Kliniken & Institute … Institute Zentrum für… Zentrum für… Leistungsverzeichnisse … Katalog Stand 2018 … Med. Mikrobiologie …

Anleitung für die Materialentnahme-Urin


Anleitung für Patientin
Mittelstrahluringewinnung (MSU) bei der Frau:

ANLEITUNG zur Uringewinnung. Bitte unbedingt vollständig durchlesen!

Sie wurden von Ihrem Arzt gebeten, Urin abzugeben, damit er feststellen kann, ob sich in Ihrem Urin Bakterien befinden.
Urin ist grundsätzlich eine sterile Körperflüssigkeit, d.h. bakterienfrei! Da aber unsere Haut überall reichlich mit Bakterien besiedelt ist, kommt es vor, dass die Hautbakterien den Urin, den man zur Untersuchung benötigt, verunreinigen, und damit ein falsches Ergebnis vortäuschen können!
Deshalb ist es wichtig, den Urin so sauber wie möglich aufzufangen.

Hierzu einige Tipps:

  • Bitte gehen Sie morgens nach dem Aufstehen nicht zur Toilette!
  • Legen Sie sich ein sauberes Handtuch, den sterilen Auffangbecher und das sterile Urintransportgefäß in greifbare Nähe.
  • Hände sorgfältig mit Seife und Wasser waschen, abspülen und mit Handtuch trocknen.
  • Waschen Sie sich gründlich die Geschlechtsteile: Spreizen Sie mit einer Hand die Schamlippen auseinander und waschen Sie diese Region gründlich mit Wasser ohne Seife. Dann trocknen Sie sich mit dem sauberen Handtuch ab. Bitte halten Sie die Schamlippen geöffnet bis die Uringewinnung abgeschlossen ist.
  • Nachdem der Harnstrahl für ca. 3 Sekunden in Gang gekommen ist, fangen Sie 10-20 ml Urin im Becher auf, ohne den Harnstrahl zu unterbrechen. Vermeiden Sie dabei möglichst eine Verunreinigung der Becherinnnenseite durch die Hände oder Kleidung.
  • Bitte füllen Sie den Urin ebenfalls unter Vermeidung von Verunreinigungen durch Hände oder Kleidung in das Transportgefäß um. Verschließen Sie dieses und beschriften Sie es mit Ihrem Namen.
  • Leiten Sie den abgefüllten Urin bitte umgehend an das Stationspersonal oder das Labor weiter.

Stand: 16.11.2012