Veranstaltungen

Menschen mit Behinderungen in Zeiten der Pandemie: Ethische Herausforderungen

Menschen mit Behinderung und das Gesundheitswesen: Historische und ethische Perspektiven. Veranstaltungsreihe des Institutes für Geschichte und Ethik der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, im Wintersemester 2022/23

Beginn:23. November 2022, 18:15 Uhr

Die Gruppe der Menschen mit Behinderungen – und hier insbesondere die mit schweren und mehrfachen Behinderungen – erweist sich in Zeiten der Pandemie als besonders gefährdet und verwundbar. Diese besondere Gefährdung und Verwundbarkeit hat unterschiedliche Gründe, die von gesundheitlichen Aspekten über psychische Problemlagen aufgrund von Isolation bis hin zur Rationierung von Gesundheitsleistungen (Stichwort Triage) reichen. In dem Vortrag wird es darum gehen, diese und weitere Aspekte herauszuarbeiten, miteinander in Beziehung zu setzen und in ethischer Hinsicht zu reflektieren.

Zoom-Zugangsdaten: us02web.zoom.us/j/86206731392.

Meeting ID: 862 0673 1392, Passwort: IGEM-HD

Weiterführende Informationen Zoom-Zugangslink Flyer Veranstaltungsreihe "Menschen mit Behinderung und das Gesundheitswesen: Historische und ethische Perspektiven"
Das erwartet Sie: Vortrag
Zielgruppe: Öffentlichkeit
Veranstalter:
Referierende: Prof. Dr. Markus Dederich, Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln.