zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

DMGP ernennt Prof. Dr. Hans Jürgen Gerner zum Ehrenmitglied

Pressemitteilung der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg                                              
Heidelberg, den 5. 6. 2007


DMGP ernennt Prof. Dr. Hans Jürgen Gerner zum Ehrenmitglied


Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg für Verdienste um Behandlung Querschnittgelähmter ausgezeichnet

Der stellvertretende Vorsitzende des Vorstands der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg und Direktor der Orthopädie II, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Gerner, ist auf der 20. Jahrestagung der renommierten Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e. V. (DMGP) in Wien zum Ehrenmitglied ernannt worden. Der Vorstand der DMGP verlieh ihm diese Auszeichnung „in Anerkennung jahrzehntelanger Verdienste um die Behandlung Querschnittgelähmter und in Würdigung seiner Leistungen auf dem Gebiet der Rehabilitation Behinderter“.

Paraplegie ist der medizinische Fachausdruck für Querschnittlähmung, resultierend aus einer Rückenmarkschädigung mit kompletter oder inkompletter Lähmung. Das Heidelberger Zentrum, das seit 1995 unter der Leitung von Prof. Gerner steht, arbeitet richtungweisend bei der Behandlung und Rehabilitation querschnittgelähmter Patienten in Deutschland. Von Anfang an, also seit etwa 40 Jahren, werden hier auch Kinder betreut, die an einer angeborenen Querschnittlähmung, dem „offenen Rücken“ (Spina bifida) oder an einer erworbenen Querschnittlähmung nach einem Unfall (Hauptursache bei etwa 70 Prozent der Patienten) oder Krankheit (entzündliche Erkrankungen und Tumorleiden sind mit rund 30 Prozent zweithäufigste Ursache) leiden.

Weitere Schwerpunkte der Abteilung Orthopädie II sind die konservative und spezielle operativ-chirurgische Behandlung von infantiler Cerebralparese (ICP) sowie der Bereich Technische Orthopädie. Der Abteilung stehen für besondere Fragestellungen spezielle Diagnose- und Behandlungsverfahren, u. a. ein Ganganalyselabor, mehrere Laufbänder und ein Lokomat für Laufbandlokomotion, zur Verfügung.

Prof. Gerner gilt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus als Kapazität auf dem Gebiet der Behandlung und Rehabilitation Querschnittgelähmter. So ist Prof. Gerner u. a. Vorsitzender des Stiftungsrates der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung (DSQ), Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation, Mitglied des Stiftungsrates der Internationalen Stiftung für Forschung in Paraplegie (IFP) Zürich sowie Vorsitzender der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e. V. und Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

 

 


Bildtext:

Professor Dr. Hans Jürgen Gerner


 

Kontaktadresse:
Frau Erika Höfer
Chefsekretariat Prof. Dr. H.J. Gerner
Schlierbacher Landstraße 200a
69118 Heidelberg
Tel. 0 62 21/96 6322
Fax. 0 62 21/96 6345
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailErika.Hoefer@med.uni-heidelberg.de

 

Ansprechpartner für Journalisten:
Norbert Dörholt, Pressesprecher
Tel. 069/33 96 996
E-Mail:Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mail N.Doerholt@gmx.de

 

www.orthopaedie.uni-hd.de

 

Um ein Belegexemplar wird gebeten.

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen