Kliniken & Institute ... Kliniken Zentrum für Innere... Klinik für Allgemeine... Forschung Forschungsschwerpunkte ...

HEIDISS

Achtsamkeitsbasierte Gruppentherapie zur Reduktion diabetischer Spätschäden bei Diabetes mellitus Typ 2

Zusammenfassung

Im Rahmen einer interdisziplinären Studie zur Erforschung der Therapie des Diabetes mellitus wurde in der HEIDIS-Studie (Heidelberger Diabetes und Stress Studie) der Einfluss einer achtsamkeitsorientierten psychosozialen Intervention auf den Verlauf und das Auftreten makro- und mikrovaskulärer Spätschäden bei Diabetes mellitus Typ 2 untersucht. Ausgangspunkt der Untersuchung waren Vorarbeiten von Bierhaus et al., dass psychischer Stress und Diabetes ähnliche Mechanismen auf zellulärer Ebene beeinflussen und sich negative Effekte so eventuell potenzieren.

Insgesamt wurden 110 Patienten entweder einer Mindfulness-Based-Stressreduktion-Intervention oder der Standardtherapie randomisiert zugeordnet. Über insgesamt 5 Jahre soll die Wirkung dieser strukturierten psychosozialen Intervention auf den somatischen Krankheitsverlauf untersucht werden. Im Rahmen von Selbstbeurteilungsbögen werden auch Befindlichkeit, Lebensqualität und Stresserleben als Zielkriterien mituntersucht.

Laufzeit:

Gefördert von: Manfred Lautenschläger Stiftung

Arbeitsgruppe

V. Faude, M. Hartmann

Kooperationspartner

P. Nawroth, S. Kopf (Endokrinologie, Heidelberg)