Kliniken & Institute … Institute Zentrum für… Zentrum für… Leistungsverzeichnisse … Katalog Stand 2018 … Med. Mikrobiologie …

Anleitung für die Materialentnahme-Urin


Anleitungen für pflegerisches oder ärztliches Personal
Mittelstrahlurin (MSU):

Reinigung bei der Frau:

  • Unterwäsche ausziehen, Unterkörper vollständig entblößen.
  • Hände sorgfältig mit Wasser und Seife waschen, abspülen und mit Einweghandtuch trocknen.
  • Mit einer Hand die Schamlippen spreizen und geöffnet halten (bis die Uringewinnung abgeschlossen ist).
  • Äußeren Geschlechtsbereich mit der anderen Hand von vorn nach hinten dreimal mit in handwarmes Wasser getauchten Tupfern reinigen. Dabei jeweils neuen Tupfer verwenden.
  • Bereich um die Harnröhrenöffnung mit Tupfern trocknen und einen Tupfer in den Scheideneingang einlegen.

Reinigung beim Mann:

  • Unterwäsche ausziehen.
  • Hände sorgfältig mit Wasser und Seife waschen, abspülen und mit Einweghandtuch trocknen.
  • Vorhaut vollständig zurückziehen.
  • Eichel mit einem Tupfer und warmem Wasser waschen.
  • Mit dem zweiten Tupfer und warmem Wasser ohne Seife nachreinigen.
  • Mit einem dritten Tupfer die Eichel und die Harnröhrenöffnung trocknen.

Urinentnahme:

  • Nachdem der Harnstrahl für ca. 3 Sek. in Gang gekommen ist (diese erste Urinportion nicht für die mikrobiologische Untersuchung verwenden), werden bei Erwachsenen ca. 10-20 ml im sterilen Becher aufgefangen, ohne den Harnstrahl zu unterbrechen. Dabei Verunreinigung des Becherrandes durch Hand oder Kleidung vermeiden.
  • Urin in steriles Röhrchen füllen.
  • Transportröhrchen verschließen, beschriften und bis zur Weiterleitung in das Labor sofort kühl (+2-8°C) lagern.

Einmalkatheterurin:

Katheterisierung mit einem sterilen Einmalkatheter bei ausreichender Blasenfüllung. Nach Einführung des Katheters wird die erste Urinportion verworfen und die mittlere Portion steril aufgefangen.

Dauerkatheterurin:

Uringewinnung durch Punktion der dafür vorgesehenen Einstichstelle am System, die zuvor mit einem alkoholischen Desinfektionsmittel desinfiziert werden muss.

Blasenpunktionsurin und Punktionsurin aus Nierenbecken:

Uringewinnung durch Punktion der Blase oder des Nierenbeckens unter sterilen Kautelen.

Stand: 16.11.2012