zurück zur Startseite
Zentrale Tel.: 06221-560
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Unternehmenskommunikation
Pressemitteilung 2018/42 vom 10.04.2018

14. Heidelberger KrebsPatiententag: Strategien bei Krebs

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg.
Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg.

Foto: Universitätsklinikum Heidelberg

Über die neusten Erkenntnisse der klinischen Forschung informieren Wissenschaftler und Ärzte am 14. KrebsPatiententag Betroffene, Angehörige und Interessierte.


Das Thema "Strategien bei Krebs" ist der rote Faden, der sich durch das Programm der Veranstaltung am 21. April 2018 zieht. Vormittags informieren Experten über bewährte und neue Konzepte der Krebsbehandlung. Im Anschluss können die Teilnehmer in Foren persönlich mit Ärzten, Vertretern der NCT-Beratungsdienste und der Selbsthilfe ins Gespräch kommen. Der Heidelberger Oberbürgermeister Eckart Würzner und der Krebsverband Baden-Württemberg sind Schirmherren der Veranstaltung. Die Teilnahme am KrebsPatiententag ist kostenlos.

 

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD), des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und der Deutschen Krebshilfe.

 

"Der KrebsPatiententag ist inzwischen zu einer Institution im Rhein-Neckar-Kreis geworden. Wie in jedem Jahr möchten wir Krebspatientinnen und -patienten, deren Angehörige und alle Interessierte umfassend über Neuigkeiten in der onkologischen Forschung und Praxis informieren", sagt Christof von Kalle, Geschäftsführender Direktor am NCT Heidelberg. Gleich zu Beginn der Veranstaltung, gegen 10:00 Uhr, berichtet er über aktuellste Erkenntnisse in der Krebsmedizin. Im Anschluss referieren u. a. Jürgen Debus, Michael Schmitt, Markus Hohenfellner und Guy Ungerechts über Neues aus den Gebieten der Immuntherapie, sowie zu Themen der multimodalen Diagnostik und der Strahlentherapie.

 

Im zweiten Teil der Veranstaltung ab ca. 11:45 Uhr stehen Ernährung und Sport während der Therapie im Fokus. Die Referentin Ingeborg Rötzer ist Leiterin des Bereichs Ernährungstherapie am NCT Heidelberg. Friederike Rosenberger, stellvertretende Leiterin der NCT-Arbeitsgruppe "Onkologische Sport- und Bewegungstherapie", geht insbesondere auf den Zusammenhang zwischen Bewegung und Behandlungserfolg ein. Sie forscht auf dem Gebiet der onkologischen Sporttherapie und untersucht den Einfluss auf das Langzeitüberleben. Markus Diener, Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg und Leiter des Studienzentrums der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (SDGC), erläutert, warum klinische Studien maßgeblich zur Verbesserung der Therapiemöglichkeiten beitragen.

 

Nach einer Mittagspause besteht die Möglichkeit, in Foren mit Spezialisten aus verschiedenen onkologischen Fachbereichen, Vertretern der Selbsthilfe und mit Mitarbeitern der NCT-Beratungsdienste über aktuelle Entwicklungen der Krebsmedizin ins Gespräch zu kommen. In diesem Jahr stehen acht Themenbereiche im Mittelpunkt: 1. Brustkrebs und gynäkologische Tumoren; 2. Nieren-, Blasen- und Prostatakrebs; 3. Gastrointestinale (Speiseröhre, Magen, Darm) und neuroendokrine Tumoren; 4. Kopf-Hals-Tumoren / thorakale Tumoren / Hirntumoren und -metastasen; 5. Leukämien, Lymphome und multiples Myelom; 6. Sarkome, Knochen- und Weichteiltumoren, CUP; 7. Hautkrebs; 8. Beratungsdienste des NCT.

 

Zudem sind die Besucher herzlich eingeladen, sich im Foyer des Vortragssaals an den Ständen der Selbsthilfegruppen und Organisationen sowie dem Krebsinformationsdienst des DKFZ über verschiedene Anliegen rund um den Umgang mit Krebserkrankungen auszutauschen.

 

Auch 2018 haben Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner und der Krebsverband Baden-Württemberg die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen. "Ich danke dem NCT Heidelberg für das informative Angebot und kann jedem Bürger nur empfehlen am 21. April vorbeizuschauen", sagt Würzner.

 

Anmeldung

Teilnehmer werden gebeten, sich namentlich anzumelden:

entweder online unter www.nct-heidelberg.de/anmeldung, per E-Mail an patiententag@nct-heidelberg.de oder per Antwortkarte, die aus dem Einladungsflyer zu entnehmen ist.

 

Die Teilnahme am Patiententag ist kostenlos. Für Getränke und Speisen in den Pausen ist gesorgt.

 

Anmeldeschluss ist der 19. April 2018. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Rückantworten gibt es nur, wenn die Teilnehmerzahl überschritten ist.

 

Kontakt

Fortbildungs- und Veranstaltungsorganisation Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg School of Oncology Im Neuenheimer Feld 460, 69120 Heidelberg

Tel.: +49 6221 56-6558

Fax: +49 6221 56-5094

patiententag@nct-heidelberg.de

 

Veranstaltungsort

Hörsaalzentrum Chemie, Im Neuenheimer Feld 252, Heidelberg

 

Im Internet

Das Programm der Veranstaltung ist zu finden unter:

www.nct-heidelberg.de/fileadmin/media/news/Meldungen/Dateien/Krebspatiententag_Web_2018.pdf

 

Ansprechpartner für die Presse:

Dr. Friederike Fellenberg

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Im Neuenheimer Feld 460

69120 Heidelberg

Tel.: +49 6221 56-5930

Fax: +49 6221 56-5350

E-Mail: friederike.fellenberg@nct-heidelberg.de

www.nct-heidelberg.de

 

Print Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen

Kontakt

Doris Rübsam-Brodkorb
Pressesprecherin
Leiterin Ukom

Telefon: 06221 56-5052
Telefax: 06221 56-4544
Opens window for sending emailE-Mail


Julia Bird
Stellvertretende Pressesprecherin

Telefon: 06221 56-7071
Telefax: 06221 56-4544
Opens window for sending emailE-Mail

Archiv bis 2013

Pressemitteilungen bis zum Jahr 2013 finden Sie in unserem Archiv.