Heidelberg,
05
November
2021
|
11:05
Europe/Amsterdam

Staying Alive am UKHD: Prüfen - Rufen - Drücken

Campus Report - November 2021

Wenn ein Mensch auf der Straße plötzlich zusammenbricht und einen Herzstillstand erleidet, zählt jede Sekunde: eine schnelle Wiederbelebung kann Leben retten. Doch oft muss man erst die eigene Hemmschwelle überwinden, um Erste Hilfe zu leisten. Warum? Die Routine im Alltag fehlt. Einerseits zum Glück, andererseits kann das Überlegen der Handgriffe wertvolle Sekunden kosten.

Bei vielen Menschen liegt der letzte Erste Hilfe-Kurs jahrelang zurück. Im Laufe der Zeit werden die richtigen Maßnahmen vergessen und man wird im Ernstfall unsicher. Eine Auffrischung der Erste Hilfe-Maßnahmen ist deshalb immer sinnvoll. Dies gilt nicht nur für Laien.

Über Erste Hilfe bei Notfällen, welche Musik dabei helfen kann und die sogenannten „Campuskurse“ für Mitarbeitende am Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD), spricht Matthias Huck, Facharzt an der Klinik für Anästhesiologie, im Gespräch mit Campus-Reporter Roman Jaburek in der aktuellen Ausgabe des „Campus Report“:

Audiodatei wiedergeben

11/2021 Wiederbelebung

Diese Mitteilung teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn