Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Innere Medizin V:… Für Patienten Unsere Stationen

Unsere Stationen

Die Medizinische Klinik V verfügt über eine Station für die allogene Stammzelltransplantation und zwei Stationen für autologe Stammzelltransplantationen und Behandlung von Leukämien und Lymphomen. Dazu kommt die Hämatologische Intensivstation, auf der auch die CAR-T-Zelltherapien durchgeführt werden. Viele Teilschritte der einzelnen Behandlungen erfolgen, ebenso wie die Vor- und Nachbetreuung, in unseren Ambulanzen sowie in unserer Hämatologischen Tagesklinik. Auf allen Stationen werden unsere Patienten von einem erfahrenen Behandlungsteam betreut. Die Diversität und die Spezialisierungen innerhalb der Medizinischen Klinik V in allen Belangen den richtigen Ansprechpartner. 

Station Ackermann/Thannhauser

 

 

Auf diesen beiden Stationen finden im Wesentlichen Chemotherapie-Behandlungen und autologe Transplantationen statt. Bei der autologen Transplantation werden unseren Patienten eigene Knochenmark- oder eigene Blutstammzellen übertragen, die ihnen zuvor entnommen wurden. Zudem werden hier Patienten mit intensiven Chemotherapien und Patienten mit akuten Leukämien versorgt.

Unser speziell ausgebildetes Pflegepersonal, Fachärzte/innen und weitere Berufsgruppen begleiten die Patienten auf diesen Stationen individuell und umfassend.  

 

Leitung

Björn Müller

Pflegerische Leitung (Station Thannhauser/ Ackermann)

Praxisanleiter
Hygienebeauftragter in der Pflege


Stellvertretende Leitung

Bianka Walter

Gesundheits- und Krankenpflegerin für Onkologie



Station von Dusch

Diese Spezialstation ist für Patienten während der stationären Phase ihrer allogenen Stammzelltransplantationen konzipiert und ausgerüstet. Bei der allogenen Transplantation wird das Transplantat unserem Patienten von einem gesunden Spender übertragen. Während Ihres Aufenthaltes bei uns gilt es Sie vor Infektionen zu bewahren, da Ihr Immunsystem durch die Therapie meist stark geschwächt ist.

 

Aus diesem Grunde verfügen alle Patientenzimmer über eine spezielle Luftfilterung, die Krankheitserreger effektiv entfernt und damit das Infektionsrisiko deutlich reduziert. Die Zimmer sind nach modernsten Anforderungen gestaltet und neben einem separaten Bad mit Dusche unter anderem mit Fernseher, Kühlschrank, Ergometer-Fahrrad und natürlich Internetzugang ausgestattet.

Leitung

Maria Lommatzsch

Stationsleitung


Stellvertretende Leitung

Anette Dugimont

Stellv. Stationsleitung (Station von Dusch - KMT)


06221 56-39386

Die Station Theodor von Dusch ist eng mit der Hämatologischen Intensivstation mit einem gemeinsamen Pflegeteam verbunden. Das multiprofessionelle Team aus Ärzten/Ärztinnen, Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen, Sozialdienst, Brückenpflege und Seelsorgern/innen wird regelmäßig geschult, um die optimale Patientenversorgung zu gewährleisten. 

Das Stationsteam mit langjähriger Erfahrung arbeitet unter Einbeziehung der neuesten medizinischen Entwicklungen. 

Hämatologische Intensivstation von Dusch

 

Die Hämatologische Intensivstation bildet mit der Station von Dusch eine interdisziplinäre Einheit. Unsere Patienten werden von einem gemeinsamen Pflegeteam betreut. Diese Intensivstation ist auf die Behandlung unserer Patienten mit hämatologischen Grunderkrankungen inklusive Stammzelltransplantation spezialisiert.

 

Die Hämatologische Intensivstation verfügt über bis zu 16 Betten in modernen Einzel- und Zweibettzimmern mit separaten Nasszellen und modernsten medizinischen Versorgungssystemen. 

Leitung

Maria Lommatzsch

Stationsleitung


Stellvertretende Leitung

Anette Dugimont

Stellv. Stationsleitung (Station von Dusch - IMC)


06221 56-39386

Auch hier kann das gesamte Spektrum hämatologischer Zelltherapie einschließlich allogener Transplantation und CAR-T-Zell-Therapie durchgeführt werden.

Das Team unserer Intensivstation ist vor allem eins: eingespielt! Dadurch sind die besonderen Herausforderungen zu meistern. 

Hämatologische Tagesklinik V

 

Als erste Einrichtung in Deutschland bietet unsere Tagesklinik ein Programm zur ambulanten autologen Stammzelltransplantation an. Unser flexibles Angebot ermöglicht es unseren Patienten, in vertrauter Umgebung zu bleiben und die Tagesgestaltung keiner Krankenhausroutine unterzuordnen. Die optimale Verzahnung von stationärer und ambulanter Versorgung und das individuell zugeschnittene Therapieangebot für unsere Patienten gehört zu den Tätigkeiten des Tagesklinik-Teams. 

 

In der Tagesklinik haben die Mitarbeitenden immer ein offenes Ohr für die Patienten

Leitung

Maria Lommatzsch

Stationsleitung


Stellvertretende Leitung

Anette Dugimont

Stellv. Stationsleitung (Tagesklinik V)


06221 56-39386

Unsere Tagesklinik steht Ihnen an sieben Tagen pro Woche zur Verfügung und ist auch die Anlaufstation für Patienten mit ambulanter autologer Stammzelltransplantation.

Unser Team verfügt über eine langjährige hämatologische und onkologische Erfahrung und wird Sie individuell versorgen.