Kliniken & Institute … Kliniken Klinik für… Über uns Karriere

Informationen zur Hospitation in der Neuroanästhesie

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Hospitation in unserer Neuroanästhesie. Hiermit möchten wir Ihnen Informationen zu den Formalitäten und dem Ablauf der Hospitation geben. Für die zum Facharzt für Anästhesiologie geforderten 25 intrakraniellen Eingriffe werden im Durchschnitt 7 Hospitationstage (nicht am Wochenende) benötigt. Die meisten Hospitanten planen sicherheitshalber zwei Wochen ein.

Bitte fragen Sie zunächst unverbindlich Ihren gewünschten Hospitationszeitraum per E-Mail beim Leiter der Neuroanästhesie (Dr. C. Schramm bis 30.11.2019, Dr. C. Eisner ab 1.12.2019) an. Bitte senden Sie uns möglichst auch gleich die folgenden Daten und Dokumente per Email zu: Nachname, Vorname, Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, Emailadresse, Wunschzeitraum, Kopie der Approbation, Kurzlebenslauf.

Nach der Bestätigung des Hospitationstermins beantragen wir die Erstellung des Hospitationsvertrags und die „Verpflichtung auf das Datengeheimnis“ nach §6 LDSG in unserer Verwaltung. Da dies einen nicht unerheblichen Verwaltungsaufwand darstellt, sollte der Hospitationszeitraum weder verschoben noch abgesagt werden.

Sobald die Vertragsunterlagen etwa 1-2 Wochen später bei uns eingetroffen sind, benachrichtigen wir Sie per E-Mail.

Am ersten Hospitationstag erwarten wir Sie zu unserer anästhesiologischen Frühbesprechung um 7:15 Uhr in der Kopfklinik, Raum 142, Ebene 99. Wenn Sie Unterstützung beim Auffinden der Räumlichkeiten benötigen, kontaktieren Sie den Organisierenden Oberarzt der Anästhesie unter 06221 56-35566. Nach der Frühbesprechung unterschreiben Sie bitte den Hospitationsvertrag und die Datenschutzerklärung; außerdem erhalten Sie eine Schlüsselkarte zum Eintritt in die Umkleiden gegen Unterschrift. Bitte lassen Sie keine Wertsachen in der Umkleide liegen.

Die intrakraniellen Eingriffe finden in der Regel in den neurochirurgischen Sälen 5, 9, 10 und 11 statt, zwischen denen Sie gerne wechseln dürfen. Bitte dokumentieren Sie formlos die Eingriffe auf Din-A4-Blättern mit Patientenaufklebern und den jeweiligen Eingriffen. Als Ansprechpartner steht Ihnen der Leiter der Neuroanästhesie gerne jederzeit während Ihrer Hospitation zur Verfügung, alternativ auch die vertretenden Anästhesie-Oberärzte.

Am letzten Tag Ihrer Hospitation geben Sie bitte die Zettel mit Ihren Eingriffen bei dem an diesem Tag für die Neuroanästhesie zuständigen Oberarzt zusammen mit Ihrer Schlüsselkarte ab. Die Ausstellung der Hospitationsbescheinigung erfolgt dann durch den Ärztlichen Direktor Professor Dr. M. A. Weigand und wird Ihnen per Post zugesendet. Bei Rückfragen zu der Bescheinigung wenden Sie sich bitte direkt telefonisch an das Chefarztsekretariat unter 06221 56-6351.

Wir hoffen, dass Sie viele lehrreiche Erkenntnisse während Ihrer Hospitation haben!

Kontakt

Dr. med. Christoph Schramm, DEAA

Oberarzt (Klinik für Anästhesiologie)

Schwerpunkt

Bereichsoberarzt Neuroanästhesie


06221 56-38545
06221 56-33489

Foreign applicants

Please contact Professor Dr. J. Motsch for your inquiry.