Personen

Prof. Dr. med. Katrin Hoffmann

Erste Oberärztin (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie)
Stellv. Sektionsleiterin (Sektion Leber- und Transplantationschirurgie)
Arbeitsgruppenleiterin (AG Leberchirurgie)


Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit 15. Mai 2018

Erste Oberärztin

seit 27. Juni 2017

Fachärztin Gebietsbezeichnung Viszeralchirurgie (gemäß Weiterbildungsordnung 2006, beinhaltet Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie)

seit 1. Oktober 2016

Stellvertretende Leitung Sektion Leberchirurgie, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg, Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. M.W. Büchler

seit 19. Januar 2015

Oberärztin, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg, Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. M.W. Büchler

17. November 2014 – 17. Oktober 2014

Zusatzbezeichnung Chirurgische Intensivmedizin

15. Juli 2013 – 19. Januar 2014

Oberärztin in Außenrotation, Abteilung für Allgemeinchirurgie, GRN Klinikum Sinsheim, Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. M.W. Büchler

13. Dezember 2011

Fachärztin Gebietsbezeichnung Allgemeinchirurgie

15. Juli 2009 – 15. Juli 2010

Assistenzärztin in Außenrotation, Abteilung für Allgemeinchirurgie, Krankenhaus Salem Heidelberg, Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. M.W. Büchler

1. Januar 2006 – 1. Januar 2007

Rotationsassistentin Medizinische Onkologie, Nationales Zentrum für Tumorerkrankungen, Universitätsklinikum Heidelberg, Direktor: Prof. Dr. med. D. Jäger

seit 1. Dezember 2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg, Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. M.W. Büchler

1. Dezember 2004

Approbation

Wissenschaftlicher Werdegang

1. Dezember 2015

Außerplanmäßige Professur der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg

28. November 2012

Erteilung der Venia legendi für das Fach Chirurgie durch die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg

Thema der Habilitationsarbeit: „Neue Ansätze zur Wiederherstellung der Chemosensitivität bei hochresistenten Tumoren“

2011

Research Fellowship im Rahmen des Olympia-Morata-Habilitationsstipendiums der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Thema: „Identification of the regulatory interaction between the EGFR actiated tyrosine kinase pathway and the multi-drug resistacne phenotype in experimental hepatocellular carcinoma“

2008 – 2009

Research Fellowship im Rahmen des Young Investigator Awards der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Thema: „Rolle des Tyrosinkinase-Pathways bei der Entstehung von Multi-drug Resistenz“

21. März 2006

Promotion, Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Prädikat: magna cum laude

1. Januar 2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2001 – 2004

Experimentelle Promotionsarbeit: Prof. Dr. med. H. Witzigmann, Klinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Leipzig

Thema: „Evaluation disseminierter Pankreaszellen durch Analyse von Cytokeratin 19 mRNA in Blut, Knochenmark und Peritoneallavage bei Patienten mit Adenokarzinom des Pankreas oder chronischer Pankreatitis“

seit 2016

Leiterin Forschungslabor hepato-biliäre Tumoren

Auszeichnungen

2014

Young Investigator Award der International Liver Cancer Association, Kyoto, Japan

2013

Ludwig-Rehn-Preis der Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen, Fulda, Deutschland

2008

Oral Presentation Award der International Hepato-Pancreatico-Biliary-Association, Mumbai, Indien

2006

Poster-Preis, European Liver and Intestine Transplant Association, Obergurgl, Östereich

2003

Poster-Preis, Digestive Disease Week, Orlando, USA

Stipendien

2011 – 2013

Olympia-Morata-Habilitationsstipendium der Universität Heidelberg

2012

Novartis Mentoring Programm für Transplantationsmedizinerinnen

2009

Auslandsstipendium der Manfred-Lautenschläger-Stiftung, Forschungshospitation Department of Hepatobiliary, Pancreatic and Transplant Surgery, Kyoto University, Japan

2008

Research Fellowship der Medizinische Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2007

Reisestipendium Canadian Transplantation Society

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Allgemein und Viszeralchirurgie

International Liver Cancer Association

Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen

Administrative Aufgaben

seit 2017

Mitglied der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

seit 2015

Wissenschaftliche und organisatorische Leitung der interdisziplinären chirurgisch-pathologischen Fallkonferenz der  Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

seit 2014

Vertreterin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie im Promotionsausschuss der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

seit 2014

Wissenschaftliche Leitung Leberchirurgie-Kurs, interdisziplinäre theoretische und praktische Vermittlung aller Inhalte der modernen Leberchirurgie, 3x jährlich 2-tägig in Heidelberg, zertifiziert durch Ärztekammer mit 16 CME-Punkten

seit 2013

Publikationsbeauftragte der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Zusatzqualifikationen

2014

Lehrqualifikation Kommunikation in der Lehre, Integrative Lehrberatung der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2011

Didaktische Dozentenschulung II für Lehrende der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Simulationen, POL und Prüfungen in der Medizin)

2010

Didaktische Dozentenschulung I für Lehrende der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (lernpsycho-logische Grundlagen, pädagogischer Methoden sowie den Einsatz von Medien für Lehrveranstaltungen in großen Auditorien)

2006

Qualifikation Studienleiter, Konzeption und Durchführung klinischer Studien, Koordinierungszentrum für klinische Studien Leipzig

2006

Kommunikationstraining für onkologisch tätige Ärzte „Breaking bad news“, Nationales Zentrum für Tumorerkrankungen Heidelberg

2005

Qualifikation Prüfarzt für klinische Studien, Koordinierungszentrum für klinische Studien Köln

2005

Qualifikation Versuchstierkunde und tierexperimentelle Methoden, der Gesellschaft für Versuchstierkunde

2002

Tropenmedizinischer Lehrgang der Universität Leipzig, Prädikat: sehr gut