Veranstaltungen

Symposium Klinische Ethik: Die Neuregelung der Organspende

Zwischen Selbstbestimmung und Solidarpflichten

Im Neuenheimer Feld 410
Medizinische Klinik
69120 Heidelberg
Raum Hörsaal
Beginn:10. July 2019, 17:30 Uhr
Ende:10. July 2019, 20:30 Uhr

In Deutschland warten ca. 9.500 Patientinnen und Patienten auf ein Spenderorgan, demgegenüber stehen bundesweit 955 Organspenderinnen und Organspender im vergangenen Jahr. Derzeit wird im deutschen Bundestag darüber debattiert, ob und in welcher Weise das Aufkommen von Spenderorganen erhöht werden kann. Bislang gilt die sogenannte Entscheidungslösung, wonach jeder Bürger ab dem 16. Lebensjahr aufgefordert wird, eine Erklärung zur Organspende abzugeben. Neu diskutiert wird zum einen die Möglichkeit, dass jeder Bürger ein potentieller Organspender sein soll, es sei denn er hat ausdrücklich widersprochen. Ein anderer Vorschlag stellt die bewusste und freiwillige Entscheidung der Bürger in den Mittelpunkt. Jeder soll verpflichtend, etwa beim Abholen des Personalausweises seine Haltung zur Organspende dokumentieren.

Hinter diesen pragmatischen Lösungsversuchen stehen grundsätzliche Wertfragen, die kontrovers diskutiert werden: Ist es zulässig, im Falle der Widerspruchslösung Schweigen als Zustimmung zur Organentnahme zu werten? Darf ein Staat seine Bürger verpflichten, sich über die Veräußerung und Verwertung ihrer Organe Gedanken zu machen und hierzu schriftlich Stellung zu nehmen? Unterliegen Fragen der körperlichen Integrität und damit Fragen der Verwertung der eigenen Organe der höchstpersönlichen Entscheidungsbefugnis des Einzelnen oder ist es eine Solidarpflicht, sich über die Verwertung der eigenen Organe zu äußern, vielleicht sogar, selbige zu veräußern? Diese Fragen werden in Vorträgen und Podiumsgespräch mit renommierten Experten diskutiert.

 

https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/index.php?id=107998 Flyer Symposium "Neuregelung der Organspende" Poster Symposium "Neuregelung der Organspende"
Das erwartet Sie: Symposium
Zielgruppe: Fachpublikum, Patienten, Öffentlichkeit
Veranstalter: Dr. Beate Herrmann
Referierende: Prof. Dr. Wolfram Henn Prof. Dr. Wolfram Höfling PD Dr. Christina Schleicher Dr. Jan Pfeiffenberger
Organisator Klinisches Ethik-Komitee des Universitätsklnikums Heidelberg

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine zertifizierte Fortbildung.