03
Juni
2020
|
15:59
Europe/Amsterdam

Allergische Erkrankungen der Nasen und Nasennebenhöhlen

Aktuelle Ausgabe des UKHD Podcast "Campus Report"

Juckende Augen, triefende Nase und ständiges Niesen: Das sind typische Heuschnupfensymptome. Wenn diese nur vorübergehend auftreten sind sie meist harmlos und man bekommt sie beispielsweise mit Nasensprays gut in den Griff. Was aber, wenn die Symptome länger andauern und immer stärker werden? Dann kann es beispielsweise zu Nasennebenhöhlen-Entzündungen kommen.

Seit kurzem werden diese am Universitätsklinikum Heidelberg auch mit Antikörper-Spritzen therapiert. Für wen diese Behandlung sinnvoll ist und wie diese abläuft, erklärt Prof. Peter Plinkert, Ärztlicher Direktor der Hals-, Nasen- und Ohrenklinik am Universitätsklinikum Heidelberg in der aktuellen Ausgabe des "Campus Report":

Campus Report - Juni 2020 anhören

Ältere Ausgaben

Alle Ausgaben des "Campus Report" finden Sie hier.