Heidelberg,
24
September
2019
|
18:29
Europe/Amsterdam

Prof. Dr. Stefan Meuer wird Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Immunologie

In Anerkennung seiner erstklassigen wissenschaftlichen Leistungen und seiner fortwährenden und herausragenden Verdienste für die Fachgesellschaft verleiht die Deutsche Gesellschaft für Immunologie (DGfI) Prof. Dr. Stefan Meuer, Direktor des Instituts für Immunologie des Universitätsklinikum Heidelberg, die Ehrenmitgliedschaft.

Während seiner wissenschaftlichen Laufbahn war Stefan Meuer maßgeblich an der Beschreibung und funktionellen Charakterisierung des T-Zellrezeptors beteiligt. Durch seine Forschungsergebnisse konnte aufgeklärt werden, wie diese wichtigen Abwehrzellen des Immunsystems aktiviert werden. Später wandte er sich den Entzündungsmechanismen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zu.

Stefan Meuer studierte und promovierte an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Nach einem dreijährigen Forschungsaufenthalt an der Harvard Medical School in Boston, USA, kehrte er nach Mainz zurück und erlangte dort den Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie sowie für Innere Medizin und absolvierte seine Habilitation in Klinischer Immunologie. Nach seinem Wechsel an das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg wurde er zum Professor für Angewandte Immunologie und schließlich zum Professor für Allgemeine Immunologie berufen sowie zum Direktor des Instituts für Immunologie ernannt. Seit 2005 ist er außerdem Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter des Instituts für klinische Transfusionsmedizin und Zelltherapie Heidelberg.

In der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) engagierte er sich als Präsident in den Jahren 2007 bis 2008, organisierte die Ausrichtung der 40. Jahrestagung der Gesellschaft in Heidelberg, gründete die Geschäftsstelle der DGfI in Berlin und etablierte die Deutsch-Chinesischen Workshops, die mittlerweile eine lange Tradition in der DGfI haben.

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie

Die DGfI, gegründet 1967, hat über 2000 Mitglieder, die in der immunologischen Grundlagenforschung oder in der klinischen Immunologie tätig sind. Die wissenschaftlichen Tätigkeiten der DGfI sind themenspezifisch in 13 Arbeitskreisen organisiert. Die DGfI organisiert jährliche Kongresse mit ca. 1000 Teilnehmern, in Abständen auch gemeinsam mit anderen europäischen Gesellschaften, um die Vernetzung der Immunologen innerhalb Europas voranzutreiben.

Weitere Informationen:

Das Institut für Immunologie: https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/immunologie/willkommen/

Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie: https://dgfi.org/