Personen

Prof. Dr. med. Markus Weigand

Ärztlicher Direktor (Klinik für Anästhesiologie)

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit 1. Oktober 2014

Leiter der Klinik für Anaesthesiologie des Universitätsklinikums Heidelberg

01. Oktober 2008 – 01. September 2008

Leiter der Klinik für Anaesthesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerztherapie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg, Standort Gießen.

01. September 2007

Leitender Oberarzt und stellvertretender Ärztlicher Direktor der Klinik für Anaesthesiologie, Universität Heidelberg

01. Juli 2005

Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Anaesthesiologie, Universität Heidelberg

22. Mai 2003

Anerkennung der Zusatzbezeichnung Fakultative Weiterbildung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin

30. November 2002

Verleihung des European Diploma in Anesthesiology and Intensive Care (DEAA)

01. November 2002

Oberarzt der Klinik für Anaesthesiologie, Universität Heidelberg

01. Mai 2002

Rotation auf die Kinderkardiologische Intensivstation H3i der Abteilung für Kinderkardiologie (Leiter Prof. Dr. H. E. Ulmer) der Universität Heidelberg

05. Juni 2002

Anerkennung der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

06. August 2002

Anerkennung als Arzt für Anaesthesiologie

20. Oktober 1995

Assistenzarzt an der Klinik für Anaesthesiologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Geschf. Direktor: Prof. Dr. E. Martin

01. Juli 1994

Arzt im Praktikum an der Klinik für Anaesthesiologie der Ruprecht -Karls-Universität Heidelberg, Geschf. Direktor: Prof. Dr. E. Martin

01. Januar 1994

Arzt im Praktikum in der Medizinischen Klinik III am Zentralklinikum Augsburg

Wissenschaftlicher Werdegang

10. Januar 2014

Ruf auf die W3-Professur für Anästhesiologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

27. August 2008

Rufangebot an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

18. April 2008

Ruf auf die W3-Professur für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin an der Justus-Liebig-Universität Giessen

12. Februar 2008

Außerplanmäßiger Professor, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

23. Januar 2004

Venia Legendi für das Fach Anaesthesiologie, Medizinische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

15. Januar 2004

Habilitation für das Fach Anaesthesiologie, Medizinische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Habilitationsthema: Immunologische Veränderungen in der Sepsis – Hyperinflammation versus Immunparalyse

15. Februar 2001

Forschungsaufenthalt am Basel Institut für Immunologie, Arbeitsgruppenleiter: Marco Colonna, MD

19. Januar 1998

Forschungsaufenthalt an der Abteilung für Immungenetik, DKFZ, Heidelberg, Direktor: Prof. Dr. Peter H. Krammer

Dezember 1993

Promotion zum Doktor der Medizin

1992 – 1993

Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1986 – 1992

Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm

Auszeichnungen

2014

Förderpreis 2003 der Heidelberger Stiftung Chirurgie

2004

Karl-Thomas-Preis 2004 der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin

2007

Gewinn des Innovationswettbewerbs Medizintechnik 2007 des BMBF

Ämter und Funktionen

seit 2009

Schriftführer der Deutschen Sepsisgesellschaft

Sekretariat Prof. Dr. med. M. Weigand

Sekretäre/-innen