Kliniken & Institute … Kliniken Zentrum für Innere… Innere Medizin V:… Über uns Karriere Ärzte in Klinik und…

Ärzte in Klinik und Forschung

Neben hochqualifizierter Patientenversorgung und Lehre ist die Forschung ein wichtiger Schwerpunkt der Medizinischen Klinik V. Der Standort Heidelberg bietet die bestmögliche Plattform, um neue Wege in der Medizin zu beschreiten. Die Schwerpunkte unserer Fachabteilungen qualifizieren diese als eine der weltweit renommiertesten Einrichtungen. Die Expertise unserer Forschungsteams gepaart mit den entsprechenden Technologien bündeln das ganze Know-How unter einem Dach. Darüber hinaus bestehen enge wissenschaftliche Kooperationen mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und international hochangesehenen Forschungsinstituten wie das European Molecular Biology Laboratorium (EMBL) in Heidelberg. 

Durch die Vernetzung nationaler und internationaler Studien entwickeln wir wirksame Therapien und Verfahren, die den entscheidenden Unterschied ausmachen und uns ermöglichen, Medizin weiter zu denken. Bei uns erwarten Sie neben Präzisionsmedizin, vernetzter Prozesse und interdisziplinärer Verzahnung vor allem eins: individuelle Entfaltungsmöglichkeiten!

Fragen auch Sie sich: Wann habe ich das letzte Mal etwas zum allerersten Mal getan?

Dann sind Sie bei uns in der Medizinischen Klinik V genau richtig!


Bei uns können Sie sich

mit Leidenschaft der Medizin widmen!


Unser Mentoringprogramm

Der Einstieg in das Leben eines Arztes/einer Ärztin ist zweifelsohne herausfordernd. Wir unterstützen Sie aktiv sowohl bei der Aufnahme eigenverantwortlicher Patientenversorgung als auch beim Start Ihrer wissenschaftlichen Forschungsarbeit. Dabei legen wir besonderen Wert auf die gute Atmosphäre und die individuelle Unterstützung.

Persönliche Mentoren/innen – jeweils ein Oberarzt/eine Oberärztin der Medizinischen Klinik V und ein erfahrener Assistenzarzt/-ärztin – stehen Ihnen zur Seite. Sei es für Information oder Beratung, in strukturellen und medizinischen Belangen, aber auch in zwischenmenschlichen Interaktionen. Regelmäßige Feedback-Gespräche sind fester Bestandteil unseres Mentoringprogramms.

Es ist uns wichtig, Sie in Ihrer klinischen und wissenschaftlichen Karriere zu fördern und als Teil unseres Teams ankommen zu lassen.


Unser Mentoringprogramm

lebt vom persönlichen Kontakt

Das Konzept des Mentoring ist angelehnt an die Figur „Mentor“ in der griechischen Mythologie, der wohlwollend und beratend in entscheidenden Situationen zur Seite steht. Diese Fürsorge beschränkt sich nicht auf konkrete fachliche Fragestellungen oder Techniken, sondern ist vor allem dann wertvoll, wenn es um die Entwicklung von Zielen geht. Wir möchten, dass Sie sich mit Ihrem Engagement und Ihrer Persönlichkeit einbringen können.

Sie werden von dieser Zusammenarbeit profitieren.


>>> HIER GEHT ES ZU UNSEREN AKTUELLEN FORSCHUNGSPROJEKTEN

Innovative Therapieansätze

Bei der CAR-T-Zelltherapie werden körpereigene T-Zellen im Labor genetisch verändert

Haplo-idente Stammzelltransplantation

Für Patienten ohne passenden Familien- oder Fremdspender ist es möglich, mit modernen Transplantationsverfahren
familiäre Spender zu nutzen, die nicht vollständig passen. Die Wirksamkeit dieser Therapie kann Leben retten.

Quantensprung Car-T-Zelltherapie

Immunzellen des Patienten werden gentechnisch so verändert, dass sie den Tumor erkennen und bekämpfen. Insbesondere dann eine Strategie wenn andere Therapieansätze nicht mehr in Frage kommen.

Unser Rotationsystem

Unser Rotationssystem sieht zahlreiche Einsatzorte vor und bietet Ihnen damit die Möglichkeit einer sehr breiten internistischen, hämatologischen und onkologischen Ausbildung. Zudem werden Sie regelmäßig in die zytologische Befundung von Blutbildern und Knochenmark eingebunden. Nutzen Sie das breite Spektrum unserer Fachbereiche, denn

Ihre Spezialisierung soll sich an Ihren Neigungen orientieren.

Rotation innerhalb der Med V

  • Normalstation
  • Wach- und Intensivstation
  • Ambulanzen
  • Poliklinik
  • Allogene Transplantationsambulanz
  • Myelom- und Autologe Transplantationsambulanz
  • Rheumatologische Ambulanz
  • Amyloidoseambulanz
  • Myeloische Ambulanz / ALL
  • NHL / CLL- Ambulanz
  • Sarkomambulanz

Rotationsmöglichkeiten/ Kooperation innerhalb des Universitätsklinikums Heidelberg

 

  • Notfallaufnahme
  • Sonographie
  • Gastrointensiv/Kardiointensiv
  • NCT Tagesklinik/NCT Ambulanz

Außenrotation/ Kooperation mit anderen Häusern

  • Thoraxklinik
  • KH St. Vincentius


Stipendien und Förderprogramme

Die Medizinische Fakultät der Universität hat zahlreiche Stipendien und Förderprogramme etabliert, um sowohl wissenschaftliche als auch klinische Karrieren gleichermaßen zu unterstützen. Uns ist daran gelegen, interessierte Assistenzärzte/innen sowohl auf dem Weg zum Facharzt/ärztin als auch zur Habilitation zu unterstützen. Sie können zwischen 3-6-monatigen Kurzzeitstipendien bis hin zu mehrjährigen Programmen wählen. Für längerfristige Forschungsprojekte kann nach Absprache und Möglichkeiten sogar eine 50 – 100% Freistellung bei entsprechender Förderung erfolgen.

Eine weitere Möglichkeit zur Förderung für Assistenzärzte/innen besteht nach mehrjähriger Postdoc-Erfahrung im Ausland. Bei uns in der Medizinischen Klinik V können Sie im Rahmen von Nachwuchsprogrammen eine eigenständige Arbeitsgruppe aufbauen. Als Beispiele für diese Förderprogramme seien hier das Max-Eder-Nachwuchsgruppenprogramm der Deutschen Krebshilfe und das Emmy Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DGF) genannt.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Programmen und Stipendien

Steigern Sie Ihre Karrierechancen!

Fortbildungen und wissenschaftliche Veranstaltungen

Die Medizinische Klinik V bietet sowohl für unsere erfahrenen Mitarbeitenden als für unseren Ärztenachwuchs ein breit gefächertes und strukturiertes Fortbildungskonzept. Wir möchten die Entwicklung unserer Mitarbeitenden vorantreiben und zwar nach den jeweils neuesten wissenschaftlichen Standards bzw. den medizinischen Leitlinien unserer Fachgesellschaft. Der herausragende Standort Heidelberg ermöglicht zusätzlich weitreichende Fortbildungsangebote und Veranstaltungsformate. Neben der Medizinischen Fakultät bieten auch das Deutsche Krebsforschungszentrum und das Nationale Zentrum für Tumorerkrankungen Heidelberg regelmäßig interessante Vorträge an; dabei reichen die Referierenden von Promovierenden bis zu Nobelpreisträgern.


So kommen Sie an der Med V weiter!


Interne Fortbildungen und Konferenzen

Interne Fortbildungen und Konferenzen

  • Montagsfortbildung“ wöchentliche Fortbildungsveranstaltung

  „Der spannende Fall“/ M&M Konferenz, Vorstellung der Task Forces

  • State-of-the-Art-Vortragsreihe immer mittwochs

In Abstimmung mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg findet eine interdisziplinäre Vortragsreihe zu onkologischen Themen statt:

  • Lymphomkonferenz
  • Leukämiekonferenz
  • Konferenz Multiples Myelom

Am NCT finden weitere Veranstaltungen statt wie

  • „Heidelberg Grand Rounds“ 5x im Jahr

Diese Veranstaltungsreihe bietet eine Plattform für Forschende und Kliniker, auf der namhafte Experten/innen neueste klinische und wissenschaftliche Erkenntnisse in relevanten Gebieten der Onkologie und Hämatologie vorstellen.

Regelmäßig werden weitere Fortbildungen angeboten zu Innerer Medizin, Hämatologie, Rheumatologie, Onkologie, Infektiologie und vieles mehr. 

Propädeutikkurse

Mit Propädeutik ist die „Einführung in eine Wissenschaft“ gemeint.

Unser Propädeutikkurs beinhaltet wichtige Grundkenntnisse der Hämatologie/Onkologie und Rheumatologie. Alle bedeutenden Themen werden praxisorientiert präsentiert. Dieser 14-tägig stattfindende Kurs richtet sich vornehmlich an Berufseinsteiger/innen und vermittelt in angenehmer Atmosphäre das Handwerkszeug für den Stationsalltag. 

Propädeutik-Kurs [PDF]

Externe Fortbildungen

  • Fortbildungen zur Knochenmark- und FACS-Diagnostik
  • Fortbildungen zur Intensivmedizin
  • Fortbildungen zur Sonographie

Für externe Fortbildungen ist eine Freistellung und eine Beteiligung an den Kosten möglich.