Personen

PD Dr. med. Christopher Beynon

Oberarzt (Neurochirurgische Klinik)

Intensivmedizin, Notfallmedizin, Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik, Fachkunde im Strahlenschutz

Schwerpunkt

Hypophysenchirurgie, Neurochirurgische Intensivmedizin


Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit März 2018

Oberarzt an der Neurochirurgischen Universitätsklinik Heidelberg

Februar 2018

Zusatzbezeichnung „Intensivmedizin“

Januar 2015

Facharzt für Neurochirurgie

Dezember 2011

Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“

seit Februar 2008

Arzt an der Neurochirurgischen Universitätsklinik Heidelberg

Wissenschaftlicher Werdegang

Mai 2017

Habilitation („Charakterisierung und Behandlung von Gerinnungsstörungen bei neurochirurgischen Notfallpatienten“)

Juni 2008

Promotion („Effekte der hyperbaren und normobaren Oxygenierung auf Parenchymschaden und Blut-Hirn-Schrankenintegrität nach experimenteller fokaler zerebraler Ischämie“)

Oktober 2000 – Juni 2007

Studium der Humanmedizin an den Universitäten Heidelberg, Zürich und Cardiff

Publikationen und Vorträge

Christopher Beynon. A glimmer of hope for a devastating complication.
Blood 129 (2017) 2952-2953.

Christopher Beynon, Oliver W Sakowitz, Dominic Störzinger, Berk Orakcioglu, Alexander Radbruch, Anna Potzy, Andreas W Unterberg.
Intracranial haemorrhage in patients treated with direct oral anticoagulants.
Thrombosis Research 136 (2015) 560-565.

Christopher Beynon, Patrick Schiebel, Julian Bösel, Andreas W Unterberg, Berk Orakcioglu. Minimally invasive endoscopic surgery for treatment of spontaneous intracerebral hematomas.
Neurosurgical Review (2015) 38: 421-428.

Christopher Beynon, Karl L Kiening, Berk Orakcioglu, Andreas W Unterberg, Oliver W Sakowitz. Brain tissue oxygen monitoring and hyperoxic treatment in patients with traumatic brain injury.
Journal of Neurotrauma 29 (2012) 12:2109-2123.

Christopher Beynon, Li Sun, Hugo H Marti, Sabine Heiland, Roland Veltkamp. Delayed hyperbaric oxygenation is more effective than early prolonged normobaric hyperoxia in experimental focal cerebral ischemia.
Neuroscience Letters 425 (2007) 141-145.

Erkrankungen (Spezialisierung)