Heidelberg,
21
Januar
2020
|
11:24
Europe/Amsterdam

Patiententag Multiple Sklerose

Zusammenfassung

Patiententag Multiple Sklerose der Neurologischen Klinik am Universitätsklinikum Heidelberg für Betroffene und Angehörige | 25. Januar von 10 bis 14 Uhr | Hörsaal der Kopfklinik, Im Neuenheimer Feld 400, 69120 Heidelberg | Eintritt ist frei, Anmeldung nicht erforderlich

Multiple Sklerose gilt nach wie vor als unheilbar. Dennoch haben sich in den letzten Jahren die Behandlungsmöglichkeiten deutlich erweitert. Um Betroffenen und Angehörigen einen Überblick über bekannte und neue Therapieoptionen zu geben, veranstaltet die Neurologische Klinik am Universitätsklinikum Heidelberg am 25. Januar von 10 bis 14 Uhr im Hörsaal der Kopfklinik, Im Neuenheimer Feld 400 in 69120 Heidelberg, einen Patiententag zum Thema Multiple Sklerose (MS). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In Fachvorträgen mit anschließenden Diskussionen und Fragerunden wird auch über Impfungen vor und während einer Immuntherapie, das Vorgehen bei Kinderwunsch und Schwangerschaft sowie die Rolle der Ernährung unter besonderer Berücksichtigung der in Berlin stattfindenden NAMS-Studie (Nutritional Approaches in MS, Ernährungstherapie bei MS) informiert.

„Im Falle der MS machen unterschiedliche Krankheitsverläufe eine auf den Patienten individuell abgestimmte Therapie notwendig“, sagt Prof. Brigitte Wildemann, Oberärztin an der Neurologischen Klinik. „Umso wichtiger ist es, dass die Patienten gut informiert sind und wissen, welche Möglichkeiten bestehen und wie sie ihr Leben trotz schwerer Erkrankung gestalten können.“

Weitere Informationen im Internet

Informationsflyer und Programm

Homepage der Neurologischen Klinik am Universitätsklinikum Heidelberg

Schwerpunkt Neuroimmunologie am Universitätsklinikum Heidelberg