Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Innere... Innere Medizin III:... Über uns Karriere Karriere Arbeiten in der ...

Arbeiten in der Kardiologie Heidelberg

Klinikmanagement

Nicht nur die Kommunikation ist in einer großen und wachsenden Klinik wie der Heidelberger Kardiologie eine stetige Herausforderung, auch die Organisation und kontinuierliche Verbesserung von Strukturen und Prozessen rücken immer stärker in den Vordergrund.

Um dieser Entwicklung kompetent und vorausschauend zu begegnen, wurde 2012 der abteilungsinterne Bereich des Strategie- und Organisationsmanagement (SOM) unter der Leitung von Dipl. Bio. MBA Joana Stumpf gegründet. Ziel des Teams ist es, übergreifende Themen zusammenzuführen, strategische Projekte voranzutreiben, die Öffentlichkeitsarbeit unserer Abteilung zu unterstützen und sowohl zentrale als auch dezentrale Prozesse zu begleiten, und somit den Ärztlichen Direktor, die Oberärzte und Funktionsoberärzte in ihren Managementaufgaben zu entlasten.

Doch das SOM-Team steht nicht nur für Kommunikation, Projekte und Prozesse, sondern auch dafür, die Open-door policy der Abteilung weiter in den Vordergrund zu rücken. Dies beinhaltet einen offenen Umgang mit Problemstellungen, die Erarbeitung von gemeinsamen Lösungsansätzen sowie Hilfestellung bei – auch vertraulichen – individuellen Lösungsansätzen.

Um jedem Mitarbeiter zusätzlichen Raum für die Weitergabe von Ideen, innovativen Ansätzen und Verbesserungsvorschlägen zu geben, wurde im Intranet des Klinikums unsere abteilungsinterne KreativBox installiert. Hier können Gedanken und Einfälle, auf Wunsch auch anonym, eingestellt werden, das SOM-Team kümmert sich dann um alles Weitere. Die besten Ideen des Jahres werden auf der Weihnachtsfeier durch Prof. Katus vorgestellt und prämiert.

Im Bereich der Wissenschaft steht den forschenden Ärzten und ihren Arbeitsgruppen Frau Dr. Tanja Weis (tanja.weis@med.uni-heidelberg.de) mit ihrem Team für Wissenschaftsmanagement (SMCU) zur Seite. Sie unterstützt und koordiniert übergreifende Forschungsanträge, die Einbettung des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung, und die Umsetzung von Forschungsstrukturprojekten, wie z.B. den derzeitigen Neubau und den damit verbunden Umzug vieler Arbeitsgruppen der Klinik in das neue Analysezentrum III sowie die Einrichtung einer hochmodernen kardiologischen Biobankrobotik.

Allgemeine Weiterbildungsmöglichkeiten

Neben einer gezielten und strukturierten Einarbeitung und individuellen Ausbildung bietet das Universitätsklinikum verschiedene Fort- und Weiterbildungsprogramme, mit welchen Sie sich konsequent auf Fach- und Forschungs- bzw. Führungskarriere vorbereiten können.

So haben Sie viele Möglichkeiten zu wachsen, Ihr berufliches Profil abzurunden und immer wieder neue Nuancen zu setzen.

TopLab (Link) ist eine Servicestelle des Universitätsklinikums Heidelberg, der medizinischen Fakultät Mannheim und der Universität Heidelberg und nimmt den Weiterbildungsbedarf in biowissenschaftlichen und medizinischen Forschungslaboren auf. TopLab richtet sich an alle MitarbeiterInnen (TA,BTA,CTA,MTA), DoktorandInnen und PostdoktorandInnen im medizinischen und sozialwissenschaftlichen Forschungslaboren des Universitätsklinikums Heidelberg, der medizinischen Fakultät Mannheim und der Universität Heidelberg und bietet zielgerichtete Qualifizierungsprojekte in Form von Seminaren sowie die Unterstützung von Expertennetzwerken.

Die Akademie für Gesundheitsberufe (Link) bietet berufsübergreifende Schulungen und Lehrgänge zu den Themenschwerpunkte Führen und Leiten, Kommunikation und Sprache, verschiedene Fachthemen, Recht, Lehren & Anleiten  sowie die Weiterbildung und Ausbildung in den verschiedenen Gesundheitsfachberufen an.

Unser notärztliches und intensivmedizinisches Ärzteteam bietet regelmäßig abteilungsinterne Reanimationskurse an, welche sich sowohl an das ärztliche als auch das nicht-ärztliche Personal richten.

Die internen Weiterbildungsmöglichkeiten speziell für ärztliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Sie im Webbereich  "Ärzte in Klinik und Wissenschaft" zusammengestellt.

Das Universitätsklinikum Heidelberg bietet Ihnen...

Jedem Mitarbeiter des Universitätsklinikums Heidelberg steht ein vielfältiges Angebot von zusätzlichen Leistungen zur Verfügung. 

Die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg bietet Ihnen...

Forschenden Ärzten und Wissenschaftlern steht – neben dem abteilungsinternen Team des Wissenschaftsmanagements der Inneren Medizin III – das Forschungsdekanat der Medizinischen Fakultät beratend zur Seite:  

  • Informationen über nationale und internationale Programme zur Forschungsförderung und zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Beratung, Unterstützung und administrative Hilfestellung bei Fragen rund um die Einwerbung von Drittmitteln
  • Individuelle Recherchen nach Finanzierungmöglichkeiten für Forschungsprojekte, Stipendien, Auslandsaufenthalte usw.
  • Betreuung der fakultätsinternen Programme zur Forschungs- und Nachwuchsförderung

Für weitere Fragestellungen eine akademische Laufbahn betreffend, wie bspw. zur Habilitation oder Erlangung einer a.p.l. Professur, ist das Dekanat der Medizinischen Fakultät Heidelberg gerne Ihr Ansprechpartner.

Soziales und Kommunikatives

Die Heidelberger Kardiologie – mehr als nur ein Arbeitsplatz.

Die Arbeit im klinischen Umfeld basiert auf einem kommunikativen Miteinander. Viele Bausteine greifen hier ineinander, und machen Kommunikation, Teamgedanke und gegenseitiges Kennen für einen erfolgreichen, gemeinsamen Weg unumgänglich.

Mit unseren etwa 325 Mitarbeitern (Pflegepersonal nicht eingerechnet), und somit größten und kontinuierlich wachsenden Abteilung des Universitätsklinikums Heidelberg, stellen wir uns jeden Tag wieder neu der Aufgabe, das fachliche und soziale Netzwerk der Abteilung kontinuierlich weiter zu entwickeln und zu stärken, sowie der Heterogenität der unterschiedlichen Bereiche die zentralen Berührungspunkte und unsere gemeinsame Zielrichtung gegenüber zu stellen.  Auch ist ein zentraler Gedanke, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Arbeit und Engagement immer wieder Danke zu sagen und die Leistung sowohl einzelner als auch vieler transparent und sichtbar werden zu lassen.

Verschiedene Events im Jahr geben unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, jenseits des Arbeitsalltags sich auszutauschen, kennen zu lernen und Netzwerke zu pflegen.

Bereits zu Zeiten des vorhergehenden Ärztlichen Direktors der Kardiologie, Prof. Dr. W. Kübler, war es Tradition, ein verlängertes Wochenende im Jahr gemeinsam in die Schweizer Berge zum Wandern zu fahren – gesponsert durch einen zusätzlichen Urlaubstag. Und auch weiterhin treffen sich in jedem Frühsommer sowohl ehemalige als auch aktive Kollegen im hochgelegenen Bivio, nahe Sankt Moritz, um die 3000er zu erklimmen, durch Schneeberge und Blumenwiesen zu wandern und gemeinsam abends am Kaminfeuer das Tagewerk ausklingen zu lassen. Viele Projektideen und auch private Kontakte sind hier bereits entstanden, und viele werden sicherlich noch folgen.

Um aber auch denjenigen die Möglichkeit einer gemeinschaftlichen Auszeit zu geben, die aus persönlichen Gründen nicht an der mehrtägigen Abteilungswanderung teilnehmen können, wird ein jährliches abteilungsinternes Sommerevent organisiert – sei es ein Grillfest, eine Weinlagenwanderung oder Kanufahren. Auch bedankt sich der Vorstand des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät Heidelberg allsommerlich bei seinen gesamten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem großen Sommerfest, welches in den letzten Jahren im Beachclub des Tiergartenschwimmbads stattfand und meist bis in die frühen Morgenstunden Raum und Zeit für Austausch und Kommunikation bietet.

Das wichtigste abteilungsinterne Event des Jahres ist und bleibt jedoch unsere Weihnachtsfeier. Diese nimmt Prof. Dr. H. Katus alljährlich zum Anlass, sich bei der gesamten Abteilung mit einem umfangreichen Catering für die gute Arbeit und das unermüdliche Engagement zu bedanken. Das abendliche Programm wird von den einzelnen Bereichen jedes Jahr mit viel Humor und abwechslungsreichen Ideen begleitet, und birgt immer wieder einen Fundus von gemeinsamen Erinnerungen und Schmunzlern...

Um trotz der Heterogenität der einzelnen Bereiche der Abteilung, der wachsenden Mitarbeiterzahl sowie der steigenden Komplexität der internen Strukturen ein Medium der Sichtbarkeit von Veränderungen, Leistungen, Erfolgen, Konzepten und Projekten zu schaffen, wurde im Jahr 2013 unser abteilungsinterner Newsletter ins Leben gerufen. Dieser berichtet vierteljährlich über personelle und strukturelle Veränderungen, aktuelle Projekte und interne soziale Events, und stellt in jeder Ausgabe einen Bereich der Abteilung ausführlich vor.  

Regelmäßige bereichsinterne Arbeitstreffen, Jour Fixe, Teammeetings und Informationsrunden vervollständigen das Bild des sozialen und kommunikativen Miteinanders, das unsere Abteilung dazu macht was sie ist – mehr als nur ein Arbeitsplatz!

Freunde und Förderer der Kardiologie Heidelberg e. V.

Bereits 2005 hat es sich der gemeinnützige Förderverein Freunde und Förderer der Kardiologie Heidelberg e.V. zur Aufgabe gemacht, die Patienten und Ärzte unserer kardiologischen Abteilung aktiv zu unterstützen.

In Zeiten rückläufiger finanzieller Landesmittel und gleichzeitig steigender Personal- und Sachmittelkosten hilft der Förderverein, den innovativen Fortschritt von Forschung und Wissenschaft sowohl heute als auch zukünftig den Patienten zugutekommen zu lassen. Häufig sind es kleine Dinge, die den großen Unterschied ausmachen und den Klinikaufenthalt der Patienten und den Alltag der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erleichtern, doch selbst große Wünsche konnten bereits erfüllt werden: Auf unserer deutschlandweit einmaligen Herzinsuffizienz-Wachstation stehen den Patienten Dank des Fördervereins seit kurzem modernste Fahrrad-Ergometer zur Verfügung.

Auch in der Forschungs- und Wissenschaftsförderung ist der Förderverein aktiv: Gezielt werden die Weiterqualifikation und Forschung unserer Ärzte finanziell unterstützt, wie z.B. Fortbildungen, Forschungsprojekte und -aufenthalte und Kongress- und Tagungsreisen.

Mitgliedern des Vereins stehen zudem interne Seminare und Veranstaltungen offen, hier seien z.B. Reanimationskurse oder Führungen durch die Klinik genannt.

Obendrein ist es ein Anliegen des Fördervereins, Patienten und Interessierte über die verschiedenen Krankheitsbilder und deren innovative Behandlungsmöglichkeiten zu informieren – und natürlich nicht zuletzt für die Unterstützung der Vereinsarbeit zu begeistern. Um ein Forum der Information zu bieten und gleichzeitig die finanziellen Mittel des Fördervereins zu stützen, organisieren die Mitglieder Benefizveranstaltungen, Patientenseminare oder Informationsstände auf sozialen Events im Rhein-Neckar-Kreis.

So hat bspw. am 19. Juli 2014 das SAP Sinfonieorchester unter der Leitung von Johanna Weitkamp in der Rudolf-Wild-Halle Eppelheim ein Benefizkonzert zugunsten der Freunde und Förderer der Kardiologie Heidelberg e.V. gegeben. Die Ärztinnen und Ärzte unserer Abteilung boten dort ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um das Thema Herz und gaben Einblicke in den Klinikalltag. Nähere Informationen zum Konzert finden Sie hier.