IATA Gefahrgutschulung

Inhalt:

Durch die Kursteilnahme erhalten die für den Versand von infektiösen und biologischen Substanzen, sowie Trockeneis im Luftverkehr verantwortlichen MitarbeiterInnen die notwendige Fachkenntnis zur Einschätzung der eigenen Sicherheitsphilosophie, über die eigene Verantwortung und die Verantwortung der Kooperationspartner in diesem Bereich.

Darüber hinaus sind die TeilnehmerInnen nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung dazu berechtigt, Gefahrgüter im Sinne der IATA-Gefahrgutvorschriften zu versenden.

Die IATA-Gefahrgutvorschriften werden jährlich überarbeitet und erweitert. Die steigenden Sicherheitsanforderungen machen es besonders für alle Versender notwendig, sich über die Änderungen zu informieren, um Fehler beim Transport gefährlicher Güter im Luftverkehr zu vermeiden.

Das „Nichtwissen“ kann Konsequenzen haben! Versender und Transportdienstleister sind dafür verantwortlich, die relevanten, gesetzlichen Gefahrgutvorschriften einzuhalten.

Ein Versender, der gefährliche Güter und Substanzen in Verletzung dieser Vorschriften zum Transport offeriert, kann gegen nationale und internationale Gesetze verstoßen und sich somit strafbar machen. Jeder, der gefährliche Güter zum Transport anbietet, muss entsprechend ausgebildet sein. Die steigenden Anforderungen erfordern immer mehr das Verständnis von Sponsoren, Kliniken, Laboratorien und Forschungsinstituten im richtigen Umgang beim Transport von infektiösen Stoffen und biologischen Substanzen.

Methodik:

Online-Training (ca. 3,5 h Gesamtdauer)

Qualifikationsnachweis:

Abschlusstest mit LBA-anerkanntem Zertifikat (24 Monate gültig)

Zielgruppe:

 
  • Forschungseinrichtungen der Kliniken
  • CROs und KKS
  • Studienzentren
  • Pharma- und Biotechnologieunternehmen
 

Termin:

Nach Anmeldung und Übermittelung der Zugangsdaten kann der Kurs innerhalb der darauf folgenden drei Monate uneingeschränkt absolviert werden. Dabei sind Teilschritte möglich.

Kursgebühr:

200,- €

Veranstalter:

Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS) Heidelberg

Anmeldung:

Anmeldeformular

Info:

Infobroschüre (PDF)

Für Rückfragen steht Ihnen das Fortbildungsteam zur Verfügung.