ResSurge Doktoranden

Beantragen eines Doktorandenvertrages

im Forschungstrakt Prof. Martin Schneider

Interne Doktorand*innen

Nach der Kontaktaufnahme mit dem Doktorvater und mit dem Betreuer/der Betreuerin gilt folgender Ablauf für die Beantragung eines Doktorandenvertrages:

Folgende Dokumente werden dann benötigt, eingescannt per Mail:

  • Promotionszulassung: Bitte gleich zu Anfang im Promotionsbüro erkundigen, da die Ausstellung der Promotionszulassung einige Zeit in Anspruch nimmt bzw. es nur einige wenige Termine hierfür pro Jahr gibt!!
    Dr. med. (dent.): Promotionsbüro
    Dr. sc. hum: Promotionsbüro
  • Promotionsvereinbarung (Bitte hierbei beachten, dass das Enddatum, das in der Promotionsvereinbarung angegeben wird, auch das Enddatum des Vertrages sein wird. Also lieber den Zeitrahmen großzügiger feststecken, damit später möglichst nicht so viele Verlängerungen des Doktorandenvertrages beantragt werden müssen)
  • Masernimmunschutznachweis (bitte Formular verwenden)
  • Covid-19-Impfnachweis (digitale EU-Covid-Zertifikate)
  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • Aufenthaltstitel (für Doktorand:innen ohne deutsche Staatsangehörigkeit)

WICHTIG:

Mitarbeiterausweis/Keycard (und damit Zugang zum Labor) sowie EDV-Zugänge werden erst ausgestellt, nachdem der unterschriebene Vertrag bei der Personalverwaltung eingegangen und ins System eingepflegt worden ist.

Anträge EDV: Daniela Waldon

Ausgabe Mitarbeiterausweis/Keycard: Mitarbeiterausweise.GB1(at)med.uni-heidelberg.de

Freischaltung für Labor/Räume: PD Dr. Nathalia GieseDomenic Hartmann oder Michaela Magenreuter, allerdings erst nach erfolgter interner Sicherheitsschulung (Dr. Miriam Schenk, Dr. sc. hum. Biljana Gigic oder Victoria Damerell, PhD).

Anmeldung Freischaltung Zugang Forschungstrakt (S1-Anlage)

Kittelausgabe: Marco Runge

DE