Kliniken & Institute ... Kliniken Kopfklinik (Zentrum) ... Hals-, Nasen- und... Willkommen Veranstaltungen Rückblick Projekte unerHÖRte Klänge

unerHÖRte Klänge

Die Angst vor dem Nichtverstehen und die Vielzahl an „Störgeräuschen“ bei Besuchen von Theatervorstellungen oder Konzertveranstaltungen ist bei Menschen mit Cochlea-Implantaten oder Hörgeräte-Versorgung groß. Um unseren Patienten in Heidelberg diese Überwindungsängste zu nehmen, laden wir zur Musik-Reihe „unerHÖRte Klänge“ in Abständen von 3 bis 4 Monaten an der Klinik ein.

Dieses Angebot ist kostenfrei und wird mit einer Mischung aus klassischen Präsentationen und Künstlern aus dem Rock-/Pop-Bereich vielfältige Geschmacksnerven überzeugen. In diesem überschaubaren Rahmen, mit nur wenigen Instrumenten und/oder Akustik-Aufführungen möchten wir eine Plattform für hörgeschädigte Menschen schaffen, die sich ohne großen Stress wieder an diese Form der kulturellen Unterhaltung gewöhnen möchten.  

Download Flyer

Mittwoch, 21. September 2011

In Zusammenarbeit mit dem Theater & Orchester Heidelberg hat die letzte Ausgabe der UnerHÖRTen Klänge zum Motto „Klanglandschaften“ verschiedene Arten an musikalischen Ausdrucksformen an einem Abend präsentiert. So war erstmalig neben einem Streicher- und einem Bläser-Trio auch Schlagwerk und Schlagzeug in zahlreichen Facetten zu bestaunen. Zusätzlich gab eine „Schlaginstrumentenvorstellung zum Mitmachen“ interessierten Patienten die Möglichkeit, direkte und unmittelbare Klangerlebnisse zu erhalten.

Schlaginstrumentenvorstellung zum Mitmachen

Beginn: 15.00 Uhr Leitung: Gregory Riffel (Philharmonisches Orchester Heidelberg); Christoph Czech Dauer: ca. 1 Stunde (mit Pause und Buffet)

Konzert „Klanglandschaften“

Beginn: 19 Uhr Ort:Kopfklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 400, 1. Stock, Wartebereich der HNO-Leitstelle Dauer: ca. 1, 5 Stunden (mit zwei Pausen)

Die  „Schlaginstrumentenvorstellung zum Mitmachen“ und das abendliche Konzert waren kostenfrei

Impressionen: 21. September 2011

Teil 1

Streicher-Trio

Ann-Margriet-Ziethen (Cello), Philharmonisches Orchester Heidelberg
Christoff Schlesinger (Viola), Philharmonisches Orchester Heidelberg
Martin Andermann (Violine), Universitätsklinikum Heidelberg

Ann-Margriet Ziethen (Cello)
Ann-Margriet Ziethen (Cello)
Christoff Schlesinger ( Viola)
Christoff Schlesinger (Viola)
Martin Andermann (Violine)
Martin Andermann (Violine)
Bläser-Trio

Katharina Lorenzen (Querflöte), Philharmonisches Orchester Heidelberg
Sascha Stinner (Klarinette), Philharmonisches Orchester Heidelberg
Sophia Brenneke (Fagott) , Philharmonisches Orchester Heidelberg

Katharina Lorenzen (Querflöte)
Katharina Lorenzen (Querflöte)
Sascha Stinner (Klarinette)
Sascha Stinner (Klarinette)
Sophia Brenneke (Fagott)
Sophia Brenneke (Fagott)

Teil 2

Schlagwerk und Percussion

Gregory Riffel, Philharmonisches Orchester Heidelberg
Christoph Czech

Gregory Riffel, Philharmonisches Orchester Heidelberg
Gregory Riffel
Christoph Czech
Christoph Czech

Teil 3

Rock & Pop Evergreens

Cris Cosmo (Gesang)
Sebastian Flach (E-Bass),
Christoph Czech (Schlagzeug)

Cris Cosmo (Gesang)
Cris Cosmo (Gesang)
Sebastian Flach (E-Bass)
Sebastian Flach (E-Bass)

Impressionen: 13. April 2011

In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Musikfestival Heidelberger Frühling und dem Theater & Orchester Heidelberg sind neben einem abendlichen Konzert zusätzlich auch zwei Musikworkshops mit David Fulmer und Bastian Semm umgesetzt worden. 

David Fulmer
Foto: Arthur Moeller

Unter anderem hatte der Violinist und Komponist David Fulmer aus New York ein unterhaltsames und mit vielen Details gespicktes Seminar rund um die Geige als Musikinstrument (Spieltechniken und Einsatzmöglichkeiten) gegeben. Dazu wurden zahlreiche praktische Beispiele aus seinen selbst verfassten Kompositionen präsentiert. 
 

Mit dabei an diesem Tag war auch Schauspieler Bastian Semm vom Theater & Orchester Heidelberg, der zum „Sound of John Lennon – Klangfarben einer Ikone“ nicht nur einen musikalischen, sondern auch mit viel Hintergrundwissen angefüllten Workshop anbot.

The Old Bones Barbershop Quartet

Sie verleihen dem a capella-Gesang eine ganz besondere Note: "The Old Bones Barbershop Quartet", bestehend aus dem kanadischen Leadsänger Rick Comrie, dem Tenor Joachim Berenbold, dem Bariton Peter Antony und dem Bassisten Michael Sutor-Wernich, präsentierten zahlreiche Songs aus der Barbershop-Tradition, einem der wenigen originär amerikanischen Musikstile. Harmonisch anspruchsvoll - kühn bis kitschig - mitunter witzig, bisweilen melancholisch, kreisen die Barbershopsongs immer wieder um die Schmachtthemen Liebe, Liebe und nochmals Liebe.

Die Workshops und das abendliche Konzert waren kostenfrei!

Konzert "Reise in das Mittelalter"

Donnerstag, 20. Januar 2011

Die fünf Musikerinnen von ADAS

Die fünf Musikerinnen von ADAS (spanisch für „Feen“) werden im Rahmen ihres Auftrittes bei den „UnerHÖRten Klängen“ die Anwesenden in längst vergangene Zeiten der Märchen, Legenden, Sagen und Mythen entführen. Darüber hinaus wird es auch einen kreativen Workshop für hörgeschädigte Menschen im Vorfeld geben. Hier können Harfen, Flöten, Lauten oder Percussion nicht nur hautnah erlebt, sondern auch direkt in ihrem Klangumfang ausprobiert werden.

Ort: Kopfklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 400

Beginn Workshop:  13.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden (mit zwei Pausen)

Beginn Konzert:  19.00 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden (mit einer Pause)

Konzert

Ann-Margriet Ziethen
Ann-Margriet Ziethen
Jan Ickert
Jan Ickert
Wilfried Staber
Wilfried Staber
Timothy Schwarz
Timothy Schwarz

Die Fortsetzung der Konzertreihe in Kooperation mit dem Theater & Orchester Heidelberg. An diesem Abend werden die Cellisten Ann-Margriet Ziethen und Jan Ickert sowie der Bass-Sänger Wilfried Staber das Publikum auf eine Reise durch klassisches, volkstümliches und populäres Stückgut geleiten. Klavierbegleitung: Timothy Schwarz.

Zusätzlich wird es bei diesem Konzert einen "special guest" geben, der den Abend mit seinen bekannten Liedern abrunden wird.

Donnerstag, 23. September 2010

Ort: Kopfklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 400, 1. Stock, Wartebereich der HNO-Leitstelle


Beginn:19 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde (mit 20-minütiger Pause)

Konzert

Bastian Semm
B. Semm
Silke Schwarz
S. Schwarz
Joana Mallwitz
J. Mallwitz

Eröffnungskonzert in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg. Mit dem Schauspieler Bastian Semm (Gesang, Gitarre) und der Sopranistin Silke Schwarz (Gesang). Klavierbegleitung: Joana Mallwitz

Donnerstag, 20. Mai 2010

Ort: Kopfklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 400, 1. Stock, Foyer vor der HNO-Leitstelle
Beginn: 19 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde (mit Pause)

Ergänzt wird das Konzert durch eine Ausstellung von "Ohren"-Grafiken des Heidelberger Künstlers Kalle. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sascha Roder.

Flyer zur Veranstaltung

Download