Personen

PD Dr. med. Pascal Probst

Oberarzt (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie)
Studienarzt (Klinisches Studienzentrum der Chirurgie (KSC))
Klinischer Wissenschaftler (Studienzentrum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (SDGC))
Ärztliche Leitung (AG Systematische Reviews / Meta-Analysen)


06221 56-36337

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

Oktober 2019

Qualifikation Chirurgische Onkologie (EBSQ Surgical Oncology)

seit Januar 2018

Oberarzt Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg, Deutschland

August 2015

Qualifikation Ernährungsmedizin DAEM/DGEM

Mai 2015

Facharzt für Allgemeinchirurgie LÄK BW und Facharzt für Chirurgie FMH, Schweiz

Juli 2013 – Dezember 2017

Assistenzarzt Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg, Deutschland

Mai 2009 – Juni 2013

Chirurgie, Kantonsspital Winterthur, Schweiz

2002 – 2008

Humanmedizin an den Universitäten Freiburg i.Ü. und Zürich, Schweiz

Wissenschaftlicher Werdegang

seit Oktober 2019

Mitglied im Promotionsausschuss der Medizinischen Fakultät Heidelberg

Juli 2017

Habilitation an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg für das Fach Chirurgie
Thema: “Kritische Beurteilung randomisiert kontrollierter Studien in der Allgemein- und Viszeralchirurgie“
Antrittsvorlesung: “Irren ist ärztlich – Hippokrates bis Cochrane“

Januar 2017

Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik

seit April 2016

Ärztlicher Leiter der Arbeitsgruppe Systematic Reviews des Studienzentrums der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Mai 2014

Master of Science (Clinical Trial Management), Beuth Hochschule für Technik, Berlin, Deutschland

Juni 2010

Verleihung der Doktorwürde durch die Universität Zürich, Schweiz
Thema: “Gesundheitspolitik vor dem Schweizer Volk - Nationale Abstimmungen über gesundheitspolitische Vorlagen von 1848 bis 2008 - Auflistung, Argumentation, Ausblick“

Auszeichnungen

September 2017

DGAV Best Abstract Preis am Viszralchirurgiekongress
Vortrag: ”Pylorus Resection Does Not Reduce Delayed Gastric Emptying After Partial Pancreato-duodenectomy: a Blinded Randomized Controlled Trial (PROPP study - DRKS00004191)”

Juni 2017

Best Poster Preis am World Pancreas Forum
Poster: ”Pylorus Resection Does Not Reduce Delayed Gastric Emptying After Partial Pancreato-duodenectomy: a Blinded Randomized Controlled Trial (PROPP study - DRKS00004191)”

September 2016

DGVS- / DGAV Reisestipendium für den Viszralchirurgiekongress
Vortrag: ”Immunonutrition in der abdominellen Chirurgie: alles nur Bias? – Systematische Übersichtsarbeit und Meta-Analyse”

April 2016

Innovative Surgical Sciences Award
Beitrag: “Conflicts of interest in randomised controlled surgical trials: systematic review and qualitative and quantitative analysis“

April 2016

Müller-Osten-Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
Beitrag: “Interessenkonflikte in der Geschichte der Chirurgie und ihre Bedeutung für die wissenschaftlichen und ethischen Grundlagen des chirurgischen Berufes“

Januar 2012

Erster Platz beim Interregionalen Chirurgen Club (IRCC), Münsterlingen, Schweiz
Vortrag: “Primum nihil nocere“