowie den akademischen Grad „Bachelor of Science (B.Sc.)“. Nach dem ersten Abschluss sind Sie qualifiziert, eine Tätigkeit in einem von Ihnen gewählten Gesundheitsberuf aufzunehmen. Der Bachelor-Abschluss verleiht Ihnen neben den praxisrelevanten Kompetenzen die Möglichkeit, einen akademischen Karriereweg einzuschlagen.

 

Kontakt:

Universitätsklinikum Heidelberg
Abt. Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung
Marilius-Arkaden - Turm West
Im Neuenheimer Feld 130.3
69120 Heidelberg

Tel: 06221- 5638210

E-Mail: kontakt.ipg@med.uni-Heidelberg.de

Duales Studium Gesundheitswesen - Medizintechnische Wissenschaften (B.Sc.)

Ihr Aufgabengebiet:

"Ziel des Aufbaustudiums ist die Erweiterung des Wissens in den Bereichen der medizintechnischen Wissenschaften. Das Aufbaustudium setzt sich aus den Vertiefungsmodulen der Bereiche Medizintechnik, Medizin, Naturwissenschaften und Mathematik zusammen. Hinzu kommen die Basismodule zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, wie Informationstechnologie, Gesundheitswirtschaft und wissenschaftliches Arbeiten."

Achtung: Der Studiengang wird von der DHBW Heidenheim angeboten. Das Studium besteht aus Theorie- und Praxisphasen: in Heidelberg ist ein Platz für die Praxisphase verfügbar. Fragen zur Zulassung zum Studiengang richten Sie bitte direkt an die DHBW Heidenheim.

Das bringen Sie mit:

  • Erfolgreiche Ausbildung als Medizinisch-Technische/r Assistent/in (MTLA)
  • Zugangsvoraussetzungen für ein Hochschulstudium
  • Hohe Lernbereitschaft
  • Teamorientierung
  • Gute Kommunikationsfähigkeit

Lernort: Am Universitätsklinikum finden nur die Praxisphasen statt und die Theoriephasen an der DHBW Heidenheim

Nächster Ausbildungsbeginn: 01.10.2020

Bewerbungszeitraum: 01.12.2019 - 31.03.2020

Ausbildungsdauer: 3 Semester

Ansprechpartner für Fragen rund um die Praxisphase:

Frau Prof. (apl.) Dr. I. Burckhardt

irene.burckhardt@med.uni-heidelberg.de
 

Ansprechpartner für Fragen zur Zulassung und zu den Theoriephasen: DHBW Heidenheim

 

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Online Bewerbung mit vollständigen Unterlagen als PDF (mindestens: Lebenslauf, Abiturzeugnis, MTLA Zeugnis, Abschluss oder Zwischenzeugnis).

Duales Studium Sicherheitswesen – Vertiefung Strahlenschutz (B.Sc.)

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie folgende Inhalte:

  • Die Abteilung für Radioonkologie und Strahlentherapie des Universitätsklinikums Heidelberg ist eines der größten Zentren der radioonkologischen Patientenversorgung und der Tumorforschung in Deutschland.
  • Der Aufgabenbereich innerhalb der Strahlenphysik umfasst die Unterstützung des medizinischen Personals bei der Patientenbehandlung.
  • Sie erlernen die Funktionsweise der für die Behandlungen notwendigen Strahlentherapiegeräte und deren Qualitätssicherungsmaßnahmen.
  • Während Ihrer Ausbildungszeit erlangen Sie theoretische und praktische Kenntnisse in der Anwendung von ionisierenden Strahlen in der Teletherapie mit Elektronenlinearbeschleunigern sowie der Brachytherapie und den damit verbundenen Bestrahlungsplanungen.
  • Weiterhin erstreckt sich das Tätigkeitsfeld auf Messtechnik, medizinische Bildgebung, Durchführung und Weiterentwicklung von Prüfverfahren, dosimetrische Personenüberwachung und Maßnahmen des Strahlenschutzes sowie auf die den Bereichen zugehörigen gesetzlichen Regelungen.
  • Sie bekommen Einblick in die Arbeitsabläufe in der Strahlentherapie und den Verlauf der Datenströme. Die zunehmende Technisierung in diesem Bereich bedingt eine enge Anbindung an die medizinische Informationstechnik und elektronische Datenverarbeitung. Sie erhalten eine duale Ausbildung zum Strahlenschutzingenieur, die ideale Grundlagen schafft, sich zum Medizinphysik-Experten weiter zu qualifizieren.


Jedes Studienhalbjahr (Semester) beinhaltet einen wissenschaftsbezogenen sowie einen praxisbezogenen Studienabschnitt (jeweils 12-wöchig), wobei die praktische Ausbildung am Universitätsklinikum Heidelberg stattfindet und das Studium an der DHBW an den Standort Karlsruhe gebunden ist.

Das Studium wird gemäß des Tarifvertrages für die Auszubildenden der Universitätsklinika in Baden-Württemberg (TVA UK) vergütet.


Weitere Informationen zum Studiengang erhalten sie auf den Internetseiten des Standortes Karlsruhe der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Das bringen Sie mit:

  • Allgemeine Hochschulreife oder die dem gewählten Studiengang entsprechende fachgebundene HochschulreifeHohe Lernbereitschaft, ausgeprägtes naturwissenschaftliches Interesse (Verständnis für technische Zusammenhänge und physikalische Vorgänge insbesondere im Bereich der Atom und Kernphysik sowie medizinische Grundlagen)
  • Teamorientierung, gute Kommunikationsfähigkeit, gute Auffassungsgabe, selbstständiger und lösungsorientierter Arbeitsstil
  • Bereitschaft sich mit gesetzlichen Regelungen zu befassen
  • Kenntnisse in EDV

Bewerbungsfrist: 01.05.2019 - bei geeigneten Bewerbern/Bewerberinnen wird die Stelle ggf. auch vorzeitig vergeben

Ausbildungsdauer: 6 Semester (3 Jahre)

Ausbildungsbeginn: 01. Oktober 2019

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (BA) Gerald Major

Medizin Physik Experte (MPE) (Sektion Medizinphysik)

06221 56-38128

Berufe im Gesundheitswesen unserer Akademie für Gesundheitsberufe

Ausbildung Pflegefachfrau /-mann Stationäre Langzeitpflege/Altenpflege

Pflegefachfrauen/-männer mit dem Schwerpunkt Stationäre Langzeitpflege/Altenpflege pflegen und betreuen vorwiegend alte Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Sie übernehmen pflegerische und medizinische Aufgaben, beraten ältere Menschen und unterstützen sie in der Freizeitgestaltung.

Weitere Informationen:

Ausbildung Altenpflegehilfe

Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer assistieren Fachkräften bei der Pflege und Betreuung alter hilfebedürftige Menschen. Sie helfen alten Menschen bei allen Dingen des täglichen Lebens, die diese alleine nicht mehr bewältigen können. Die Ausbildung dauert ein Jahr.

Weitere Informationen:

Ausbildung Pflegefachfrau /-mann Pädiatrische Versorgung/GKiKP

Pflegefachfrauen/-männer mit dem Schwerpunkt Pädiatrische Versorgung / Gesundheits- und Kinderkrankenpflege pflegen und betreuen akut oder chronisch kranke sowie behinderte Kinder aller Altersstufen vom Früh- und Neugeborenen bis hin zum Jugendlichen.

Weitere Informationen:

Ausbildung Pflegefachfrau /-mann Stationäre Akutpflege

Pflegefachfrauen/-männer mit dem Schwerpunkt Akutpflege betreuen akut und chronisch erkrankte Menschen in allen Lebens- und Altersphasen.

Weitere Informationen:

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegehilfe

Gesundheits- und Krankenpflegehilfe ist ein pflegerischer Assistenzberuf. Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen übernehmen pflegerische Aufgaben in stationären und ambulanten Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die Ausbildung dauert ein Jahr.

Weitere Informationen:

Ausbildung Hebamme, Entbindungspfleger

Eine Hebamme begleitet Frauen in der Schwangerschaft, während der Geburt, im Wochenbett und in der Stillzeit. Sie kann eine normale Geburt leiten, erkennt Komplikationen frühzeitig, versorgt das Neugeborene und überwacht den Wochenbettverlauf.

Weitere Informationen:

Ausbildung Logopädie

Logopädinnen und Logopäden untersuchen und behandeln Menschen jedes Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. Zudem behandeln sie Menschen mit Hörstörungen und untersuchen zentrale auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen.

Weitere Informationen:

Ausbildung Medizinisch-Technische Laborassistenz

Medizinisch-Technische Laborassistenten (MTLA) legen mit der Labordiagnostik die Basis für korrekte ärztliche Diagnosen und Therapien. Untersuchungsverfahren in den Fächern Klinische Chemie, Hämatologie, Histologie und Mikrobiologie sind Grundlage für die gesamte Medizin.

 

Weitere Informationen:

Ausbildung Medizinisch-Technische Radiologieassistenz

Medizinisch-Technische Radiologieassistenten (MTRA) sind für die Qualität der Bilder verantwortlich, die beim Röntgen, in MRT und CT für die ärztliche Diagnose erstellt werden.

Weitere Informationen:

Ausbildung Operationstechnische Assistenz

Operationstechnische Assistenten (OTA) instrumentieren während einer Operation, bereiten alle medizinischen Geräte vor, richten die Instrumente und reichen sie den Chirurgen während der OP an.

Weitere Informationen:

Ausbildung Orthoptist/in

Orthoptistinnen sind Fachkräfte in der Augenheilkunde. Sie untersuchen Sehschwächen, Schielen und Augenzittern und arbeiten mit den Ärzten in der Vorsorge und Therapie dieser Erkrankungen zusammen.

Weitere Informationen:

Ausbildung Physiotherapie

Physiotherapeuten analysieren und interpretieren Funktionsstörungen und stellen eine physiotherapeutische Diagnose. Sie behandeln die Patienten dann mit speziellen manuellen oder physikalischen Maßnahmen und Techniken.

Weitere Informationen:

Kaufmännische und IT Berufe

Duales Studium Gesundheitsmanagement BWL (B.A.)

jetzt bewerben!

Im Dualen Bachelor Studium lernst Du unterschiedliche Bereiche der Verwaltung sowohl aus theoretischer als auch aus praktischer Sicht kennen. Dabei durchläufst Du u.a. die zentralen Bereiche wie Finanzwesen, Controlling sowie Personalwesen und dezentrale Bereiche wie z.B. die Patientenverwaltung in unseren verschiedenen Fachkliniken. Du erhältst einen Einblick in die verschiedenen Instrumente und Methoden der Unternehmensführung eines Universitätsklinikums und dessen Besonderheiten. Am Ende Deines Studiums entscheidest Du, in welchem Bereich Du Dich sich spezialisieren möchtest.

Unser Angebot an Dich:

  • Eine strukturierte und individuelle Betreuung während der Dauer Deines Studiums
  • Du lernst das zielgerichtete analysieren spezifischer betriebswirtschaftlicher Fragestellungen/Problemstellungen (z.B. effektiver Einsatz von knappen Ressourcen) und die Entwicklung praktischer Lösungsansätze
  • Am Ende Deines erfolgreich abgeschlossenen Studiums bieten wir Dir eine Übernahmeoption
  • Du hast die aktive Möglichkeit unser breites Gesundheits- und Sportangebot zu nutzen
  • Bequem zum Job mit dem Jobticket oder alternativ die Nutzung von Parkplätzen zu günstigen Konditionen
  • Wahlmöglichkeiten verschiedener Verpflegungsgstationen zu vergünstigsten Mitarbeiterpreisen

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringst Du mit:

  • Gutes Abitur oder Fachhochschulreife mit bestandenem Studierfähigkeitstest an der DHBW- Mannheim
  • Gute mathematische Kenntnisse
  • Gute Deutsch - und Englischkenntnisse
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhänge und Freude am Umgang mit Zahlen und genauen Arbeiten
  • Du besitzt eine freundliche Persönlichkeit mit ausgeprägter Kontaktfreudigkeit und verfügst über eine gute Präsentationsfähigkeit
Jährlicher Bewerbungszeitraum:   01. Juli bis 30. September
Studienstart:          01. Oktober
Studiendauer:           6 Semester (3 Jahre)
Rückmeldungen zum aktuellen Bewerbungsverfahren: ab KW 43

 

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Deine Online-Bewerbung (kurzes Motivationsschreiben, Lebenslauf, Studierfähigkeitsnachweis, Zeugnisse der letzten beiden Halbjahre) als PDF.

Bitte beachte, dass wir Deine Bewerbung nur bearbeiten können, wenn Du Deine Unterlagen fristgerecht und vollständig einreichst.

jetzt bewerben!

Deine Ansprechpartnerin

Anna Eisert

Koordinatorin kaufmännische Ausbildung


Ausbildung Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

jetzt bewerben!

Als Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen lernst Du in deiner 3-jährigen dualen Ausbildung unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kennen. Unter anderem sind das die zentralen Bereiche Finanzwesen, Controlling, Materialwirtschaft/Einkauf und Personalwesen sowie dezentrale Bereiche wie z.B. die Patientenverwaltung unserer verschiedenen Fachkliniken. 

  • Du lernst, Geschäftsprozesse und Dienstleistungen im Gesundheitswesen optimal zu steuern
  • Du bist Ansprechpartner, z.B. für Patienten bei der Aufnahme und damit verbundenen Formailtäten
  • Du erfasst und pflegst Patientendaten und bearbeitest Abrechnungen mit den Krankenkassen
  • Du bist aktiv eingebunden in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Personalwesen und Materialwirtschaft
  • Du wirkst am betrieblichen Qualitätsmanagement mit und unterstützt einen reibungslosen Betriebsablauf in den einzelnen Abteilungen

Zum Ende Deiner Ausbildung entscheidest Du, in welchem Bereich Du Dich gerne spezialisieren möchtest.

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringst Du mit:

  • Interesse an kaufmännischen Zusammenhängen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Ausgeprägte Kontaktfreude, Kommunikationsstärke und gute Präsentationsfähigkeit
  • Gute Mittlere Reife
  • Gute mathematische Kenntnisse
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse, von Vorteil
Jährlicher Bewerbungszeitraum: 01. Juli  bis 30. September
Ausbildungsbeginn:     01. September
Rückmeldungen zum aktuellen Bewerbungsverfahren: ab KW 43

 

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Deine Online Bewerbung mit vollständigen Unterlagen (kurzes Motivationsschreiben, Lebenslauf,  Zeugnisse der letzten beiden Halbjahre) als PDF.

Bitte beachte, dass wir Deine Bewerbung nur bearbeiten können, wenn Du Deine Unterlagen fristgerecht und vollständig einreichst.

jetzt bewerben!

Ihre Ansprechpartnerin

Anna Eisert

Koordinatorin kaufmännische Ausbildung


Ausbildung Fachinformatiker in Systemintegration

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie folgende Inhalte:

  • Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der Informationstechnologie
  • Programmieren und administrieren Krankenhausspezifischer Anwendungen
  • Umsetzung von fachspezifischen Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme
  • Sie werden u. a. in den Bereichen Systembetreuung, Kommunikation, Klinische Informationssysteme, dem EDV-Bereich einer Klinik sowie im Bereich Betriebswirtschaft und Schulung eingesetzt
  • Server- und Clientadministration

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringen Sie mit:

  • Abitur bzw. Fachhochschulreife oder guter Realschulabschluss mit guten Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik
  • Interesse an IT-Abläufen und an Hard- und Software
  • Teamfähigkeit sowie Freude am Umgang mit Menschen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre im dualen System (Berufsschule findet in Blockunterricht statt)

Ausbildungsbeginn: 01. September

 

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Online Bewerbung mit Ihren vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse der letzten beiden Halbjahre) als PDF.

  

Ansprechpartner

Jörg Madinger

Mitarbeiter (Zentrum für Informations- und Medizintechnik)


06221 56-39107

Duales Studium Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie folgende Inhalte:

  • Betreuung und Weiterentwicklung unserer SAP- und NonSAP-Anwendungen
  • Programmiertätigkeiten in der SAP Entwicklungsumgebung
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Anforderungsbeschreibungen und Konzepten
  • Durchführung von IT-Projekten und Unterstützung bei Projektmanagementaufgaben
  • Beratung und Betreuung sowie Einweisung unserer Kunden in die Anwendungen

Vergütung (Stand Mai 2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro

Das bringen Sie mit:

  • Abitur bzw. Fachhochschulreife mit bestandenem Studierfähigkeitstest und guten Noten in Mathematik, Physik und Informatik
  • Interesse an IT und BWL
  • Selbstständiges und verantwortungsbewusstes Handeln
  • Systematische und analytische Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Teamarbeit

Ausbildungsdauer: 6 Semester (3 Jahre)

Ausbildungsbeginn: 01. September

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Online Bewerbung mit Ihren vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse der letzten beiden Halbjahre) als PDF.

Ansprechpartner

Jörg Madinger

Mitarbeiter (Zentrum für Informations- und Medizintechnik)


06221 56-39107

Ausbildungsangebot an der Klinik Technik GmbH

Ausbildung als Elektroniker - Energie- und Gebäudetechnik

Während Deiner Ausbildung lernst Du folgende Inhalte:

  • Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen und installieren elektrotechnische Anlagen der Energieversorgung und Infrastruktur von Gebäuden.
  • Als Spezialisten montieren warten oder reparieren sie elektrische Anlagen zur Energieversorgung und andere elektrotechnische Anlagen in Gebäuden. Sie planen und installieren z.B. Sicherungen und Anschlüsse für Waschmaschinen und Herde, Blitzschutzanlagen und Kontrollsysteme.
  • Außerdem montieren sie Gebäudeleiteinrichtungen und Datennetze oder Steuerungs- und Regelungseinrichtungen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Hierfür erstellen sie Steuerungsprogramme, definieren Parameter, messen elektrische Größen und testen die Systeme.
  • Die Installation von Empfangs- und Breitbandkommunikationsanlagen sowie Fernmeldenetze erweitern das Tätigkeitsgebiet. Bei Wartungsarbeiten prüfen sie die elektrischen Sicherheitseinrichtungen, ermitteln Störungsursachen und beseitigen Fehler. Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro
  4. Ausbildungsjahr: 1.283 Euro

 

Das bringst Du mit:

  • Ein qualifizierter Realschul- oder Werkrealschulabschluss
  • In den Fächern Mathematik und Physik mindestens die Note 2
  • Hohe Lernbereitschaft, Teamgeist und erstes Verständnis für elektrotechnische Zusammenhänge.

Bewerbungszeitraum:

Ausbildungsbeginn: 01. September

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsbeginn: 01. September 2019

 

Kontakt:

Klinik-Technik-GmbH am Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 670
69120 Heidelberg

Ausbildung als Elektroniker - Fachrichtung Automatisierungstechnik

Während Deiner Ausbildung lernst Du folgende Inhalte:

  • Elektronikerder Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen und installieren elektrotechnische Anlagen der Energieversorgung und Infrastruktur von Gebäuden.
  • Als Spezialisten montieren warten oder reparieren sie elektrische Anlagen zur Energieversorgung und andere elektrotechnische Anlagen in Gebäuden. Sie planen und installieren z.B. Sicherungen und Anschlüsse für Waschmaschinen und Herde, Blitzschutzanlagen und Kontrollsysteme.
  • Außerdem montieren sie Gebäudeleiteinrichtungen und Datennetze oder Steuerungs- und Regelungseinrichtungen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Hierfür erstellen sie Steuerungsprogramme, definieren Parameter, messen elektrische Größen und testen die Systeme.
  • Die Installation von Empfangs- und Breitbandkommunikationsanlagen sowie Fernmeldenetze erweitern das Tätigkeitsgebiet. Bei Wartungsarbeiten prüfen sie die elektrischen Sicherheitseinrichtungen, ermitteln Störungsursachen und beseitigen Fehler. Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

Vergütung:

  1. Ausbildungsjahr: 1.125 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 1.176 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 1.222 Euro
  4. Ausbildungsjahr: 1.283 Euro

Das bringst Du mit:

  • Ein qualifizierter Realschul- oder Werkrealschulabschluss

 

Bewerbungszeitraum:

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsbeginn: 01. September 2019

 

Kontakt:

Klinik-Technik-GmbH am Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 670
69120 Heidelberg

Ausbildung an der Klinik Service GmbH

Ausbildung Gebäudereinigung

Fachkräfte für Gebäudereinigung sind auf Baustellen für die Innen- und Außenreinigung von Gebäuden während der Bauzeit und nach der Fertigstellung zuständig.

Weitere Informationen:

Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Außerdem wirken sie bei der Optimierung logistischer Prozesse mit.

Weitere Informationen:

Ausbildung Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit schützen Personen, Objekte, Anlagen und Werte. Sie planen vorbeugende Maßnahmen für deren Sicherheit bzw. zur Abwehr von Gefahren und führen sie durch.

Weitere Informationen:

Ausbildung Kauffrau für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Weitere Informationen: