Kliniken & Institute ... Kliniken Radiologische Klinik ... Klinik für... Über uns Preise und...

Preise und Auszeichnungen

2018

Auf dem 99. Deutschen Röntgenkongress, der vom 9. bis 12. Mai im Congress Center Leipzig stattgefunden hat, wurden drei Posterpreise an Doktoranden und Mitarbeiter der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie vergeben:  

  • Für Ihre Arbeit zum Thema "Prognostische Auswirkung der Körperzusammensetzung bei Patienten mit metastaisertem malignem Melanom unter Checkpoint-Inhibitor-Therapie"erhielt Larissa Eller einen DRG Posterpreis mit der Auszeichnung "magna cum laude".
  • Kerstin Klopries wurde mit einem DRG Posterpreis "cum laude" für ihr Poster mit dem Titel "Kontrastmittelverstärkte post-mortem Computertomografie in der makroskopischen Anatomielehre" ausgezeichnet.
  • Daniel Schneider erhielt ebenfalls einen DRG Posterpreis "cum laude" für sein Poster zum Thema "Opportunistic Lung Cancer CT Screening in Outpatient Service in Germany: Frequency , Predictors and Quality".

Wissenschaftler der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie erhalten Auszeichnungen beim European Congress of Radiology, der vom 28. Februar bis  zum 4. März in Wien stattfand:

  • Im Rahmen des Programms "Investin the Youth" erhielt Dr. med. Laurent Kintzelé ein Stipendium zur Kongressteilnahme für sein Abstract: „Oblique sagittal images prevent under estimation of neuroforaminal stenosis grade caused by disc herniation in cervical spine MRI“ . In der Musculosceletal-Session wurde er für seinen Vortrag dazu mit einem "Best scientific paper presentation award" ausgezeichnet.
  • "Invest-in-the-Youth"- Stipendien wurden auch an Dr. med. Philip Konietzke für sein Abstract: „Use of quantitative computed tomography to assess post-interventional long-term changes after bronchial thermoplasty in patients with severe asthma" und an Claudius Melzig für seine eingereichte Arbeit zum Thema „Automated volumetry of peripheral pul-monary vessels based on CT angiography in suspected pulmonary hypertension“ vergeben.
  • Ein Reisestipendium aus der Rolf W. Günther Stiftung für Radiologische Wissenschaften ging an Dr. med. Fabian Rengier für seinen eingereichten Abstract „Automated three-dimensional detection of dural ectasia in Marfan syndrome by means of isotropic MRI and shape-based machine learning“.
  • Doktorandin Yixin Jiang erhielt in der Session "My thesis in 3 Minutes" für ihren Vortrag „Diagnostic values of magnetic resonance imaging in mammography detected BI-RADS 4 category calcifications“ die Auszeichnung "My T3 best paper presentation".

Dr. med. Dominik Vollherbst erhält im Rahmen des "Interventionell Radiologischen Olbert Symposium, IROS 2018" (Salzburg, 11. bis 13. Januar), einen Posterpreis für die Arbeit „Untersuchung eines modifizierten Zein-basierten, nicht-adhäsiven, präzipitierenden Flüssigembolisats (HEI E1_2017) im Tiermodell". Dominik Vollherbst ist Mitglied der von PD Dr. Christof-M. Sommer geleiteten Arbeitsgruppe, die sich  die  Erforschung der Grundlagen moderner bildgeführter minimal-invasiver Behandlungen, insbesondere im Bereich der Embolisation und der Ablation bei onkologischen und nicht onkologischen Erkrankungen zum Ziel gesetzt hat. Die prämierte Arbeit ist ein erneutes Beispiel für die erfolgreiche Kooperation zwischen der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (DIR) und der Abteilung für Neuroradiologie  am Heidelberger Universitätsklinikum, in der Dominik Vollherbst tätig ist.

2017

Dr. sc. hum. Stephan Skornitzke konnte im Rahmen des BMBF "Kanadatages", der  am 17. und 18. Oktober 2017 in Bonn stattfand, die Jury von seinem Projekt überzeugen und erhielt einen mit 15.000 Euro dotierten Förderpreis. Dieser Preis soll genutzt werden, um in 2018 einen vier-bis fünftägigen Workshop an der Universität von Toronto zum Thema "Untersuchung von iterativen Rekonstruktionsverfahren zur Reduktion der Strahlendosis von computertomographischen Perfusionsaufnahmen" zu planen und umzusetzen.

Prof. Dr. Marc-André Weber erhält auf dem Deutschen Röntgenkongress 2017 in Leipzig den Bracco Posterpreis der Deutschen Röntgengesellschaft für seine wissenschaftliche Posterpräsentation auf dem Gebiet des kontrastverstärkten Ultraschalls mit dem Titel: Vorhersage des Ausheilens von Pseudarthrosen einer Extremitätenfraktur mit Hilfe klinischer Scores, des kontrastverstärkten Ultraschalls (CEUS) und der dynamischen kontrastverstärkten MRT (DCE-MRT).

Dr. Dominik Vollherbst wurde während des Deutschen Röntgenkongresses 2017 in Leipzig mit dem Werner-Porstmann-Preis der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) und der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimalinvasive Therapie (DeGIR) ausgezeichnet. In seiner prämierten Arbeit kombinierte er zwei bereits etablierte minimal-invasive Behandlungsverfahren bei Leberkrebs und zeigte, dass sich die Kombination dieser Techniken gegenseitig in ihrer Wirkungsweise ergänzt. Die Arbeit ist ein Beispiel für die erfolgreiche Kooperation zwischen der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (DIR) und der Abteilung für Neuroradiologie  am Heidelberger Universitätsklinikum. Sowohl mit allgemeinem als auch mit neuroradiologischem Fokus sind im Rahmen dieser Kooperation weitere Forschungsprojekte geplant.

Lesen Sie mehr über die Verleihung des Preises im KlinikTicker Online und auf der Seite des Universitätsklinikums Heidelberg bei Facebook.

Wissenschaftler der Heidelberg Thorax Imaging Platform (HTIP) erhalten die Auszeichnung "Best scientific presentation award" für ihre Poster und Vorträge beim "International Workshop on Pulmonary Functional Imaging (IWPFI) 2017" zu dem sie vom 24. bis 26. März nach Seoul, Korea, gereist sind: 

  • Anja Dutschke, Poster: Assessment of Airway Instability and Respiratory Dynamics with low-Dose 4D-CT in Chronic obstructive pulmonary disease-preliminary results
  • Fabian Rengier, Poster: Automated 3D volumetry of pulmonary arteries based on CT angiography for non-invasive estimation of pulmonary arterial pressure and diagnosis of pulmonary Hypertension
  • Mark O. Wielpütz, Poster und Vortrag: Magnetic Resonance Imaging Detects Mosaic Perfusion in Early Cystic Fibrosis Lung Disease

Beim teilweise zeitgleich stattfindenden Kongress "Airway Vista 2017" (Symposium of Airway Diseases), werden zwei der eingereichten Arbeiten mit einem Travel-Award ausgezeichnet.

  • Anja Dutschke, Poster: Evaluation of Respiratory Dynamics and Airway Instability with Low-Dose 4D-CT in Chronic Obstructive Pulmonary Disease- Preliminary Results
  • Mark O. Wielpütz, Poster und Vortrag: Non-contrast Enhanced Ventilation and Perfusion MRI in Cystic Fibrosis Lung Disease

In Washington nimmt Dominik Vollherbst  am 7. März im Rahmen des diesjährigen Meetings der Society of Interventional Radiology (SIR) für seine Arbeitsgruppe  das "Certificate of Distinction" entgegen. Dieses Zertifikat wird jährlich für die besten experimentellen Forschungsarbeiten, die im Journal of Vascular and Interventional Radiology (JVIR) publiziert wurden, verliehen. Dominik Vollherbst erhielt die Auszeichnung für das Paper "Electrochemical Effects after Transarterial Chemoembolization in Combination with Percutaneous Irreversible Electroporation: Observations in an Acute Porcine Liver Model", Vollherbst D, Bertheau RC, Fritz S, Mogler C, Kauczor H-U, Ryschich E, Radeleff BA, Pereira PL, Sommer CM. Journal of Vascular and Interventional Radiology. 2016; 27(6):913-21.e2.

Im Rahmen des Programms "Invest in the Youth" des European Congress of Radiology (ECR) 2017 (1. bis 5. März, Wien) werden vier Nachwuchswissen-schaftler der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie für ihre Abstracts ausgezeichnet:

  • Anna Klempka: Correlation of traumatic skin and subcutaneous injuries with the severity of trauma - analysis of whole-body emergency CT scans in 250 patients, A. Klempka, C. Fischer, D. Spira, H.-U. Kauczor, M.-A. Weber
  • Fabian Rengier: Dynamic 3D angiography in patients with aortic dissection as risk factor for chronic aortic expansion, M. Trojan, M. Müller-Eschner, D. Kotelis, S. Partovi, C. Karmonik, H. von Tengg-Koblingk, D. Böckler, H.-U. Kauczor, F. Rengier
  • Andrea Steuwe: Properties of primary MDCT x-ray source spectra: influence on total energy  deposition and spatial absorption distribution, A. Steuwe, H.-U. Kauczor, W. Stiller
  • Michael Trojan: Dynamic 3D angiography in patients with aortic dissection as risk factor for chronic aortic expansion,Trojan M., Müller-Eschner M., Kotelis D., Partovi S., Karmonik C., von Tengg-Koblingk H., Böckler D., Kauczor H.-U., Rengier F.

Die Vereinigung der Südwestdeutschen Radiologen und Nuklearmediziner (VSRN) verleiht am 3. Februar Herrn Professor Gerd Nöldge die Ehrenmitgliedschaft für "außerordentliche Verdienste und langjährigen persönlichen Einsatz".

Am 13. Januar erhält Thomas Reichenbacher  im Rahmen des Interventionell Radiologischen Olbert Symposium 2017 (IROS) für sein Poster mit dem Titel "CT-Perfusion der Niere nach Embolisation mit großen resorbierbaren Stärkepartikeln: Initiale Ergebnisse einer experimentellen Tierstudie" eine Auszeichnung für eines der drei besten eingereichten elektronischen Poster.

2016

Herr Claudius Melzig erhält im Rahmen des Jahreskongresses 2016 der European Society of Thoracic Imaging (ESTI) das "Certificate of Merit" für seinen Vortrag mit dem Titel „Automated 3D volumetry of the pulmonary arteries based on CT angiography for non-invasive estimation of pulmonary arterial pressure in suspected pulmonary hypertension”.

Frau Thuy Duong Do erhält im Rahmen des Interventionell Radiologischen Olbert Symposiums 2016 (IROS) eine Posterauszeichnung mit dem Thema: Metallartefaktreduktion der Nadelspitze während der CT-gesteuerten Mikrowellenablation mittels iterativer Metallartefaktreduktion-Software (iMAR)

2015

Dr. med. Fabian Rengier

Herr Dr. med. Fabian Rengier erhält im Rahmen der Jahrestagung der Radiological Society of North America (RSNA) 2015 den RSNA Trainee Research Prize in der Kategorie Cardiac/Resident für die Arbeit "Automated 3D MRI Volumetry of the Pulmonary Arteries: Evaluation in Patients with Pulmonary Arterial Hypertension and Potential for Predicting Pulmonary Hypertension".

Dr. Jan Müller

Jan Müller erhält auf dem ESTI Kongress 2015 für sein Wissenschaftsposter den "cum laude" Posterpreis mit dem Titel: "Lung magnetic resonance imaging for complications of lower airway tract infection in children".

2014

Prof. Dr. med. Gerd Nöldge

Bei dem Besuch des Yantaishan Hospital in China wird Prof. Dr. med. Gerd Nöldge die Urkunde des Ehrengastprofessors verliehen.

Bei dem Besuch des Yantaishan Hospital in China wird Dr. med. Simon David Sprengel die Urkunde des Ehrengastprofessors verliehen.

Dr. Mark Oliver Wielpütz

Frühdiagnose bei Mukoviszidose: Für dieses auf zwei Jahre angelegte Forschungsvorhaben ist Dr. med. Mark Oliver Wielpütz, Leiter der Juniorgruppe Strukturelle und Funktionelle Bildgebung der Atemwege am 21. November 2014 auf der Deutschen Mukoviszidose Tagung in Würzburg mit dem Christiane Herzog Forschungsförderpreis 2014 ausgezeichnet worden.

Prof. Dr. med. Marc-André Weber

Prof. Dr. med. Marc-André Weber erhält auf dem Deutschen Röntgenkongress 2014 für sein Wissenschaftsposter den "summa cum laude" Posterpreis mit dem Titel: "Radiofrequenzablation zur Therapie von Osteoidosteomen und Osteoblastomen in der Wirbelsäule - langfristige klinische Erfolgsraten und Techniken zur Protektion angrenzender Nervenwurzeln".

 

Dr. Mark Wielpütz

Herr Dr. med. Mark Wielpütz erhält im Rahmen des European Congress of Radiology (ECR 2014) in Wien im März den "Best Scientific Paper Presentation Award 2014 within the topic "Chest", mit dem Thema: "Early cystic fibrosis lung disease: monitoring changes in structure and perfusion and response to therapy with MRI". 

Dipl.-Phys. Jens Hansen

Herr Dipl.-Phys. Jens Hansen erhält im Rahmen des European Congress of Radiology (ECR 2014) in Wien im März einen „Cum Laude Award“ für sein elektronisches Poster (EPOS – C-0617) mit dem Titel: „Quantitative dual-energy computed tomography imaging: Evaluation of system performance regarding iodine quantification accuracy“.
 

 

Jens Hansen

Herr Dipl.-Phys. Jens Hansen erhält im Rahmen der 3. Jahrestagung des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) in Heidelberg im Januar den Posterpreis in der Kategorie „Platforms“ für die Arbeit: „Quantitative dual-energy computed tomography imaging: Evaluation of system performance regarding iodine quantification accuracy“.

Theresa Gockner

Frau Theresa Gockner erhält den Posterpreis von der ÖGIR (Österreichische Gesellschaft für Interventionelle Radiologie & minimal-invasive Therapie) für die Arbeit: "Mikrowellen-Ablation (MWA) kombiniert mit Transarterieller Embolisation (TAE): technische Parameter und Koagulationsausdehnung in einem Schafslebermodell". Der Preis wird im Rahmen der IROS 2014 überreicht.

2013

Dr. med. Fabian Rengier

Herr Dr. med. Fabian Rengier erhält im Rahmen der Jahrestagung der Radiological Society of North America (RSNA) 2013 den RSNA Trainee Research Prize in der Kategorie Pediatrics/Resident für die Arbeit "Noninvasive 4D Pressure Difference Mapping Derived from 4D Flow MRI in Patients with Repaired Aortic Coarctation: Comparison with Young Healthy Volunteers".

 

 

Dr. Mark Wielpütz

Herr Dr. Mark Wielpütz erhält ein “Young Investigator Scholarship“ Reisestipendium zur Teilnahme am 3rd World Congress of Thoracic Imaging (WCTI) in Seoul (Korea) im Juni 2013.

Dr. Johanna Laura Mayer

Frau Dr. Johanna Laura Mayer erhält ein “Young Investigator Scholarship“ Reisestipendium zur Teilnahme am 3rd World Congress of Thoracic Imaging (WCTI) in Seoul (Korea) im Juni für die Arbeit: „CT-morphological characterization of Respiratory Syncytial Virus (RSV) pneumonia in immunocompromised adults "

 

Dr. Wolfram Stiller

Herr Dr. Wolfram Stiller erhält im Rahmen des 3rd World Congress of Thoracic Imaging (WCTI) in Seoul (Korea) im Juni den “Cum Laude“ Best Scientific Presentation Award für die Arbeit: „Thoracic imaging with low-dose MDCT at low tube voltages using iterative image reconstruction: Where is the limit of diagnostic confidence compared to the clinical standard?“.

 

Dr. Wolfram Stiller

Herr Dr. Wolfram Stiller erhält ein “Young Investigator Scholarship“ Reisestipendium zur Teilnahme am 3rd World Congress of Thoracic Imaging (WCTI) in Seoul (Korea) im Juni für die Arbeit: „Thoracic imaging with low-dose MDCT at low tube voltages using iterative image reconstruction: Where is the limit of diagnostic confidence compared to the clinical standard?“.

 

PD. Dr. Ulrike Stampfl

PD. Dr. Ulrike Stampfl erhält den Werner Porstmann Preis 2013 der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) und der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (DEGIR) für die beste wissenschaftliche Arbeit zur interventionellen Radiologie „Multimodal visibility of a modified polyzene-F-coated spherical embolic agent for liver embolization: feasibility study in a porcine model”. Autoren: Stampfl U, Sommer CM, Bellemann N, Holzschuh M, Kueller A, Bluemmel J, Gehrig T, Shevchenko M, Kenngott H, Kauczor HU, Radeleff B. Journal of Vascular and Interventional Radiology 2012 Sep;23(9):1225-31

 

 

Prof. Dr. Marc-André Weber

Prof. Dr. med. Marc-André Weber erhält auf dem Deutschen Röntgenkongress 2013 für seine beiden Wissenschaftsposter jeweils den "summa cum laude" Posterpreis.

Poster 1: "Diffusionsgewichtete MRT und 18F-Fluordesoxyglucose PET-CT zur Beurteilung des frühen Ansprechens auf eine neoadjuvante Chemotherapie beim Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs", Autoren: Weber-MA, Bender-K, von Gall-C, Stange-A, Kauczor-HU, Zechmann-C.

Poster 2: „Die dynamische kontrastverstärkte MRT kann die Vaskularisierung innerhalb des Pseudarthrosenspalts beurteilen und ein gutes klinisches Ergebnis vorhersagen“, Autoren: Weber-MA, Bloess-K, Burkholder-I, Bender-D, Schmidmaier-G, Kauczor-HU, Schoierer-O.

Prof. Dr. Marc-André Weber

Herr Prof. Dr. med. Marc-André Weber erhält den ECR - Best Scientific Paper Presentation Award 2013 für die Arbeit "Dynamic contrast-enhanced MRI can assess vascularity within pseudarthrotic clefts and predicts good clinical outcome”.

2012

PD. Dr. U. Stampfl

PD. Dr. U. Stampfl: JVIR* Editor's Award 2012 für die Publikation „Multimodal visibility of a modified polyzene-F-coated spherical embolic agent for liver embolization: feasibility study in a porcine model”. Autoren: Stampfl U, Sommer CM, Bellemann N, Holzschuh M, Kueller A, Bluemmel J, Gehrig T, Shevchenko M, Kenngott H, Kauczor HU, Radeleff B. Journal of Vascular and Interventional Radiology 2012 Sep;23(9):1225-31 *Journal of Vascular and Interventional Radiology

 

Prof. Dr. Lars Grenacher

Die Deutsche Gesellschaft für Paraplegie verleiht den Forschungspreis 2012 zum Thema "3 T MR-Defäkografie zur Diagnostik von Defäkationsstörungen beim paraplegischen Patienten" an die Forschungskooperation bestehend aus der Klinik für Paraplegiologie, Universitätsklinikum Heidelberg (Direktor Prof. Dr. N. Weidner) mit Prof. Dr. Hans Jürgen Gerner, Fr. Dr. C. Hensel und Frau Dr. C. Putz und der Sektion Abdominelle Radiologie (Leiter Prof. Dr. L. Grenacher) mit Frau Dr. C. Alt und cand. med. B. Wagner.

Prof. Dr. Lars Grenacher

Herr Prof. Dr. Lars Grenacher wird auf dem Deutschen Röntgenkongress im Mai 2012 in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Gastrointestinal-/Abdominaldiagnostik gewählt.

Dr. Christoph Rehnitz

Herr Dr. Christoph Rehnitz erhält den Poster-Preis „magna cum laude“ der Deutschen Röntgengesellschaft vom 22.5.2012 im Rahmen des Deutschen Röntgenkongresses in Hamburg für die Arbeit: „Tipps und Tricks der Radiofrequenzablation von spinalen Osteoidosteomen und Osteoblastomen“.

 

Dr. Jost Kloth

Herr Dr. Jost Kloth erhält den Poster-Preis „magna cum laude“ der Deutschen Röntgengesellschaft vom 19.5.2012 im Rahmen des Deutschen Röntgenkongresses in Hamburg für die Arbeit: „Referenzwerte und Qualitätskriterien für die digitale Radiographie der Ganzwirbelsäule-Röntgenaufnahmen". 

 

Dr. Fabian Rengier

Herr Dr. Fabian Rengier erhält den Promotionspreis 2012 der Deutschen Röntgengesellschaft für die Arbeit „Radiological methodology for quantification of thoracic aortic flow and geometry with respect to thoracic endovascular aortic repair”.

 

Professor Claus Peter Heußel

Professor Dr. Claus Peter Heußel, Chefarzt der Abteilung Diagnostische und Interventionelles Radiologie der Thoraxklinik, erhält in diesem Jahr den Felix-Wachsmann-Preis der Deutschen Röntgengesellschaft e.V..

 

Lesen Sie mehr ...

2011

OA Dr. C.M. Sommer

OA Dr. C.M. Sommer: CVIR Editor's Medal 2012 for the Best paper published in 2011 "Renal Artery Embolization combined with Radiofrequency Ablation in a Porcine Kidney Model: Effect of Small and Narrowly Calibrated Microparticles as Embolization Material on Coagulation Diameter, Volume and Shape". Autoren: C. M. Sommer, N. Kortes, Zelzer, F. U. Arnegger, U. Stampfl, N. Bellemann, T. Gehrig, F. Nickel, H. G. Kenngott, C. Mogler, T. Longerich, H. P. Meinzer, G. M. Richter, H. U. Kauczor, B. A. Radeleff. Cardiovasc Intervent Radiol 2010

 

Dr. Wolfram Stiller

Herr Dr. Wolfram Stiller erhält anlässlich der 97. Jahrestagung der Radiological Society of North America (RSNA) Ende November 2011 den RSNA Trainee Research Prize 2011 in der Kategorie “Physics/Fellow” für die Arbeit " A Theoretical Model for Calculating MDCT Beam-shaping Filter Geometry: Comparison of Calculated Attenuation Profile and Monte Carlo Simulated Transmission Spectra to Measurements”.

Frau Dr. Ljubica Dukic

Frau Dr. Ljubica Dukic erhält den Posterpreis der Deutschen Röntgengesellschaft anlässlich des 92. Deutschen Röntgenkongresses 2011 / 6. gemeinsamer Kongress der DRG und ÖGR mit dem Titel: "Korrelation der sonografisch ermittelten Femurlänge mit dem errechneten Mekoniumvolumen einer T1 w Mekoniumkolonografie in der Fetal-MRT".

Prof. Dr. Marc-André Weber

Herr Prof. Dr. Marc-André Weber erhält den ECR 2011 - Best Scientific Paper Presentation Award 2011 für die Arbeit "Treatment monitoring in gliomas: comparison of dynamic contrast-enhanced and spectroscopic MR imaging techniques for identifying treatment failure”. 

2010

Dr. Christoph Rehnitz

Dr. med. Christoph Rehnitz wird in Dresden auf der Jahrestagung der European Society of Gastrointestinal and Abdominal Radiology (ESGAR) der Vortragspreis "TOP 20 Presenter" für seine Arbeit "Autoimmune pancreatitis: MRI preffered over MDCT" verliehen.

Herr Dr. Christof-Matthias Sommer

Herr OA Dr. C.M. Sommer erhält den Werner Porstmann Preis 2010 der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) und der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (DEGIR) für die beste wissenschaftliche Arbeit zur interventionellen Radiologie. „Renal Artery Embolization Combined With Radiofrequency Ablation in a Porcine Kidney Model: Effect of Small and Narrowly Calibrated Microparticles as Embolization Material on Coagulation Diameter, Volume, and Shape“ Autoren: C. M. Sommer, N. Kortes, Zelzer, F. U. Arnegger, U. Stampfl, N. Bellemann, T. Gehrig, F. Nickel, H. G. Kenngott, C. Mogler, T. Longerich, H. P. Meinzer, G. M. Richter, H. U. Kauczor, B. A. Radeleff. Cardiovasc Intervent Radiol 2010

Dr. Erick Amarteifio

Herr Dr. Erick Amarteifio wird zusammen mit seinem Kollegen Prof. Dr. Marc-André Weber und dem Medizinphysiker Armin Michael Nagel (DKFZ) am 23.10.2010  mit dem "Klaus-Georg und Sigrid Hengstberger-Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Heidelberg 2010" ausgezeichnet.

Prof. Dr. med. Marc-André Weber

Herr Prof. Dr. Marc-André Weber wird zusammen mit seinem Kollegen Herr Dr. Erick Amarteifio und dem Medizinphysiker Armin Michael Nagel (DKFZ) am 23.10.2010  mit dem "Klaus-Georg und Sigrid Hengstberger-Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Heidelberg 2010" ausgezeichnet.

Dr. Marc-André Weber

Herr Oberarzt PD Dr. Marc-André Weber erhält gemeinsam mit der Ulmer Ärztin Frau Dr. Karin Jurkal-Rott im März 2010 den Eva Luise Köhler Forschungspreis für seltene Erkrankungen. Die beiden Mediziner entwickelten einen neuen Behandlungsansatz bei einer seltenen Form des Muskelschwundes, der hypokaliämischen periodischen Paralyse (HypoPP). 

Prof. Dr. Marc-André Weber

Herr Prof. Dr. Marc-André Weber erhält im Oktober 2010 den European Society of Neuroradiology (ESNR) Founders Award for Diagnostic Neuroradiology für seine Arbeit "Biopsy Targeting in Gliomas: Do Functional Imaging Techniques Identify Similar Target Areas?".

2009

Dr. med. Armin Biller

Herr Assistenzarzt Dr. med. Armin Biller erhält den Kurt-Decker Preis 2009 in Köln: "Multimodale MRT bei physiologischen und pathophysiologischen Veränderungen des zerebralen Metabolismus". 

Dr. med. Celine Desiree Alt

Frau Assistenzärztin Dr. med. Celine Desiree Alt erhält den Presentation-Award der European Society of Urogenital Radiology (ESUR) 2009 in Athen: “Pre- and Postoperative dynamic MRI: Evaluation of pelvic organ descensus in symptomatic women”.

2008

Dr. med. Tobias Heye

Herr Assistenzarzt Dr. med. Tobias Heye nimmt als Finalist bei MEDIDA-PRIX 2008 in Krems teil: „Eine radiologische Fallsammlung mit interaktivem Charakter als neues Element in der studentischen Ausbildung“.

Dr. med. Julia Ley-Zaporozhan

Frau Assistenzärztin Dr. med. Julia Ley-Zaporozhan erhält den 1. Posterpreis (Magna cum Laude) der European Society of Thoracic Imaging (ESTI) 2008 in Nizza: “Low Dose Multi-detector CT of the Chest (iLEAD Study): Visual Ranking of Different Simulated Dose Levels”.

Dr. med. Sibylle Stampfl

Frau Dr. Sibylle Stampfl: The CVIR Editors´Medal 2008 für die wissenschaftliche Publikation "Experimental evaluation of early and long-term effects of micro- particle embolization in two different mini-pig models. Part I: kidney". Autoren: Stampfl S, Stampfl U, Rehnitz C, Schnabel P, Satzl S, Christoph P, Henn C, Thomas F, Kauffmann GW, Richter GM. Cardiovascular and Interventional Radiology 2007 30(2):257–267

 

 

Professor Dr. med. Günter W. Kauffmann

Herr Professor Dr. med. Günter W. Kauffmann wird 2008 zum Ehrenmitglied der Deutschen Röntgengesellschaft ernannt.

2007

Herr Prof. Dr. med. Peter J. Hallscheidt

Herr Prof. Dr. med. Peter J. Hallscheidt wird zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Uroradiologie der Deutschen Röntgengesellschaft der Jahre 2005 und 2007 ernannt. 

Oberarzt Dr. Waldemar Hosch

Herr Oberarzt Dr. Waldemar Hosch wird 2007 zum Mitglied der WHO Informal Group on Cystic Echinococcosis ernannt.

Oberarzt Dr. Boris A. Radeleff

Herr Oberarzt Dr. Boris A. Radeleff erhält am 19.01.2007 den "Förderpreis für Ärzte 2006 der Heidelberger Stiftung Chirurgie"

Oberarzt PD Dr. med. Marc-Andre Weber

Herr Oberarzt PD Dr. med. Marc-Andre Weber erhält am 27.10.2007 den  "EUROSON 2007 DEGUM Posterpreis" für den wissenschaftlichen Beitrag "Metabolismus und Mikrozirkulation der Skelettmuskulatur nach Krafttraining” in Leipzig. 

Prof. Dr. Boris Radeleff

Prof. Dr. Boris Radeleff:CIRSE 2007 Magna Cum Lauda EPOS Award” Autoren: Boris Radeleff, Heidi Thierjung, Ulrike Stampfl Sibylle Stampfl, Ruben Lopez-Benitez, Christof Sommer, Irina Berger, Goetz M. Richter. CIRSE* 2007 Athen, Magna Cum Lauda EPOS Award
For the scientific paper „Comparison of late in-stent stenosis and vessel wall inflammation in Cypher® Select™, Taxus® Express™, and Polyzene®-F nanocoated cobalt chromium stents in a porcine coronary artery model”

*Cirse Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe

 

 

Oberarzt PD Dr. med. Marc-Andre Weber

"Der Siemens-Vortragspreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Medizinischen Physik, erhielten am 28.9.2007 auf der Dreiländertagung Medizinphysik, Bern/Schweiz Herr Dipl.-Phys. Armin M. Nagel (dkfz), Herr Oberarzt PD Dr. med. Marc-Andre Weber und Herr Prof. Lothar R. Schad (dkfz)". 

Oberarzt PD Dr. med. Marc-Andre Weber

Herr Oberarzt PD Dr. med. Marc-Andre Weber erhält 2007 den 1. Preis des 14. Coolidge Award 2007 – GE Förderpreises für Radiologie für das Thema „Moderne MRT-Techniken in der Diagnostik und dem Therapiemanagement von Hirntumoren". 

Dr. med. Christof-M. Sommer

Hr. OA Dr. C.M. Sommer: CIRSE* 2007 Cum Laude EPOS Award “Wall Destruction in Arterial Stenting: Part 1: Bare versus Polyzene-F Coated Stents“ Autoren: C.M. Sommer, U. Stampf, H. Thierjung, S. Stampfl, R. Lopez-Benitez, B. Radeleff, I. Berger, G.W. Kauffmann,G.M. Richter

*Cirse Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe

 

 

Assistenzarzt Martin Schlieter

Herr Assistenzarzt Martin Schlieter erhält 2007 den Posterpreis auf dem 88. Deutschen Röntgenkongress in Berlin für seinen Beitrag: "Radiologisch Klassifizierung und MR-Kompatibilität verstellbarer Hydrocephalus-Shuntventile". 

2006

Prof. Dr. Boris Radeleff

Prof. Dr. Boris Radeleff: Promotional prize for physicians 2006, General, Visceral and Accident Surgery, University of Heidelberg, Chairman Prof. Dr. Dr. h.c. mult. M. W. Büchler

 

 

Oberarzt Dr. med. Marc-Andre Weber

Herr Oberarzt Dr. med. Marc-Andre Weber erhält 2006 den 1. Preis des Felix-Jerusalem-Preises der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. für das Thema „Bedeutung der Natrium Magnetresonanztomographie zur Untersuchung muskulärer Kanalerkrankungen". 

Oberarzt Dr. med. Marc-Andre Weber

Herr Oberarzt Dr. med. Marc-Andre Weber erhält 2006 den 1. Preis des DEGUM Wissenschaftspreises für das Thema „Pathologic skeletal muscle perfusion in patients with myositis: detection with quantitative contrast-enhanced US". 

2005

Prof. Dr. med. Peter J. Hallscheidt

Herr Prof. Dr. med. Peter J. Hallscheidt wird zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Uroradiologie der Deutschen Röntgengesellschaft der Jahre 2005 und 2007 ernannt. 

2004

Assistenzarzt Ruben Lopez-Benitez

Herr Assistenzarzt Ruben Lopez-Benitez erhält 2004 den ersten Posterpreis der CIRSE für seinen Beitrag: "Endovascular Treatment of liver-transplantation complications - 16 year experience". 

Professor Dr. med. Götz Martin Richter

Herr Professor Dr. med. Götz Martin Richter wird zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Interventionelle Radiologie der Deutschen Röntgengesellschaft der Jahre 2003 und 2004 ernannt. 

2003

Professor Dr. med. Götz Martin Richter

Herr Professor Dr. med. Götz Martin Richter wird zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Interventionelle Radiologie der Deutschen Röntgengesellschaft der Jahre 2003 und 2004 ernannt.

2002

Professor Dr. med. Günter W. Kauffmann

Herr Professor Dr. med. Günter W. Kauffmann wird 2002 zum Korrespondierenden Mitglied der Schweizer Röntgengesellschaft ernannt. 

2001

Professor Dr. med. Götz Martin Richter

Herr Professor Dr. med. Götz Martin Richter erhält 2001 den Felix-Wachsmann-Preis für hervorragende Lehrleistung der Deutschen Röntgengesellschaf. 

2000

Professor Dr. med. Hans-Ulrich Kauczor

Herr Professor Dr. med. Hans-Ulrich Kauczor erhält 2000 den Herrmann Holthusen-Ring

1998

Professor Dr. med. Hans-Ulrich Kauczor

Herr Professor Dr. med. Hans-Ulrich Kauczor erhält 1998 den Boehringer Ingelheim Preis

1997

Professor Dr. med. Günter W. Kauffmann

Herr Professor Dr. med. Günter W. Kauffmann wird 1997 zum Präsidenten der Deutschen Röntgengesellschaft ernannt.  

1995

Professor Dr. med. Götz Martin Richter

Herr Professor Dr. med. Götz Martin Richter erhält 1995 den Herrmann Holthusen-Ring

1985

Professor Dr. Gerd Nöldge

Herr Professor Dr. Gerd Nöldge erhält 1985 den Wilhelm-Conrad-Röntgen-Preis.