Personen

Prof. Dr. med. univ. Franz Resch

Ärztlicher Direktor (Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie)
Arbeitsgruppenleiter (AG Schizophrenie im Jugendalter)
Stellv. Sektionsleiter (Sektion Experimentelle Kinder- und Jugendpsychiatrie)

Lehrstuhl für Kinder- und Jugendpsychatrie


Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit 1993

Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Zentrum für Psychosoziale Medizin

Ordinarius für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Arzt für psychotherapeutische Medizin, Psychotherapie und Psychosomatik (Österreich)

2009 – 2011

Stellvertretender Direktor am Zentrum für Psychosoziale Medizin (ZPM), Universitätsklinik Heidelberg

2007

Mitinitiator des Transregio-Kompetenzzentrums Kinder- und Jugendpsychiatrie, Heidelberg–Mannheim-Ulm

2004 – 2014

Studiendekan der Medizinischen Fakultät Heidelberg

1999 – 2003

Mitglied der Ethikkommission Heidelberg

 

1996 – 1998

Mitglied der Forschungskommission der Medizinischen Fakultät Heidelberg

 

seit 1993

Lehrstuhlinhaber für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universität Heidelberg,
volle Weiterbildungsermächtigung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

1991

Individualpsychologe nach Alfred Adler 

1990

Facharzt für Kinder- und Jugendneuropsychiatrie, Universität Wien

1986

Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Universität Wien

1979 – 1986

Arzt in versch. Abteilungen des Allgemeinen Krankenhauses der Universitätsklinik Wien

Wissenschaftlicher Werdegang

1991

Habilitation, "Therapie der Adoleszenten-Psychosen", Universität Wien, Österreich, Lehrbefugnis als Universitätsdozent für Psychiatrie und Neurologie des Kindes- und Jugendalters, Universität Wien, Österreich

1978

Promotion sub auspiciis präsidentis rei publicae zum Dr. med. univ.

1972 – 1978

Studium der Humanmedizin, Universität Wien, Österreich

Auszeichnungen

2014

Verleihung der Fakultätsmedaille der Med. Fakultät Heidelberg

2. Oktober 2011

Carlsson Wedemeyer-Förderpreis der Stiftung Depressionshilfe

13. November 1985

Theodor-Billroth-Preis der Österreichischen Ärztekammer als Mitarbeiter der Arbeit: "Abnorme Befunde der Hypothalamus-Hypophysen-Schilddrüsenachse bei endogen-psychotischen Patienten"

15. Januar 1979

Ehren- und Förderungspreis der Österreichischen Ärztekammer

Mitgliedschaften

Ehrenmitglied der österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (seit 2017)

European Psychiatric Association (EPA)

International Psychosis Association

International Society for Adolescent Psychiatry and Psychology (ISAPP)

European Society for Child and Adolescent Psychiatry (ESCAP)

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (DGKJP)

Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT)

Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jungendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (ÖGKJP)

Ämter und Funktionen

2008 – 2013

Vice-Chairman der Sektion “Kinder- und Jugendpsychiater“ der European Psychiatric Association

2011 – 2013

Mitglied im Fachbeirat des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung (UBSKM)

2012 – 2013

Mitglied des Präsidiums der Akademie für Hochschulmedizin des Med. Fakultätentages

2008 – 2013

Mitglied der Sachverständigenkommission beim Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen für Nervenheilkunde (IMPP)

2001 – 2003

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

1999 – 2013

Präsident der Deutschen Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft, Berlin

Wissenschaftliche Interessensschwerpunkte

Entwicklungspsychopathologie des Kindes- und Jugendalters

Klinische Emotionsforschung und Stressregulation

Adoleszenz und Risikoverhalten

Selbstverletzenden Verhaltens und Suizidalität

Trauma und Persönlichkeitsentwicklung

Früherkennung von Psychosen/Schizophrenieforschung

Publikationen

Mehr als 500 Arbeiten auf den Gebieten der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychiatrie, Neurologie und Innere Medizin.

Herausgeber mehrerer Lehrbücher zur Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters

Verantwortlicher Mitherausgeber der Zeitschrift „Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie“

Herausgeber der Buchreihe Psychodynamik kompakt (Verlagsgruppe Vadenhoeck & Ruprecht) gemeinsam mit Prof. Dr. Inge Seiffge-Krenke

Wissenschaftlicher Beirat:

  • „Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie“
  • „Neuropsychiatrie“
  • „Mental Health and Prevention“

Publikationsauswahl

Engagement

Heidelberger Netzwerk für Kinder und Jugendliche in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt

Jugendamt und Pädagogischer Hochschule Heidelberg

Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Heidelberg

Sekretariat Prof. Dr. med. univ. F. Resch (Privatpatienten und Chefarztangelegenheiten)

Sekretäre/-innen